Der Krieg gegen die Orks

Seite 4 von 40 Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 22 ... 40  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Der Krieg gegen die Orks

Beitrag  Gast am Mo 26 Sep 2011 - 9:34

Pellinor hörte still und ungeduldig zu. Ihm brannte es auf der Zunge seine Idee zu erläutern, doch er wurdenicht gefragt. Er wusste, erst hatte Rakulur das Wort, dann vielleicht er, vorausgesetzt Duran erteilte es ihm. Also schwieg er und behielt die Kelche im Auge.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Der Krieg gegen die Orks

Beitrag  Gast am Mo 26 Sep 2011 - 11:33

Rakulur sah die ganze Zeit rüber zu Duran als Owen redete. Er hörte zu bis Owen seine Ausführungen beendete.

"Wissen wir genau wieviele Orks in Bärenfels sind?" fragte er in die Runde "NEIN! Es könnten meherere Trupps sein die durch die löcherigen Linien gesickert sind und bei aller Liebe Owen, Asdis ist keine Feldherrin. Sie ist eine außergewöhnliche Bogenschützin doch einem offenen Kampf mit einer ungewissen Anzahl Orks sollte sie sich nicht stellen. Nicht mit so wenig Männern. Sie tut gut daran sich im Anwesen zu verschanzen bis Hilfe da ist. Alle Bauern im Umkreis sollten sich nach Bärenfels begeben und sich bewaffnen. Vorräte wären für einige Wochen vorhanden. Falls sich die Menge der angreifenden Orks genau bestimmen ließe könnte sie dann mit den bewaffneten Bewohnern auf Jagt gehen, denn wir wissen alle das ein bewaffneter Amsivare im Kampf einem Ork ebenbürtig sein kann wenn es um sein Land und seine Familie geht!"


Zuletzt von Rakulur am Mo 26 Sep 2011 - 14:35 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Der Krieg gegen die Orks

Beitrag  Gast am Mo 26 Sep 2011 - 12:55

Pellinor hörte dem Hauptmann zu und nickte, immer noch stumm. Duran tat einen tiefen zug aus seinem Pokal, woraufhin Pellinor nachgoss. Dann trat er an seinen angestammten Platz zurück.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Der Krieg gegen die Orks

Beitrag  Owen McCallaghan am Mo 26 Sep 2011 - 18:05

Owen hörte ebenso aufmerksam zu und meinte:
"Aye, Rakulur, Du hast natürlich Recht, dass Asdis keine Feldherrin ist. Aber ich glaube wohl, dass ihr der Gedanke der Verschanzung auch schon gekommen ist. Und dass sie die Bauern evakuiert kann ich mir auch vorstellen. Nur... wie gesagt... wir können es uns, meines Erachtens nach, nicht leisten, jetzt umzukehren. Aber wir könnten einen Boten schicken, der die Anweisungen überbringt."
avatar
Owen McCallaghan
Amsivare
Amsivare

Anzahl der Beiträge : 788
Anmeldedatum : 22.06.11
Alter : 27
Ort : Meppen

Nach oben Nach unten

Re: Der Krieg gegen die Orks

Beitrag  Duran am Mo 26 Sep 2011 - 21:38

"So meine Herren. Ein Bote mit Anweisungen ist unterwegs nach Bärenfels.
Wir müssen sowieso warten bis der König eingetroffen ist. Erst dann kann entschieden werden wie es weitergeht."
avatar
Duran
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 1068
Anmeldedatum : 31.05.11
Alter : 35
Ort : Meppen

Nach oben Nach unten

Re: Der Krieg gegen die Orks

Beitrag  Gast am Mo 26 Sep 2011 - 22:16

Pellinor war enttäuscht. Sein Plan hätte sicher funktioniert. Doch er wollte sich nicht noch einmal gegen seinen Herrn auflehnen. Also schwieg er, räumte die Becher weg und dachte nach. Er würde später mal mit Owen reden, vielleicht konnte er so das ein oder andere Bauernleben retten. Pellinor füllte Wasser in den Großen Krug und begann mit dem Abwasch, als sich eine Hand auf seine Schulter legte.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Der Krieg gegen die Orks

Beitrag  Owen McCallaghan am Mo 26 Sep 2011 - 22:53

- gelöscht -


Zuletzt von Owen McCallaghan am Di 27 Sep 2011 - 16:50 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Owen McCallaghan
Amsivare
Amsivare

Anzahl der Beiträge : 788
Anmeldedatum : 22.06.11
Alter : 27
Ort : Meppen

Nach oben Nach unten

Re: Der Krieg gegen die Orks

Beitrag  Gast am Di 27 Sep 2011 - 12:09

[Ok dann streichen wir das letzte und machen so weiter:]


Pellinor war enttäuscht. Sein Plan hätte sicher funktioniert. Doch er wollte sich nicht noch einmal gegen seinen Herrn auflehnen. Also schwieg er, räumte die Becher weg und dachte nach. Pellinor füllte Wasser in den Großen Krug und begann mit dem Abwasch. Er machte sich ein wenig Sorgen um seine Leute, doch wusste er dass bei den Straßenzuständen in Amsivar nichts Garantie hatte. Schließlich war er mit Abwasch und Abtrocknen fertig und überlegte nun, was er als nächstes zu tun war.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Der Krieg gegen die Orks

Beitrag  Owen McCallaghan am Di 27 Sep 2011 - 16:49

Owen hatte während des Gespräches gemerkt, dass Pellinor irgendetwas auf der Seele lag.
Nach der Unterredung ging er zu dem Jungen, welcher gerade den Abwasch machte und fragte:

"Was bedrückt dich, Junge?"
avatar
Owen McCallaghan
Amsivare
Amsivare

Anzahl der Beiträge : 788
Anmeldedatum : 22.06.11
Alter : 27
Ort : Meppen

Nach oben Nach unten

Re: Der Krieg gegen die Orks

Beitrag  Gast am Di 27 Sep 2011 - 17:07

"Ich glaube wir hätten eine Chance aus dieser Zwickmühle rauszukommen..." Der Junge schwieg kurz nachdenklich. "Wenn die Orks wirklich intelligent sind oder einen gemeinsamen Anführer haben, könnten wir uns das zu nutze machen. Wir müssten diese Kampfgruppe lediglich hier her holen, dazu bräuchten wir nur eine gute Lügengeschichte und einen von uns magisch kontrollierten Ork oder einen sehr überzeugenden Mimen. Wir holen das Pack unter irgend einem Vorwand hier her und machen sie zusammen mit ihren Artgenossen hier fertig." Er grinste. "Klingt vielleicht nach Wahnsinn, aber ich hab mir das genaustens überlegt. und welches Risiko ist schon dabei? Und im Krieg ist jede Lüge rechtens, gerade gegen orks."

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Der Krieg gegen die Orks

Beitrag  Owen McCallaghan am Di 27 Sep 2011 - 17:31

Owen sah Pellinor plötzlich mit einem dunklen Blick an.
"Junge... ich warne dich nur ein einziges Mal. Ich persönlich habe kein Problem mit Magie... aber die Amsivaren sind keine großen Freunde der magischen Praktiken. Egal welcher Schule... ich rate dir, diesen Vorschlag Duran zu unterbreiten, aber nur, wenn ich dabei bin. Sonst kann ich für nichts garantieren. ABER: Solche Äusserungen niemals vor Andur bringen, niemals vor Hamar, niemals vor irgendwem. Magie ist ein äusserst sensibles Thema hier und so offen wie man in Nituria vielleicht darüber sprechen kann, so offen kann man hier eben nicht darüber sprechen."

Dann meinte er weiterhin:
"Aber lass uns zu Duran gehen und die Idee besprechen. Vielleicht lässt sich ja was machen."
avatar
Owen McCallaghan
Amsivare
Amsivare

Anzahl der Beiträge : 788
Anmeldedatum : 22.06.11
Alter : 27
Ort : Meppen

Nach oben Nach unten

Re: Der Krieg gegen die Orks

Beitrag  Gast am Di 27 Sep 2011 - 20:15

"was hat man in Amsivar gegen magie?", fragte Pellinor. "ich denke sie ist etwas natürliches, genauso könnte man sagen dass es mysteriös ist dass ich meine Arme bewegen kann..." Er schwieg kurz. "Aber danke für den Hinweis. Ich werde mich dran halten. Theoretisch bräuchte man nicht einmal einen Ork dafür. Ein sehr geschickter Mensch würde auch schon reichen..."

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Der Krieg gegen die Orks

Beitrag  Duran am Sa 1 Okt 2011 - 22:02

Duran stand gerade von seinem Stuhl auf als ein Bote in sein Zelt kam.
"Sir der König ist gleich hier! Seine Majestät und mehr als sechshundert Soldaten als Vorhut!
Ich dachte ihr solltet das wissen Sir." sagte der Junge.
Duran sah auf.
"Danke. Ich werde gleich fertig sein."
Duran nam noch ein Kupferstück aus seinem Beutel und warf es dem Jungen zu.
Der Bote fing das Kupferstück verneigte sich sagte danke und ging schnellen Schrittes aus dem Zelt.
Da Duran sich für die Ankunft des Königs rüsten wollte rief er laut nach seinem Knappen.
avatar
Duran
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 1068
Anmeldedatum : 31.05.11
Alter : 35
Ort : Meppen

Nach oben Nach unten

Re: Der Krieg gegen die Orks

Beitrag  Owen McCallaghan am Mo 3 Okt 2011 - 23:24

Owen sah Pellinor an und meinte:
"Die Amsivaren haben etwas gegen Magie - mehr brauchst du im Moment nicht zu wissen. Sei also vorsichtig, wenn du so etwas vorschlägst. Aber jetzt komm, Duran hat gerufen."

Mit diesen Worten lief Owen los ins Zelt des Ritters und zog Pellinor mit sich.
"Du hast gerufen, mein Freund?"
avatar
Owen McCallaghan
Amsivare
Amsivare

Anzahl der Beiträge : 788
Anmeldedatum : 22.06.11
Alter : 27
Ort : Meppen

Nach oben Nach unten

Re: Der Krieg gegen die Orks

Beitrag  Duran am Sa 8 Okt 2011 - 16:58

Duran stand mit dem Rücken zum Eingang und sagte nur:
"Der König kommt! Knappe hilf mir in meine Rüstung los!
Owen mach dich etwas schick. Ich werde mit ihm reden müssen und du kommst mit!"
avatar
Duran
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 1068
Anmeldedatum : 31.05.11
Alter : 35
Ort : Meppen

Nach oben Nach unten

Re: Der Krieg gegen die Orks

Beitrag  Owen McCallaghan am Sa 8 Okt 2011 - 17:34

Owen nickte sofort und ging zügig in sein Zelt.
Er zog sich seine guen Anziehsachen an, eine frische Hose, einen sauberen Wappenrock und seine Ledertunika.

Nachdem er noch kurz seine Schuhe gebürstet und sich sein Gesicht gewaschen hatte ging er wieder zu Duran um zu sehen, wie weit der Ritter war.

avatar
Owen McCallaghan
Amsivare
Amsivare

Anzahl der Beiträge : 788
Anmeldedatum : 22.06.11
Alter : 27
Ort : Meppen

Nach oben Nach unten

Re: Der Krieg gegen die Orks

Beitrag  Duran am So 9 Okt 2011 - 21:13

Als Owen wieder zu Duran kam war der durch seinen Knappen fertig gerüstet und hatte seinen besseren Wappenrock an.
"So nun werden wir mit dem König reden."
Duran trat vor sein Zelt und ging wie alle anderen Würdenträger vor die Zeltstadt um den König begrüßen zu können.
Owen, Rakulur und alle anderen Amsivaren nahmen hinter Duran platz und alle warteten gespannt auf die Ankunft des Königs.
avatar
Duran
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 1068
Anmeldedatum : 31.05.11
Alter : 35
Ort : Meppen

Nach oben Nach unten

Re: Der Krieg gegen die Orks

Beitrag  Duran am Mo 10 Okt 2011 - 20:53

Der König kam mit seinem Gefolge kurz nach dem die Männer sich aufgestellt hatten an. Er brachte mehrere hundert Soldaten mit die sofort anfingen das Königszelt auf zu bauen.
Alle waren angespannt und der König gab bekannt dass ein jeder sich in seinem Zelt aufhalten sollte damit sie nach und nach zum König geholt werden konnten.
Duran war verwundert dass er wohl einer der ersten war den der König sehen wollte.
Ein Diener holte Duran und seine Männer ab und führte sie zum König.
Dieser saß auf einem kunstvoll gefertigten Stuhl in seinem Zelt welches offen stand und fütterte seinen Sperber mit kleinen Fleischstücken. Ein paar Meter vor dem König kniete Duran sich ab und wartete drauf dass der König ihm bemerkte.
avatar
Duran
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 1068
Anmeldedatum : 31.05.11
Alter : 35
Ort : Meppen

Nach oben Nach unten

Re: Der Krieg gegen die Orks

Beitrag  Duran am Do 13 Okt 2011 - 21:09

"Erhebt euch Ritter Duran. Es freut uns euch gesund wieder zu sehen." sagte der König.
Duran und seine Gefolgschaft stand auf.
"Auch ich bin hoch erfreut euch zu sehen mein König." antwortete Duran.
Der König sprach mit Duran seinem Vasallen über die Drachenlande über Bärenfels und über die Orks.
Nach einem längeren Bericht von Duran stand der König auf.
"Wir erlauben euch Ritter Duran auf der Stelle nach Bärenfels zu reiten und euch dort um eure Länderei zu kümmern. Vielleicht könnt ihr für uns wichtige Informationen bekommen. Wir wünschen euch viel Glück auf eurem Weg. Meldet euch umgehend bei mir wenn ihr alles geklärt habt." so endete das Gespräch.
Duran und die anderen verneigten sich noch einmal vor dem König und traten den Rückweg an.
Am seinem Zelt angekommen ließ Duran die Pferde satteln und Packen.
avatar
Duran
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 1068
Anmeldedatum : 31.05.11
Alter : 35
Ort : Meppen

Nach oben Nach unten

Re: Der Krieg gegen die Orks

Beitrag  Duran am So 16 Okt 2011 - 22:23

Nach einer Besprechung mit seinen Leuten und einer kurzen Verabschiedung von ein paar anderen Rittern die Duran gut kannte und mochte ritten sie bei guten Wetter in Richtung Bärenfels.
avatar
Duran
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 1068
Anmeldedatum : 31.05.11
Alter : 35
Ort : Meppen

Nach oben Nach unten

Re: Der Krieg gegen die Orks

Beitrag  Duran am Mi 19 Okt 2011 - 22:38

Nach vielen Meilen die sie geschafft hatten hielt Duran an.
"Sollten wir getrennt werden reitet jeder auf eigene Faust nach Bärenfels!"
Alle nickten.
Ein paar Meilen weiter als ob eine böse Macht Duran gehört hatte wurden sie durch eine Horde Orks getrennt.
Es waren zu viele und sie mussten um sie herum reiten wurden aber bei ihrem Unterfangen bemerkt und mussten fliehen.
"Hoffentlich schaffen es alle." dachte Duran.
avatar
Duran
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 1068
Anmeldedatum : 31.05.11
Alter : 35
Ort : Meppen

Nach oben Nach unten

Re: Der Krieg gegen die Orks

Beitrag  Duran am Do 19 Apr 2012 - 16:22

Auf unzähligen Liegen lagen Verletzte die sich ihre frisch genähten Wunden oder die Stümpfe ihrer abgesägten Arme und Beine hielten und wimmerten.
Hunderte Soldaten lagen aufgetürmt auf Haufen die darauf warteten verbrannt zu werden um keine Seuchen aufkommen zu lassen.
Der letzte Angriff auf Bahlio hatte lange gedauert. Zwei ganze Tage hatten sie die Stadt belagert und gehofft eine Lücke in die Belagerten schlagen zu können. Zumindest hatten sie die Orks in die Stadt zurück gedrängt doch immer mehr Grünhäute kamen auf dem Seeweg in die Stadt.
Der nächste Plan den sie hatten war die Stadt eingekesselt zu lassen und diese Bestien auszuhungern. Es blieb ihnen auch nichts anderes übrig. Sie hatten kaum noch Soldaten und fast keine Nahrung mehr. Die Verstärkung lies auf sich warten. Auch der Nachschub würde noch einig Tage brauchen bis er da war.
Jetzt hieß es: Abwarten und Ausharren.

avatar
Duran
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 1068
Anmeldedatum : 31.05.11
Alter : 35
Ort : Meppen

Nach oben Nach unten

Re: Der Krieg gegen die Orks

Beitrag  Owen McCallaghan am Mi 2 Mai 2012 - 0:39

Owen packte wieder einmal seine Sachen.

Gambeson, Kettenhemd, Dagros Helm, Morgenstern, Schild, Pfeil, Bogen, Ledertunika, Wappenrock und natürlich die übliche Ersatzkleidung.
Langsam, wie in Gedanken, polierte er den Helm des Sturmbrechers. Er hatte ihn ihm auf der Tannenburg gegeben und gesagt, er solle darauf aufpassen. Nun stand er da. Er würde dieses besondere Rüstungsteil hüten wie seinen Augapfel - und zwar indem er ihn trug.

Beim Packen rasten die Gedanken durch seinen Kopf und zu seinem Erstaunen stellte er fest, dass es ihm dieses Mal nicht so schwer fiel zu gehen. Schließlich hatte er dieses Mal niemanden, den er unbeaufsichtigt zurückließ auf der Burg. Asdis war fort und außerhalb seines Einflussbereiches. Zwar machte er sich Sorgen um sie, aber er wusste auch, dass er nichts tun konnte. Daher war er in einem Zwispalt, der ihn auf der einen Seite erleichterte und auf der anderen Seite machtlos machte. Doch er verdrängte die Machtlosigkeit und versuchte das Beste daraus zu machen.

Owen hatte gepackt und seine Sachen zu einem der amsivarischen Pferde gebracht. Das schwere, schwarze Ross stand tumb da, als er es belud.

Er hatte, bevor er seine eigenen Sachen gepackt hatte, dafür gesorgt, dass Durans Rüstung, Waffen und andere Gegenstände eingepackt wurden. Er hatte es beaufsichtigt, als die Wachen es verstauten und nach draußen brachten.
Jetzt, wo Duran keinen Knappen mehr hatte, sorgte Owen sich darum, dass seinem Herren an nichts fehlte und er sich nicht noch selbst um so belanglose Sachen kümmern musste, wie das Beladen seines Pferdes.

So stand er nun draußen und packte alles auf, Durans und auch sein Gepäck.
avatar
Owen McCallaghan
Amsivare
Amsivare

Anzahl der Beiträge : 788
Anmeldedatum : 22.06.11
Alter : 27
Ort : Meppen

Nach oben Nach unten

Re: Der Krieg gegen die Orks

Beitrag  Svea am Do 3 Mai 2012 - 13:19

Nahe von der Stadt Bahlio.
Svea lag völlig erschöpft und verletzt an einem Baum gelehnt.
Sie blutete stark aus einer Wunde am Arm. Orks hatten sie aufgespührt und hielten sie wohl für leichte Beute und eine schnelle Mahlzeit. Eine Alchemistin darf man halt nicht ärgern, dachte sich Svea und musste lächeln.
Sie pflegte die Verletzung, als ihre Zofe zu ihr trat. "Herrin, ich habe am Horizont rauch gesehen und es sieht aus wie eine Stadt."
Svea nickte. Eine Stadt, da waren mit Sicherheit auch Menschen. "Alsuna, hast du gesehen ob dort gekämpft wird oder ob der Rauch von Kochstellen kommt?"
Alsuna grinste über beide Ohren und Svea konnte sich die Antwort selbst geben. "Du müsst dich zügeln! Wir sind nicht in Ragantha oder in Mimamaid, ich kann dich nicht retten! Also du hast dich zu zügeln! Hast du Menschen gesehen?" Die Zofe schaute auf den Boden und zuckte mit der Schulter. Svea brauchte hilfe, sie wusste nicht wo sie war, wo Finjas und Rondrians Hof war, sie wusste garnichts. Außer das sie ein Mädchen beschützte das auch den Namen Svea trug. Da die Göttin, ihr diese Aufgabe gab. "Dann gehen wir erstmal dorthin und schauen ob wir Überlebende finden!"
avatar
Svea
Amsivarenanwärter

Anzahl der Beiträge : 251
Anmeldedatum : 29.04.12

Nach oben Nach unten

Re: Der Krieg gegen die Orks

Beitrag  Duran am So 6 Mai 2012 - 22:09

Nun waren Duran und seine Männer auf dem Weg nach Baliho. Sie würden ihre Pausen nur auf nur auf das nötigste beschrenken. Jede Sekunde war wertvoll. Zu lange hatten sie sich schon auf Bärenfels ausgeruht. Duran hoffte dass sie gut vorran kommen würden.
avatar
Duran
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 1068
Anmeldedatum : 31.05.11
Alter : 35
Ort : Meppen

Nach oben Nach unten

Re: Der Krieg gegen die Orks

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 4 von 40 Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 22 ... 40  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten