Die Geschehnisse um Salome, Finja, Ulfúr, Karah und Owen

Seite 5 von 14 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 9 ... 14  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Die Geschehnisse um Salome, Finja, Ulfúr, Karah und Owen

Beitrag  Salome Reuss am So 6 Aug 2017 - 22:12

Die Schreiberin warf Finja einen aufmerksamen Blick zu, als diese sie mit "Salome" ansprach.
Ihre Mundwinkel zuckten bei dem Versuch ein Lächeln zu unterdrücken.
Sie kam Finjas Aufforderungen nach, doch es lief nicht so flüssig wie es nach der wiederholten Zusammenarbeit in den Drachenlanden zu erwarten gewesen wäre.
avatar
Salome Reuss
Amsivarenanwärter

Anzahl der Beiträge : 206
Anmeldedatum : 14.06.16
Alter : 24
Ort : Hamburg

Nach oben Nach unten

Re: Die Geschehnisse um Salome, Finja, Ulfúr, Karah und Owen

Beitrag  Finja am So 6 Aug 2017 - 22:30

Erstaunt blickte Finja kurz zu Karah " Mädchen ich kenne dich nicht aber das war verdammt gut mitgedacht. So muss ich dir auch deinen Pfeilschaft nicht zerstören." Dann wandte Sie den Blick wieder Owen zu und zerschnitt mit einem kleinen Messer, das sie aus einer versteckten Scheide an ihrem Knöchel zog Wams und Hemd soweit dass der Pfeil und die Wunde gut zugänglich waren. Sie zu Karah dann zu Salome, die Augen der Freundin irritierten Sie, doch darüber konnte sie sich jetzt keine Gedanken machen. "Salome, du hältst Owen stabil in Seitenlange während ich den Pfeil entferne verstanden? Was ist denn nur los mit dir? Ich weiß du kannst das besser ich habe schon mit dir gearbeitet!" Sie wartete keine Antwort ab sondern sah zu Karah "Du nimmst aus dem Beutel Verbandmull und drückst es fest auf die Wunde sobald ich den Pfeil gezogen habe. Tränke es vorher mit der Flüssigkeit in der braunen Flasche, vielleicht können wir so Entzündungen verringern. Alles klar?" Sie legte die Hände um den Schaft des Pfeils und machte sich bereit ihn zu entfernen.
Vorher sah sie sich aber nochmal um, Ulfur wo war er? Er könnte hier mit Sicherheit viel helfen
avatar
Finja
Amsivare
Amsivare

Anzahl der Beiträge : 843
Anmeldedatum : 09.04.12
Alter : 36
Ort : Ludwigshafen am Rhein

Nach oben Nach unten

Re: Die Geschehnisse um Salome, Finja, Ulfúr, Karah und Owen

Beitrag  Ulfúr am So 6 Aug 2017 - 22:47

Die Hand vom Wolf griff nach der kleinen braunen Flasche und reichte sie Karah.
"Kleine Krähe... ich bin stolz auf Dich.", sagte er leise genug, als dass Finja und Salome ihn nicht hören konnten und so nebensächlich, dass es in der Hektik fast unterging.

Dann rückte er näher an Owen heran und sagte:
"Finja... ich bin hier. Wenn Du etwas brauchst, sag es. Ich habe im Lazarett wieder viel gelernt. Sicherlich wird uns das zum Vorteil gereichen. Und wenn alle Stricke reißen kann ich die Geister fragen, ob sie Owen noch eine Chance geben."


Die Augen des Verletzten rollten wild in den Höhlen und schauten abwechselnd zwischen den Anwesenden hin und her.
Tränen liefen ihm über die Schläfen ins kurze Haar und Ulfúr war sich nicht sicher, ob sie vom Schmerz herrührten oder davon, was Chagrin mit der Seele des jungen Mannes angestellt hatte.
avatar
Ulfúr
Amsivare
Amsivare

Anzahl der Beiträge : 307
Anmeldedatum : 09.08.15

Nach oben Nach unten

Re: Die Geschehnisse um Salome, Finja, Ulfúr, Karah und Owen

Beitrag  Finja am So 6 Aug 2017 - 22:55

Er tauchte so plötzlich neben ihr auf, dass Finja merklich erschrack. "Ulfur, den Achten und allen Geistern sei Dank dass du hier bist. Ich weiß nicht ob es richtig ist den Pfeil zu ziehen, ich mache mir Sorgen dass seine Lunge kollabiert oder ich große Gefäße oder das Herz verletze. Wenn etwas davon passiert müssen wir schnell handeln, und mit aller Kraft die wir aufbieten können, versuchen die Verletzungen zu heilen. Es ist mir völlig egal wie wir das machen, aber Owen stirbt mir hier nicht unter den Fingern weg. Nicht er, nicht hier das hat er nicht verdient. NICHT SO!" Die letzten Worte schrie Finja fast.
avatar
Finja
Amsivare
Amsivare

Anzahl der Beiträge : 843
Anmeldedatum : 09.04.12
Alter : 36
Ort : Ludwigshafen am Rhein

Nach oben Nach unten

Re: Die Geschehnisse um Salome, Finja, Ulfúr, Karah und Owen

Beitrag  Ulfúr am So 6 Aug 2017 - 23:04

Der Wolf legte Finja eine Hand auf die Schulter. 
"Ruhig, Finja. Er atmet ja noch. Also lass uns mit dem nötigen Eifer, aber ohne Hektik und Furcht versuchen ihn von der Schwelle zu bekommen."

Er tat einen tiefen Atemzug.
avatar
Ulfúr
Amsivare
Amsivare

Anzahl der Beiträge : 307
Anmeldedatum : 09.08.15

Nach oben Nach unten

Re: Die Geschehnisse um Salome, Finja, Ulfúr, Karah und Owen

Beitrag  Finja am So 6 Aug 2017 - 23:24

Finja schüttelte sich kurz wie ein Hund der aus dem Wasser kommt und versuchte so einen klaren Kopf zu bekommen. Da sah sie Ulfur an "Danke!" sie blickte weiter zu Salome und Karah "Ich hoffe ihr seid soweit, ich ziehe jetzt den Pfeil." Damit legte sie ihre Hände wieder um den Schaft des Pfeils und zog ihn mit einer gleichmäßigen, zügigen nicht ruckartigen Bewegung aus Owens Oberkörper. Am Ende löste er sich mit einem "Plopp" aus der Wunde. Schnell drückte Finja Verbandmull auf die Wunde und wartete angespannt auf Owens nächsten Atemzug. Mit leicht zitternden Fingern tastete sie nach dem Puls an seinen Hals und fand ihn endlich. Etwas Schnell, aber gut zu tasten und regelmäßig.
avatar
Finja
Amsivare
Amsivare

Anzahl der Beiträge : 843
Anmeldedatum : 09.04.12
Alter : 36
Ort : Ludwigshafen am Rhein

Nach oben Nach unten

Re: Die Geschehnisse um Salome, Finja, Ulfúr, Karah und Owen

Beitrag  Salome Reuss am So 6 Aug 2017 - 23:43

Die schwarzen Augen beobachtete Finja und Ulfúr ganz genau, während sie Owen festhielt.
Bei Finjas Ausbruch trat ein zufriedener Zug um sie, ansonsten blieb ihr Gesicht ausdruckslos.
In einem Moment, als sie sich vollkommen sicher war, das alle Aufmerksamkeit dem Verletzten galt, zog sie ihren kleinen Dolch ein winziges Stück aus der Scheide und drückte ihren Daumen auf die Klinge. Ohne die anderen aus den Augen zu lassen zog sie den blutigen Finger über Owens Nacken.
Dabei murmelte sie kaum hörbar "du bist ihnen wichtig, also wirst du nicht sterben." und hielt den Krieger wieder mit beiden Händen auf der Seite.

Salome war wie betäubt, sie kniete neben Sir Owen und dann wieder nicht. Sie wusste wie sie Finja helfen konnte, aber ihre Hände folgten ihren Anweisungen nur sehr verzögert und unpräzise, als würde sie jemand anderen anleiten. Im Lazarett hatte Salome gelernt in einer Notsituation alle störenden Gedanken beiseite zu schieben und sich ganz auf die notwendigen Handlungen zu konzentrieren. Das versuchte sie auch jetzt, aber die seltsame Distanz zum Geschehen machten es ihr schwierig bei der Sache zu bleiben. Als ihre Hände dann auch noch anfingen ganz andere Dinge zu tun, brach ihre Konzentation komplett. Verwirrt beobachtete sie sich selbst. Das Blut auf Owens Nacken schien eine seltsame Verbindung herzustellen. Plötzlich fühlte sie seinen Herzschlag so deutlich, als wäre es ihr eigener. Gleichzeitig spürte sie, wie ihre Kraft aus ihr heraussickerte und das bereits bekannte Gefühl der Leere herauf beschwor. Als ihr Blick verschwamm und in ihren Ohren ein Rauschen toste, hörte sie plötzlich eine Stimme "Keine Sorge, meine Kleine. Ich bin vielleicht keine Heilerin, aber von diesen Dingen verstehe ich etwas. Ich werde nur soviel nehmen wie gebraucht wird."

Wieder spielte um die Lippen der Schreiberin ein leichtes Lächeln, als Finja den Pfeil entfernte und begann die Wunde zu versorgen.
avatar
Salome Reuss
Amsivarenanwärter

Anzahl der Beiträge : 206
Anmeldedatum : 14.06.16
Alter : 24
Ort : Hamburg

Nach oben Nach unten

Re: Die Geschehnisse um Salome, Finja, Ulfúr, Karah und Owen

Beitrag  Karah am Mo 7 Aug 2017 - 7:10

Karah beobachtete die Szene schweigend, tat wie ihr geheißen und unterstütze so gut sie konnte. Sie hatte sich nie wirklich mit der Heilung beschäftigt, die Funktionen im Körper waren ihr fast zur Gänze unbekannt. Sie wusste nur von manchen Kräutern was sie bewirken konnten, hatte besagte aber noch nie gesehen oder gar selbst verwendet.
Also schwieg und lernte sie.
avatar
Karah
Verbündet
Verbündet

Anzahl der Beiträge : 107
Anmeldedatum : 01.08.17
Alter : 27

Nach oben Nach unten

Re: Die Geschehnisse um Salome, Finja, Ulfúr, Karah und Owen

Beitrag  Ulfúr am Mo 7 Aug 2017 - 8:42

Der Wolf hatte nicht gesehen, was Salome tat. Aber in dem Moment als sie anfing zu wirken wurde er hellhörig. 
Aufmerksam beobachtete er den Prozess. 

Genau so aufmerksam schaute er Finja bei der Arbeit zu. 
Von der Frau würde er viel lernen können, wenn die Zeit es zuließ. 
Aber jetzt musste er ganz hier sein. 

Genau wie Karah. 
Sie tat ihm fast leid. So eine Arbeit konnte an die Nieren gehen. Sonst schoss man nur allzu schnell einen Pfeil von der Sehne ohne, dass man die Folgen sehen musste. 
Aber wenn sie unter ihm lernen würde, dann würde sie schon bald den Schwerpunkt verlagern müssen. Weg vom Schießen hin zum Heilen. 


Owen krallte sich plötzlich in Karahs Ärmel. 
Er hustete etwas Blut und sah sie dann mit einem schmerzverzerrtem Grinsen an. 
"Guter Schuss.", sagte er, bevor er das Bewusstsein verlor. 
Sein Herzschlag wurde etwas ruhiger, die Atmung rasselte aber nach wie vor.
avatar
Ulfúr
Amsivare
Amsivare

Anzahl der Beiträge : 307
Anmeldedatum : 09.08.15

Nach oben Nach unten

Re: Die Geschehnisse um Salome, Finja, Ulfúr, Karah und Owen

Beitrag  Karah am Mo 7 Aug 2017 - 9:08

Als der ihr unbekannte Mann anfing zu Husten und sich in ihren Ärmel krallte, holte er damit Karah aus ihrer Starre. Sie schaute ihm kurz in die Augen, bevor dieser das Bewusstsein verlor. Guter Schuss hallte es in ihren Ohren nach und eine Träne kullerte ihr die rechte Wange hinab. „Du wirst leben“ murmelte sie trotzig und wischte sich schnell mit dem Ärmel über ihr Gesicht.
avatar
Karah
Verbündet
Verbündet

Anzahl der Beiträge : 107
Anmeldedatum : 01.08.17
Alter : 27

Nach oben Nach unten

Re: Die Geschehnisse um Salome, Finja, Ulfúr, Karah und Owen

Beitrag  Ulfúr am Mo 7 Aug 2017 - 12:01

Ulfur sah seine Schülerin an und sagte ruhig und ohne einen bösen Unterton:
"Weinen bringt ihn nicht zurück. Schau gut zu. Wenn Du mit mir reist wirst Du öfter helfen als schießen. Besser Du gewöhnst Dich jetzt daran... sonst gibt es vielleicht ein böses Erwachen. Als meine Schülerin wirst Du das Leben schätzen lernen. Nicht das Töten. Und dass Du weinst ist gut. Das zeigt mir, dass Du mitfühlen kannst. Jetzt müssen wir aus dem Mitfühlen nur noch ein Helfen machen. Und dann sind wir auf einem guten Weg. Ich werde Dir zeigen, wie Du die Geister dazu bewegst einen kranken oder verletzten Leib zu verarzten."
avatar
Ulfúr
Amsivare
Amsivare

Anzahl der Beiträge : 307
Anmeldedatum : 09.08.15

Nach oben Nach unten

Re: Die Geschehnisse um Salome, Finja, Ulfúr, Karah und Owen

Beitrag  Karah am Mo 7 Aug 2017 - 12:45

Karah schaute zu ihrem Lehrmeister auf „Ulúr, nacher... auf ein Wort.“ Und in ihrem Gesicht war nichts mehr von ihren vorherigen Gefühlen zu sehen. Wenn man jedoch tiefer Blickte, entdeckte man einen kleinen Funken Wut, der langsam abebbte sobald Karah sich abwandte und der Heilerin half die Wunde zu versorgen.
avatar
Karah
Verbündet
Verbündet

Anzahl der Beiträge : 107
Anmeldedatum : 01.08.17
Alter : 27

Nach oben Nach unten

Re: Die Geschehnisse um Salome, Finja, Ulfúr, Karah und Owen

Beitrag  Salome Reuss am Mo 7 Aug 2017 - 13:14

Mit einem leichten aber stetigen Strom von Kraft unterstütze Salome Finjas Bemühungen.
Es war kein refinierter Zauber und sie ging auch nicht besonders behutsam vor,
es schien eher so, als würde die magische Verbindung Owen ans Leben ketten.
Ihn zwingen einen Atemzug nach dem anderen zu tun.
avatar
Salome Reuss
Amsivarenanwärter

Anzahl der Beiträge : 206
Anmeldedatum : 14.06.16
Alter : 24
Ort : Hamburg

Nach oben Nach unten

Re: Die Geschehnisse um Salome, Finja, Ulfúr, Karah und Owen

Beitrag  Ulfúr am Mo 7 Aug 2017 - 13:24

Ulfur spürte den Zauber von Salome und merkte, dass er sich eigentlich zurückziehen konnte. 
Also lehnte er sich etwas zurück und atmete tief durch. 

"Wenn Du etwas auf dem Herzen hast, dann ist das hier in der Runde in den besten Händen die Du finden kannst."
avatar
Ulfúr
Amsivare
Amsivare

Anzahl der Beiträge : 307
Anmeldedatum : 09.08.15

Nach oben Nach unten

Re: Die Geschehnisse um Salome, Finja, Ulfúr, Karah und Owen

Beitrag  Karah am Mo 7 Aug 2017 - 20:04

Als die Wunde soweit verarztet war und auch Ulfúr sich zurück lehnte, entspannte sie sich langsam und seufzte schwer.
Da sie vorerst nicht gebraucht wurde stand sie auf und ging ein Stück in den Wald, grade soweit, dass sie die anderen noch sehen und wenn nötig, hören konnte. Sie setzte sich auf einen Stein und kramte aus ihrem Beutel am Gürtel einen kleinen Gegenstand hervor. Lange blickte sie ihn an.
avatar
Karah
Verbündet
Verbündet

Anzahl der Beiträge : 107
Anmeldedatum : 01.08.17
Alter : 27

Nach oben Nach unten

Re: Die Geschehnisse um Salome, Finja, Ulfúr, Karah und Owen

Beitrag  Ulfúr am Mo 7 Aug 2017 - 20:23

Ulfúr trat von hinten an seiner Schülerin heran.
"Du wolltest mich sprechen?"
avatar
Ulfúr
Amsivare
Amsivare

Anzahl der Beiträge : 307
Anmeldedatum : 09.08.15

Nach oben Nach unten

Re: Die Geschehnisse um Salome, Finja, Ulfúr, Karah und Owen

Beitrag  Karah am Mo 7 Aug 2017 - 20:39

Sie schloss ihre Hand um die von Blut überzogene Pfeilspitze.
„Wieso hast du das vorhin gesagt?“

Bevor der Schamane fragen konnte, was genau sie meinte, stand sie auf, schaute ihn an und sprach auch schon weiter.
„Das du stolz auf mich bist. Ich verstehe es nicht. Warum? Warum bist du stolz auf mich? Ich habe fast einen Menschen getötet Ulfúr!“ Sie wurde immer lauter und den letzten Satz schrie sie fast. „Es ist keine Entschuldigung, dass ich nicht wusste, dass hinter dieser unheimlichen, magiegetränkten Dunkelheit noch ein Mensch stehen könnte. Wäre diese Heilerin nicht gewesen und du nicht.." Sie streckte ihren Arm aus und wies in Richtung des Lagers. "Er hätte niemals überlebt. Das hätte ich mir nie verzeihen können!“

Sie sah am Gesichtsausdruck des Wolfes, dass er etwas entgegnen wollte, wischte seinen ungesagten Einwand aber einfach mit einer​ Handbewegung bei Seite und fuhr fort:
„Du sagtest, bei dir werde ich lernen das Leben zu schätzen und nicht das Töten. Was genau denkst du von mir?“
Da war sie... diese Wut, die vorhin nur einen Lidschlag lang zu sehen war und die sich jetzt langsam einen Weg an die Oberfläche bahnte.  „Ich töte nicht zum Spaß. Ich bin keine Kriegerin die sich für das Töten anderer bezahlen lässt.“
Nun schaute sie betreten zu Boden und ihre Stimme wurde wieder leiser. So laut wie sie geworden war, hatten die anderen sie bestimmt hören können. „Ich töte nicht, nein.. ich jage nicht weil es mir gefällt... sondern weil die Winter bei uns hart sein können und unsere Ernte nicht reicht. Ich habe vorher noch nie auf einen Menschen geschossen Ulfúr... noch nie.“ Die letzten Worte hatte sie geflüstert und nun schaute sie ihren Lehrmeister aus tränennassen Augen an.
avatar
Karah
Verbündet
Verbündet

Anzahl der Beiträge : 107
Anmeldedatum : 01.08.17
Alter : 27

Nach oben Nach unten

Re: Die Geschehnisse um Salome, Finja, Ulfúr, Karah und Owen

Beitrag  Finja am Mo 7 Aug 2017 - 20:49

Finja bekam nichts von dem mit was um sie herum geschah, nicht das Gespräch zwischen Kahra und Ulfur auch Salomes magisches Wirken registrierte sie nicht. Sie konzentrierte sich ganz auf ihre Tätigkeit. Nachdem sie den Pfeil gezogen hatte, reinigte und versorgte sie die Wunde auf der Vorderseite und verschloss sie mit einer Auflage die sie mit Honig bestrich, darüber legte sie einen Verband den sie mit Harz fixierte. Ebenso verfuhr sie mit der Wunde am Rücken. Wie ferngesteuert lief sie dabei zwischen den anderen umher, schob die helfenden Hände mal hierhin mal dorthin wo sie sie gerade brauchte. Nachdem beide Wunden ordentlich versorgt waren zog sie ihr Hörrohr aus dem Lederbeutel. Mit besorgten Blick setzte sie es auf Owens Thorax, und hörte wie durch ein Wunder sein Herz gleichmäßig und kräftig schlagen. Sie seufzte erleichtert, keine Nebengeräusche oder ein abgeschwächtes Geräusch, wie es bei einer Verletzung des Herzbeutels oder der großen Gefäße der Fall gewesen wäre. Auch die Lunge auf der linken Seite hörte sich gut an, die Rechte untere Lungenspitze machte ihr Sorgen, dort hörte sie nur ganz schwach das Ein und Ausströmen der Luft. Sie runzelte die Stirn und begann erneut in dem Lederbeutel zu kramen und legte diverse Utensilien um sich herum aus. Während dieser Vorbereitungen begann Finja wie geistesabwesend zu singen https://m.soundcloud.com/epictigermusic97/bear-mccreary-dance-of-the-druids-outlander-ost erst leise und etwas unsicher doch mit der Zeit gewann ihre Stimme an Kraft. Als sie begann zu singen, legte sich ein leichter Schimmer um ihre Hände und auch der Mondstein an ihrem Anhänger begann wieder zu leuchten, erst ganz schwach und mit der Zeit mit der ihre Stimme an Kraft gewann wurde auch das Leuchten kräftiger. Vorsichtig setzte sie einen kleinen Schnitt auf der rechten Seite. Dafür zählte sie in der Mitte des Schlüsselbeins den Zwischenraum der 2ten und 3ten Rippe ab. Danach schob sie ihren Finger in den Schnitt und schob daran entlang das Metallröhrchen bis sie ein leichtes Zischen hörte. Als Owen wieder einatmete verschloss sie das Röhrchen mit ihrem Finger bevor sie es zwischen den nächsten Atemzügen auf einen Glaskolben steckte der in einer kleinen, Mit Stroh gepolsterten Holzkiste lag und einen Lederlappen enthielt der zwar Luft hinaus aber nicht wieder hinein ließ. Sie beobachtete das Ganze ein paar Atemzüge lang und setze auch erneut ihr Hörrohr auf Owens Brust. Das Atemgeräusch war nun schon viel deutlicher zu hören. Schnell sicherte sie noch diese Konstruktion und tastete dann noch prüfend die anderen Verbände ab. Ihre Hände hinterließen dabei feine weiße Linien auf Owens Körper die sich über den Wunden zusammenzogen.
Nachdem sie fertig war richtete sie sich auf, ihr Rücken schmerzte und sie sah die anderen blinzelnd an „ Mehr kann ich nicht für ihn tun.“
avatar
Finja
Amsivare
Amsivare

Anzahl der Beiträge : 843
Anmeldedatum : 09.04.12
Alter : 36
Ort : Ludwigshafen am Rhein

Nach oben Nach unten

Re: Die Geschehnisse um Salome, Finja, Ulfúr, Karah und Owen

Beitrag  Salome Reuss am Mo 7 Aug 2017 - 21:30

Salome folgte jeder von Finjas Bewegungen genau und studierte den Fluss ihrer Magie, dabei achtete sie sorgsam darauf nie in die Nähe der weißen Fäden zu kommen und auch ihre eigene magische Verbindung zu Owen hielt sie von der der Heilerin fern.
Als Finja fertig war legte sie den Verwundeten behutsam auf den Boden und strich dabei scheinbar zufällig über seinen Nacken.
Danach zog sie fast genauso behutsam ihr Bewusstsein zurück.
"Eine beeindruckende Arbeit! Vorallem wenn man bedenkt, dass Ihr keine abgeschlossene Ausbildung genossen haben könnt und Euer Können hierzulande wahrscheinlich nur im größten Notfall nutzt.", sie schenkte Finja ein anerkennendes Lächeln.
avatar
Salome Reuss
Amsivarenanwärter

Anzahl der Beiträge : 206
Anmeldedatum : 14.06.16
Alter : 24
Ort : Hamburg

Nach oben Nach unten

Re: Die Geschehnisse um Salome, Finja, Ulfúr, Karah und Owen

Beitrag  Finja am Mo 7 Aug 2017 - 21:37

Irritiert sah Finja Salome an. Es war ihr Freundin und dann doch wieder nicht. Die Stimme, Ihre Augen, und wieso sprach sie sie plötzlich mit Sie an? Verzweifelt sah sie sich nach Ulfur und Karah um, sie laut rufen wollte sie nicht, denn ganz sicher war sie sich nicht dass Salome keine Gefahr drohte.
Ihr Blick wandte sich wieder der jungen Frau zu.
"Wer bist du? Du bist nicht Salome."
Innerlich verfluchte sie sich dass sie während ihrer Arbeit nicht mehr auf ihre Umgebung geachtet hatte.
avatar
Finja
Amsivare
Amsivare

Anzahl der Beiträge : 843
Anmeldedatum : 09.04.12
Alter : 36
Ort : Ludwigshafen am Rhein

Nach oben Nach unten

Re: Die Geschehnisse um Salome, Finja, Ulfúr, Karah und Owen

Beitrag  Salome Reuss am Mo 7 Aug 2017 - 22:10

Salome, oder die Person in ihrem Körper, ließ sich nach hinten sinken und setzte sich bequem neben Owen.
Entspannt beobachtete sie Finja. Bedächtig schüttelte sie den Kopf
"Nein, das bin ich nicht." Sie schwieg einen Moment "aber vielleicht ist es besser so. Salome hätte Euch nicht so helfen können wie ich es getan habe."
Sie seufzte und blickte in den jetzt wieder klaren Sternenhimmel.
"Ihr seid erschöpft und müsst Euch um Owen kümmern. Die anderen sind für den Moment mit sich selbst beschäftigt."
Die schwarzen Augen richteten sich wieder auf Finja "Vielleicht sollten wir dieses Gespräch auf en späteren Zeitpunkt verschieben."
avatar
Salome Reuss
Amsivarenanwärter

Anzahl der Beiträge : 206
Anmeldedatum : 14.06.16
Alter : 24
Ort : Hamburg

Nach oben Nach unten

Re: Die Geschehnisse um Salome, Finja, Ulfúr, Karah und Owen

Beitrag  Finja am Mo 7 Aug 2017 - 22:19

Finja war verstört und unsagbar müde, die Begegnung mit Chagrin, die Operation an Owen all das hatte nach dem langen Marsch am Tag ihre Kräfte ziemlich aufgezehrt.
"Warte, auch wenn wir jetzt keine Zeit haben, gib mir einen Hinweis für Salome. Sie spürt dass sie anders ist, vermag aber aber nicht das möglicherweise Gute darin sehen."
avatar
Finja
Amsivare
Amsivare

Anzahl der Beiträge : 843
Anmeldedatum : 09.04.12
Alter : 36
Ort : Ludwigshafen am Rhein

Nach oben Nach unten

Re: Die Geschehnisse um Salome, Finja, Ulfúr, Karah und Owen

Beitrag  Ulfúr am Mo 7 Aug 2017 - 22:30

Sie schloss ihre Hand um die von Blut überzogene Pfeilspitze.
„Wieso hast du das vorhin gesagt?“

Bevor der Schamane fragen konnte, was genau sie meinte, stand sie auf, schaute ihn an und sprach auch schon weiter.
„Das du stolz auf mich bist. Ich verstehe es nicht. Warum? Warum bist du stolz auf mich? Ich habe fast einen Menschen getötet Ulfúr!“ Sie wurde immer lauter und den letzten Satz schrie sie fast. „Es ist keine Entschuldigung, dass ich nicht wusste, dass hinter dieser unheimlichen, magiegetränkten Dunkelheit noch ein Mensch stehen könnte. Wäre diese Heilerin nicht gewesen und du nicht.." Sie streckte ihren Arm aus und wies in Richtung des Lagers. "Er hätte niemals überlebt. Das hätte ich mir nie verzeihen können!“

Sie sah am Gesichtsausdruck des Wolfes, dass er etwas entgegnen wollte, wischte seinen ungesagten Einwand aber einfach mit einer​ Handbewegung bei Seite und fuhr fort:
„Du sagtest, bei dir werde ich lernen das Leben zu schätzen und nicht das Töten. Was genau denkst du von mir?“
Da war sie... diese Wut, die vorhin nur einen Lidschlag lang zu sehen war und die sich jetzt langsam einen Weg an die Oberfläche bahnte. „Ich töte nicht zum Spaß. Ich bin keine Kriegerin die sich für das Töten anderer bezahlen lässt.“
Nun schaute sie betreten zu Boden und ihre Stimme wurde wieder leiser. So laut wie sie geworden war, hatten die anderen sie bestimmt hören können. „Ich töte nicht, nein.. ich jage nicht weil es mir gefällt... sondern weil die Winter bei uns hart sein können und unsere Ernte nicht reicht. Ich habe vorher noch nie auf einen Menschen geschossen Ulfúr... noch nie.“ Die letzten Worte hatte sie geflüstert und nun schaute sie ihren Lehrmeister aus tränennassen Augen an.


Ulfúr ließ den Gefühlsausbruch ohne eine große Regung über sich ergehen.
Als Karah die Tränen in die Augen stiegen und sie ihn ansah schüttelte er leicht den Kopf.

"Aber, aber, Kleine Krähe. Weder habe ich angenommen Du würdest fürs Töten bezahlt noch, dass Du am Töten Spaß hast."
Er sah in die Dunkelheit des Waldes.

"Warum ich stolz auf Dich bin? Weil Du etwas getan hast, was ich niemals hätte tun können. Das Richtige. Dieser Mann, den Du da auf der Lichtung siehst, war besessen. Und er ist einer der einflussreichsten Menschen, die dem Baron unterstehen. Ich habe mich lange mit einem Elfen namens Seran, der sehr viel über Dämonen und Geister versteht über Owen McCallaghan unterhalten. Er und ich sind uns einig, dass Owen niemals bei Sinnen einen Pakt mit dem Dämon eingegangen wäre. Aber die Umstände haben ihn geschwächt. Er hat vor Kurzem seine Frau verloren. Das hat ihm den Verstand geraubt. Da kam Chagrin."

Der Wolf sah Karah wieder tief in die Augen.
"Karah, ich weiß, dass das schwer zu ertragen ist. Aber es gibt leider auch Momente, in denen das Leben eines Menschen zum Opfer der Umstände wird. Sir Owen war immer ein treuer Diener von Duran von Bärenfels und der Acht Götter, die die Menschen dieses Landes so sehr verehren. Um ihn und seine Seele zu retten gab es nur diesen einen Weg. Erlösung kennt viele Facetten."
Sein Blick trübte sich, als er an das Lazarett in den Drachenlanden zurückdachte.
"Manchmal muss man sich die Frage stellen, ob ein Leben nicht besser losgelassen werden sollte. Ich habe gesehen, wie Heiler fünf Minuten lang um das Leben eines Mannes kämpften... eines Mannes, der von Kopf bis Fuß eine Fleischwunde war. Was für ein Leben wäre das gewesen? Diese Frage ist eine Frage der reinen Vernunft. Und wenn die Vernunft uns nicht leitet, dann leiten uns die Gefühle. Und wenn uns die Gefühle leiten, dann passieren tragische Fehler. Davon habe ich schon so manchen gemacht. Heute wäre mir wieder einer passiert. Ich habe Dir erzählt, was Dämonen mit den Seelen derer die sie befallen anstellen. Trotzdem hätte ich niemals den richtigen Schritt gehen können und Owen von seinem Leid erlösen."

Sein Blick wurde wieder klar.
"Ich wollte Dich mit den Worten weder verletzen noch wollte ich Dir vor den Kopf stoßen. Nichts liegt mir ferner als das. Aber ich werde mich für sie nicht entschuldigen. Ich bin stolz auf Dich. Nach wie vor. Weil Du getan hast was ich nicht konnte, was aber nötig war. Und Du hast nicht nur das Richtige getan, Du hast auch nicht gezögert zu helfen, als Owen verarztet wurde. Du handelst und trägst die Verantwortung für Deine Handlungen."

Er legte Karah die Hände auf die Schultern.
"Der Mann lebt. Er wird gesund. Du hast geholfen ihn zu retten. Finja hat mit dem Segen ihrer Götter den Rest erledigt. Wir haben uns alle um ihn gekümmert. Du hast die Pfeilspitze entfernt, was die Behandlung um ein Vielfaches erleichtert hat. Welchen Grund hätte ich nicht stolz auf Dich zu sein?"
avatar
Ulfúr
Amsivare
Amsivare

Anzahl der Beiträge : 307
Anmeldedatum : 09.08.15

Nach oben Nach unten

Re: Die Geschehnisse um Salome, Finja, Ulfúr, Karah und Owen

Beitrag  Salome Reuss am Mo 7 Aug 2017 - 22:37

Überrascht hob Salome die Augenbrauen "Und du kannst es? Dir wäre es nicht lieber, wenn einfach nur Salome hier sitzen würde?"
avatar
Salome Reuss
Amsivarenanwärter

Anzahl der Beiträge : 206
Anmeldedatum : 14.06.16
Alter : 24
Ort : Hamburg

Nach oben Nach unten

Re: Die Geschehnisse um Salome, Finja, Ulfúr, Karah und Owen

Beitrag  Finja am Mo 7 Aug 2017 - 23:01

Finja wurde flau, was in aller Götter Namen spielte sich hier gerade ab. Ulfur und Karah schienen nichts zu merken und sie konnte kaum einen klaren Gedanken fassen. So tastete sie nach Owens Puls an seinem Hals und überprüfte seine Atmung. Durch die vertraute Tätigkeit beruhigte sie sich etwas.
"Ich glaube daran dass in jeder Sache etwas Gutes steckt. Natürlich säße ich lieber mit Salome hier und all das was die letzten Stunden geschehen ist wäre nicht passiert. Allerdings ist es jetzt anders und ohne die Geschehnisse hätte Owen nicht wieder zu uns gefunden und ich könnte nicht versuchen Salome zu helfen. Nichts geschieht ohne Grund"


Zuletzt von Finja am Mo 7 Aug 2017 - 23:09 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Finja
Amsivare
Amsivare

Anzahl der Beiträge : 843
Anmeldedatum : 09.04.12
Alter : 36
Ort : Ludwigshafen am Rhein

Nach oben Nach unten

Re: Die Geschehnisse um Salome, Finja, Ulfúr, Karah und Owen

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 5 von 14 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 9 ... 14  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten