Bärenfels nach dem Fest der Drachen (2017)

Seite 3 von 7 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Bärenfels nach dem Fest der Drachen (2017)

Beitrag  Magdalena am Mi 2 Aug 2017 - 17:04

Magdalena, die auf dem Weg durch die große Halle war,blieb abrupt stehen um dem Schauspiel bei zu wohnen. Was war denn mit Hellmar los. Warum steckte er in solchen Schwierigkeiten ? Sie verhielt sich still um nicht aufzufallen.
avatar
Magdalena
Verbündet
Verbündet

Anzahl der Beiträge : 165
Anmeldedatum : 26.01.15
Alter : 49
Ort : Velbert

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels nach dem Fest der Drachen (2017)

Beitrag  Hellmar Discher am Mi 2 Aug 2017 - 20:39

Hellmar sah dem Baron in die Augen als er auf Ihn zugestürmt kam und als er zum Schlag ausholte, dennoch wurde er von der Wucht des Schlages überrascht.

Er sackte nach unten und atmete schwer als er versuchte seinen Zorn unter Kontrolle zu halten. Ein paar Momente sah er zum Boden und rang nach Luft, bevor er sich wieder strafte und erneut den Blick des Barons erwiederte.


avatar
Hellmar Discher
Amsivarenanwärter

Anzahl der Beiträge : 175
Anmeldedatum : 02.06.16
Alter : 28

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels nach dem Fest der Drachen (2017)

Beitrag  Landraik am Do 3 Aug 2017 - 13:46

Landraik nahm den Brief, legte die Unterlagen zu den restlichen um sie später dem Archiv zukommen zu lassen.

Er packte schließlich die restlichen Sachen zusammen und ließ sie zu seinem Pferd bringen. Er selbst verließ sein Zimmer und brachte die Urkunde von Jorge und die Bilanzen der letzten Tage ins Archiv bis er schließlich die große Halle erreichte. Die Türen wurden geöffnet und der Ritter trat in die Große Halle und verneigte sich begrüßend vor dem Baron.

avatar
Landraik
Amsivare
Amsivare

Anzahl der Beiträge : 327
Anmeldedatum : 29.04.12
Alter : 34
Ort : Königswinter

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels nach dem Fest der Drachen (2017)

Beitrag  Duran am Do 3 Aug 2017 - 15:18

"Sprich!" sagte der Baron laut.

_________________
"Tanzt ihr Nutten der Baron hat Laune!"

"Ich werde nicht der Sendbotin folgen!
Eher werde ich vor ihr gehen um ihr als ihr Werkzeug den Weg zu bereiten den sie verdient!
Tot allen Ungläubigen und Zweiflern an der Sendbotin!"
avatar
Duran
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 1068
Anmeldedatum : 31.05.11
Alter : 35
Ort : Meppen

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels nach dem Fest der Drachen (2017)

Beitrag  Hellmar Discher am Do 3 Aug 2017 - 16:01

Hellmar wusste dass es an der Zeit war sich zu erklären, aber er konnte es einfach nicht. Es war als wäre seine Zunge angekettet worden.
Wie bitte sollte er dem Baron den Grund für seine Tat darlegen?

Aus diesem Grund blieb er stumm und sah seinen Lehnsherren weiter an
avatar
Hellmar Discher
Amsivarenanwärter

Anzahl der Beiträge : 175
Anmeldedatum : 02.06.16
Alter : 28

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels nach dem Fest der Drachen (2017)

Beitrag  Duran am Do 3 Aug 2017 - 16:10

"Nun gut. Wenn du nicht reden willst?"
Duran drehte sich um und ging zu seinem Stuhl. Er setzte sich und sah dann von Hellmar zu den Wachen und wieder zurück.
"Ein paar Tage im Kerker haben noch keinem geschadet. Wachen! Abführen!"

_________________
"Tanzt ihr Nutten der Baron hat Laune!"

"Ich werde nicht der Sendbotin folgen!
Eher werde ich vor ihr gehen um ihr als ihr Werkzeug den Weg zu bereiten den sie verdient!
Tot allen Ungläubigen und Zweiflern an der Sendbotin!"
avatar
Duran
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 1068
Anmeldedatum : 31.05.11
Alter : 35
Ort : Meppen

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels nach dem Fest der Drachen (2017)

Beitrag  Hellmar Discher am Do 3 Aug 2017 - 16:18

Die Wachen hatten keine Mühe in abzuführen und gemeinsam schafften sie ihn in den Kerker.
Als Hellmar an der Magd vorbeigeführt wurde, warf er ihr einen flüchtigen Blick zu.

Unten angekommen wurde eine schwere Eichentür aufgestoßen und ihm die Schandgeige abgenommen, bevor er mit einem kräftigen Tritt in den Rücken in seine Zelle gestoßen wurde.

Dunkel war es und feucht. Ein kleines Häufchen nasses, stinkenden Strohs lag in einer Ecke und durch ein winziges Fenster in Bodenhöhe drang ein wenig Licht hinein.

Er ließ sich in einer Ecke an der Wand auf den Boden sinken, schloss die Augen und Atmete tief aus.
avatar
Hellmar Discher
Amsivarenanwärter

Anzahl der Beiträge : 175
Anmeldedatum : 02.06.16
Alter : 28

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels nach dem Fest der Drachen (2017)

Beitrag  Magdalena am Do 3 Aug 2017 - 17:24

Magdalena wirkte irritiert. Was war hier los? Hellmar hat die Wachen angegriffen? Warum sagt er denn nichts? Warum verteidigt er sich denn nicht? Sie warf einen flüchtigen, fragenden Blick zum Baron und zu Sir Landraik, der soeben die Halle betreten hatte. Nun, sie wird ihn fragen müssen. Sie drehte sich um, knickste und wollte die Halle verlassen.
avatar
Magdalena
Verbündet
Verbündet

Anzahl der Beiträge : 165
Anmeldedatum : 26.01.15
Alter : 49
Ort : Velbert

Nach oben Nach unten

Bärenfels nach dem Fest der Drachen (2017)

Beitrag  Eilonwy am Fr 4 Aug 2017 - 16:10

Eilonwy hatte sich verirrt. Schon wieder. Man hatte ihr eine kleine Kammer zugeteilt und versorgte sie mit Essen. Warum wusste sie nicht und sie würde auch nicht danach fragen. Es ging ihr gut und dafür wollte sie dankbar sein.
Heute morgen hatte sie am Waldrand wieder einmal mit Pfeil und Bogen geübt. Auf dem Weg zurück in die Burg, hatte sie beobachtet, wie Salome, Bärenfels verließ, Wolf ihr folgte und Hellmar alleine zurückblieb. Er tat ihr Leid, aber sie wusste nicht, ob und wie sie ihn ansprechen sollte. Bisher war es ihr immer besser ergangen, wenn sie schwieg und beobachtete.
Außerdem hatte sie keine Zeit. Seit ihrer Rückkehr aus den Drachenlanden beschäftigte sie die Frage nach dem Kloster, in welchem sie aufgewachsen war und welche Herr Johann ihr gestellt hatte, mehr denn je. Er hatte von Göttern gesprochen, Gebeten und Glauben. Sie hatte geantwortet, dass sie kein Interesse daran hatte, was der Wahrheit entsprach, jedoch nicht der Grund dafür war, dass sie all diese Dinge in ihrem bisherigen Leben nicht gelernt hatte. Vielmehr gab es all das nicht, dort, wo sie herkam und Eilonwy begann sich zu fragen, ob die alten Gemäuer tief im Wald wirklich ein Kloster darstellten, oder vielmehr etwas ganz anderes. Sie brauchte Antworten und für gewöhnlich fanden sich diese, in Büchern. So war es im Kloster gewesen und sicherlich gab es auf dieser Burg ebenfalls eine Bibliothek oder zumindest eine Ansammlung von Aufzeichnungen, Karten und Berichten. Herr Johann war nicht mehr hier, weshalb sie ihn nicht fragen konnte und es fiel ihr immer noch schwer eine andere Person um Rat zu fragen, aus Angst sie könnte das Wort an jemanden richten, bei dem ihr dies nicht zustand.
Auf der Suche nach einem solchen Ort, hatte sie sich, wie so oft seit ihrer Rückkehr, verirrt. Die Gänge sahen einfach zu gleich aus und da sie tief in Gedanken versunken war, hatte sie es auch versäumt sich den Weg einzuprägen. So wanderte sie ziellos durch die Burg, bis sie laute Stimmen aufschreckten. Sie folgte dem Klang und fand sich bei der großen Halle wieder. Helmar war von den Wachen hereingebracht worden und kniete vor dem Baron. Als Eilonwy beobachtete, wie der Baron Hellmar ins Gesicht schlug, stieg eiskalte Wut in ihr auf. Sie verabscheute Menschen, die ihre Macht missbrauchten und Gewalt unnötig anwandten. Schwester Agathe hatte das getan, die oberste Schwester im Kloster. Aber Hass war ein zweischneidiges Schwert, welches Eilonwy nicht in ihr Leben lassen wollte und als sie mit Schrecken feststellte, dass sich ihre Hand bereits wie von selbst um das Heft ihres kleinen Dolches gelegt hatte und im Begriff war ihn zu zücken, zwang sie sich tief durchzuatmen, ihre Beherrschung zurück zu gewinnen und die Hand vom Dolch zu lösen. Dann drehte sie sich um und verließ leise die Halle, um weiter nach der Bibliothek zu suchen.

avatar
Eilonwy
Amsivarenanwärter

Anzahl der Beiträge : 9
Anmeldedatum : 14.01.16

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels nach dem Fest der Drachen (2017)

Beitrag  Magdalena am Fr 4 Aug 2017 - 18:25

Genau in dem Moment als Magdalena die Halle verlassen wollte fiel ihr Blick auf das junge Mädchen rechts neben der Tür. Magdalena kannte sie vom Fest der Drachen, in diesem und auch im letzten Jahr, sind sie sich einige male begegnet. Doch an ihren Namen konnte Magdalena sich nicht wirklich erinnern als Magdalena sah wie das junge Ding, reflexartig die Hand um ihren Dolch legte schüttelte sie nur andeutungsweise den Kopf, doch die bemerkte es nicht und als sie den Dolch wieder los ließ und die Halle verließ war Magdalena beruhigt. Das hätte übel ausgehen können. Magdalena atmete tief durch. Was für ein Tag. Sie verließ ebenfalls die Halle doch die junge Frau war nirgends mehr zu sehen. Nun, irgendwann wird sie in der Küche auftauchen, das ist immer so. Bei jedem. Magdalena grübelte. Der Umschlag, sie musste noch Finja finden. Doch zuerst galt ihre Aufmerksamkeit Hellmar. Magdalena musste ihn in Erfahrung bringen was mit ihm los ist. Sie würde ihm heute einen Besuch abstatten. Ein wenig Essen wird Wunder wirken.
avatar
Magdalena
Verbündet
Verbündet

Anzahl der Beiträge : 165
Anmeldedatum : 26.01.15
Alter : 49
Ort : Velbert

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels nach dem Fest der Drachen (2017)

Beitrag  Landraik am Fr 4 Aug 2017 - 18:27

Landraik beobachtete wie Hellmar abgeführt wurde. Er blickte ihm und den wachen nach, wandte sich dann wieder dem Baron zu.

"Sire. Ich wollte euch Bescheid geben dass es langsam Zeit wird mein Lehen, dass ich euch verdanke zu verwalten. Falls ihr momentan keine weiteren Aufträge für mich habt werde ich mich für ein paar Wochen Aufsein Lehen zurückziehen."
avatar
Landraik
Amsivare
Amsivare

Anzahl der Beiträge : 327
Anmeldedatum : 29.04.12
Alter : 34
Ort : Königswinter

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels nach dem Fest der Drachen (2017)

Beitrag  Lenz am Fr 4 Aug 2017 - 19:26

Lenz sass vor seiner Spelunke auf der Bank und rauchte einen Kopf Pfeife. Das fuer sich war nichts spektakulaeres, doch die Sitzegelegenheit unter ihm war aus zwei dicken Eichenstaemmen und einer breiten Eichebohle gezimmert, die Oberseite abgeschliffen, der Rest unbehandelt. Ein Affront gegenuber jedem Zimmermann, jedem Tischler, dieses beste Bauholz fuer eine einfache Bank zu nutzen, die im naechsten Winter vermutlich nichtmal als Brennholz mehr zu gebrauchen war, aber der Schankwirt genoss es, auf diese Art seinen bescheidenen Wohlstand zur Schau zu stellen, wo doch selbst das letzte Brennholz im Winter gut gehandelt wurde. Ihm wurde von dem Pfeifenkraut leicht schwindelig und er legte die Pfeife mit dem flachen Pfeifenkopf neben sich ab. Benebelt beobachtete er das Treiben auf der Motte und so entging ihm auch nicht der Handwerker, der von den Wachsoldaten in den Burgfried geschleift wurde, noch der Schamane, der behaende aus dem Tor tratt, als wollte er bloss nicht angesprochen, denn nur erkannt werden. "Sie sind zurueck aus Ihrem Land.", dachte sich der ehemalige Marketender mit dem Bild der heiligen Sendbotin vor seinem geistigen Auge. Ein wenig Wehmut streifte sein Gemuet und er ergriff seine Pfeife, um sie auf dem Eichenbrett auszuklopfen. Lenz stopfte einen alten Korken in den Pfeifenkopf, verpackte diesen dann in einer seiner Guerteltaschen und steckte den Pfeifenschaft in seinen rechten Stiefel. Immer noch leicht neben sich betrat er das Hauptgebaeude der Wehranlage und war just zugange, als der Tischler abgefuehrt wurde und Sir Landraik an den Baron heran trat.
avatar
Lenz
Amsivarenanwärter

Anzahl der Beiträge : 647
Anmeldedatum : 31.05.11
Ort : Taverne zum blauen Bären

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels nach dem Fest der Drachen (2017)

Beitrag  Magdalena am Sa 5 Aug 2017 - 12:20

Der Tag näherte sich dem Ende. In der Küche der Motte packte Magdalena Brot und Käse und einen Krug Würzwein zusammen. Dann verließ sie die Küche um sich auf den Weg zum Kerker zu machen. Es waren ihr unbekannte Wege die sie entlang lief, doch sie fand die Kerker ohne lange suchen zu müssen. Die Wachen waren zwar etwas irritiert sie hier unten zu sehen doch nach einer ließen sie sie passieren. Ob es an dem Würzwein lag oder ob sie meinten von der Magd geht keine Gefahr aus, konnte Magdalena nicht erkennen. Das war aber auch egal, sie näherte sich den Kerkern. Sie gaben ihr eine Fackel mit. Es stank nach Urin, Blut und Schweiß. Kein schöner Ort an dem man lange verweilen wollte. "Hellmar, du dummer Kerl, wo finde ich dich? " rief sie in die Dunkelheit hinein, während sie versuchte sie die Kerker auszuleuchten.
avatar
Magdalena
Verbündet
Verbündet

Anzahl der Beiträge : 165
Anmeldedatum : 26.01.15
Alter : 49
Ort : Velbert

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels nach dem Fest der Drachen (2017)

Beitrag  Mathilda am Sa 5 Aug 2017 - 12:27

Nachdem dem Fest der Drachen waren alle Menschen die sie dort kennen gelernt hatte zur Burg Bärenfels abgereist. Mathilda und Jorge entschieden sich für einen kleinen Umweg. Mathildas Kessel hatte beim Aufladen auf den Karren ein kleines Loch bekommen. So kam es, dass sie erst einmal zum nächst gelegenen Kesselflicker musste. Jorge der unbedingt wollte, das Mathilda auch weiterhin mit ihm reiste, nutzte die Gelegenheit um Unterwegs noch den restlichen Kram aus seiner Qualitätsschmiede zu verkaufen. So kam es, dass die beiden erst ca. 3 Tage nach den anderen auf der Burg ankamen. Als Mathilda die Burg sah war sie schon sehr beeindruckt. Sie hatte auf ihrer Reise zwar schon Burgen gesehen, aber in ihren Mauern war sie noch nie. Sie wusste, dass sie als erstes zum Baron musste, Jorge hatte ihr erzählt, dass sie die Erlaubnis bräuchte um in den Landen des Barons färben zu dürfen. Von Jorge wusste sie auch, dass es noch keinen Färber gab, daher rechnete sie sich hohe Chancen aus. Aber sie hatte in den Drachenlanden gemerkt, dass es nicht unbedingt von Vorteil war, noch nie Kontakt zu einer adeligen Person gehabt zu haben. Sicher nachdem man ihr erklärt hatte, dass sie aufstehen musste, wenn eine Person die auch nur ansatzweise wohlhabend Aussah unter das Festzelt kam, tat sie das auch. Aber nun fragte sie sich, was sie machen sollte, wenn sie in die Burg ging und beim Baron vorsprach.
Sie sah sich um und Jorge der eben noch neben ihr stand war auch schon wieder verschwunden. Daran würde sie sich wohl nie gewöhnen können. Also fragte sie eine Wache in der Nähe wo sie ihren Karren abstellen durfte und wie sie zum Baron käme.
Nach ewig langem Suchen in der Burg, die Wegbeschreibung der Wache war völlig wertlos, da alles gleich aussah, stand sie irgendwann vor einer großen Tür. Irgendetwas in ihrem Inneren sagte ihr, dass es wohl die richtige wäre, also klopfte sie an. Da sie einen sehr großen Raum dahinter vermutete, war es vermutlich lauter als nötig….
avatar
Mathilda
Amsivarenanwärter

Anzahl der Beiträge : 7
Anmeldedatum : 09.05.17

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels nach dem Fest der Drachen (2017)

Beitrag  Hellmar Discher am Sa 5 Aug 2017 - 12:43

Magdalena bekam keine Antwort, doch fand sie Hellmar als sie nacheinander die Zellen absuchte und mit der Fackel in die Fenster der Kerkertüren leuchtete.

Der Tischler saß in einer Ecke seiner Zelle, sein Gesicht in den Händen vergraben.
avatar
Hellmar Discher
Amsivarenanwärter

Anzahl der Beiträge : 175
Anmeldedatum : 02.06.16
Alter : 28

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels nach dem Fest der Drachen (2017)

Beitrag  Magdalena am Sa 5 Aug 2017 - 12:50

"Hellmar, da bist du ja. Was machst du für Sachen? Komm näher, ich habe dir etwas zu essen und zu trinken mitgebracht. Komm und erzähl mir was dich dazu bewogen hat, so eine Dummheit zu begehen?
avatar
Magdalena
Verbündet
Verbündet

Anzahl der Beiträge : 165
Anmeldedatum : 26.01.15
Alter : 49
Ort : Velbert

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels nach dem Fest der Drachen (2017)

Beitrag  Hellmar Discher am Sa 5 Aug 2017 - 13:38

Er sah auf, rührte sich aber nicht vom Fleck.

"It is wech, Magda. Salome is wech." Sagte er gequält, als würde dies alles erklären.
avatar
Hellmar Discher
Amsivarenanwärter

Anzahl der Beiträge : 175
Anmeldedatum : 02.06.16
Alter : 28

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels nach dem Fest der Drachen (2017)

Beitrag  Magdalena am Sa 5 Aug 2017 - 13:46

"Ich weiß," antwortete Magdalena. "Ich bin auch traurig darüber, aber es wird ihr nichts passieren, glaub mir. Ich bin mir da ganz sicher. Und sie wird wieder kommen. Auch da bin ich mir sicher. Aber wir dürfen hier einfach nicht vergessen, welche Stellung wir besetzen und welche Pflichten wir zu erfüllen haben. Du hilfst ihr nicht wenn du hier den Aufstand probst und die Herrschaft gegen dich aufbringst. Erzähl mir was du verbrochen hast? Und nimm das Essen, bevor ich es dir nicht mehr geben darf."
avatar
Magdalena
Verbündet
Verbündet

Anzahl der Beiträge : 165
Anmeldedatum : 26.01.15
Alter : 49
Ort : Velbert

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels nach dem Fest der Drachen (2017)

Beitrag  Hellmar Discher am Sa 5 Aug 2017 - 16:00

"Wat heff ick denn bidde moaket? Dem Lappen von Wachhaupmann secht wat hei is? Wenn dat mien vergehn was, ja, dann bin ick schuldig!" Seine Worte klangen scharf.
"Und dän Upstand proben? Heff ich denn nich immer moaket wat dä Baron secht het? As friejer Mann bin ick opp dä Motte kohmen und jetzt darf ick nicht moal mehr silms entscheiden wohin ick morjen goahn will!"

Eine kurze Pause trat ein, dann erzählte er, leise und gedämpft: "Es wird ihr nix passiern..... Dat will ick gern gleeven, oaber dü hest nich e'saijen wat ick e'saijen heff. Allet wird güt, hat uck dä Balihoher Rat den Liejen vertellt as dä Orks dä Stadt innenohm hett und wat is passiert?" Wieder eine Pause: "Salome is in Gefahr, dat fäul ick!"

Er schüttelte den Kopf: "Ick heff immer dacht dat wenn ick bloß swoar'enoch arbeite, mick dä Baron schon frieloaten wird, oder et taomindest annerkennen daht. Oaber da heff ick mick wohl in ehne täuscht. Hei ist wie jeder annere Adlige uck."

Er sah zu der kleinen Öffnung hinter der Magdalena stand: "Danke Magda, oaber ick will dick nich uck noch in Schwierigkeiten bringen. Wenn dä Wachen dat Etn findn, kenn einer von dissen Piependeckeln dem Baron davon vertellen. Und dann kriechst dü Ärger weil dü nem Gefangenen geholpen hest. Veln Dank för diene Hilpe, oaber dat kann ick nich taoloaten."
avatar
Hellmar Discher
Amsivarenanwärter

Anzahl der Beiträge : 175
Anmeldedatum : 02.06.16
Alter : 28

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels nach dem Fest der Drachen (2017)

Beitrag  Magdalena am Sa 5 Aug 2017 - 16:21

"Ach Hellmar, mach dir um mich keine Sorgen. Niemand hat gesagt du dürftest nichts zu essen bekommen. Somit tue ich nichts Unrechtes." Magdalena legte das Brot und den Käse auf die heruntergeladene Klappe, an der Tür durch die sie Hellmar ansah. Aber nun zu dir. Natürlich bist du hier kein freier Mann mehr. Aber hat dich der Baron nicht gut für deine Dienste bezahlt? Und selbst wenn du Recht hattest dem Wachhabenden zu sagen welch ein Idiot er ist, warum sprichst du nicht mit dem Baron, wenn er dich fragt? Ich glaube nicht daß er so gehandelt hätte wenn du den Mund aufgemacht hättest. Du musst lernen im richtigen Augenblick zu schweigen und im richtigen zu reden. Übrigens habe ich Ulfur gebeten Salome zu begleiten und auf sie aufzupassen. Nun, iss und trink. Du brauchst deine Kräfte die Zeit hier unten zu überstehen. Und nimm den Mantel, die Nächte sind noch sehr kalt. Magdalena lächelte und reichte ihm den Mantel durch die Luke.
avatar
Magdalena
Verbündet
Verbündet

Anzahl der Beiträge : 165
Anmeldedatum : 26.01.15
Alter : 49
Ort : Velbert

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels nach dem Fest der Drachen (2017)

Beitrag  Hellmar Discher am Sa 5 Aug 2017 - 17:44

Magdas Worte linderten Hellmars Zorn genug um ihn aufstehen und das Essen, sowie den Mantel, entgegen zu nehmen.

Er bedankte sich mit einem Kopfnicken, und die Magd machte sich wieder auf den Weg zurück.

Hellmar aß sein Abendbrot und wickelte sich in den Mantel ein, doch so recht genießen konnte er es nicht. Mal wieder flogen seine Gedanken zurück zu der Zeit als er noch ein freier Mann war.

Er leerte den Wein in einem Zug und starrte dann aus der kleinen Öffnung auf den Sternenklaren Himmel.
"Baliho...." murmelte er "wann loatst dü mik endlich in ruh?", bevor er in einen unruhigen Schlaf fiel.



Zuletzt von Hellmar Discher am Sa 5 Aug 2017 - 17:48 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Hellmar Discher
Amsivarenanwärter

Anzahl der Beiträge : 175
Anmeldedatum : 02.06.16
Alter : 28

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels nach dem Fest der Drachen (2017)

Beitrag  Magdalena am Sa 5 Aug 2017 - 17:54

Nachdem Hellmar das Essen, den Wein und den Mantel an sich genommen hatte schloss sie die Luke in seiner Tür und machte sich wieder auf den Weg. Im Vorbeigehen wünschte sie den Wachen noch einen ruhigen Dienst und ging in die Küche. Dort wartete noch eine Menge Arbeit. Hatte sie doch den Tag über kaum ihre Pflichten geschafft. Das würde ein langer Abend werden. Aber es half nichts, schließlich wurde ihre Hilfe gebraucht.
avatar
Magdalena
Verbündet
Verbündet

Anzahl der Beiträge : 165
Anmeldedatum : 26.01.15
Alter : 49
Ort : Velbert

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels nach dem Fest der Drachen (2017)

Beitrag  Der Herold des Königs am So 6 Aug 2017 - 14:48

"Du armer Wicht. Erst nehmen sie Dir deine Heimat, dann Deine Freunde und nun Deine Freiheit. Ach Hellmar, ich dachte du verstehst langsam."

Erst dachte dachte der Tischler, dass die Stimme nur Teil seines chaotischen, finteren Traumes war. Nur langsam drang an sein Bewusstsein, die dieser ihm bekannte klag sehr realen Ursprungs war. Durch den Schleier des weichenden Schlafes sah er im dämmerlicht das Gesicht einer jungen Frau mit grünen Augen und makanter Narbe auf der Rechten Wange. SjennwA kniete, das Gewand einer einfachen Bäuerin tragend neben ihm und blickte ihn halb spöttisch, halb mitleidig an. In ihrer rechten spielte sie mit einem kleinen Bund von Schlüsseln.

"Psst... Ich will dir nichts tun."
avatar
Der Herold des Königs
Amsivare
Amsivare

Anzahl der Beiträge : 463
Anmeldedatum : 07.12.14

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels nach dem Fest der Drachen (2017)

Beitrag  Hellmar Discher am So 6 Aug 2017 - 18:40

Hellmar war schlagartig wach und schreckte hoch.
Reflexartig suchte er sich die am weitesten entfernten Wand im Raum und drückte sich dagegen.
Der Tischler brauchte einen Moment um seine Gedanken zu ordnen und zu verstehen dass dies die Wirklichkeit war..... Oder war sie es doch nicht?

Von all seinen Fragen kristallisierte sich folgende als die drängenste heraus.

"Wat wutt dü von mik?"

Das: "Wie taom Düvel bist dü hier rinnekohm", sowie das: "Wie hest dü rütefunn dat ick hier was", waren zwar durchaus interessant, aber rückwärtsgerichtete Fragen. Fakt war das sie ihn gefunden HATTE und bereits in seiner Zelle WAR.


Zuletzt von Hellmar Discher am So 6 Aug 2017 - 22:10 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Hellmar Discher
Amsivarenanwärter

Anzahl der Beiträge : 175
Anmeldedatum : 02.06.16
Alter : 28

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels nach dem Fest der Drachen (2017)

Beitrag  Der Herold des Königs am So 6 Aug 2017 - 22:14

Hellmar:

Ihr blick wurde ernst.
"Dir helfen." sagte sie, ohne auch nur eine Spur des Spottes.
"Im Kloster hatte ich nie etwas gegen dich. Wie sagen es deine ..."Freunde" doch immer? Der Zweck heiligte die Mittel. Du warst schlicht zur Falschen Zeit am falschen Ort. Unser eigendliches Ziel war dieser selbstherrliche Orden. Der, der dich um deinen Sold betrogen hat... Und deine kleine Freundin geraubt hat."
avatar
Der Herold des Königs
Amsivare
Amsivare

Anzahl der Beiträge : 463
Anmeldedatum : 07.12.14

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels nach dem Fest der Drachen (2017)

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 3 von 7 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten