Bärenfels nach dem Fest der Drachen (2017)

Seite 2 von 7 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Bärenfels nach dem Fest der Drachen (2017)

Beitrag  Hellmar Discher am Di 1 Aug 2017 - 20:50

Hellmar schaute gequält, während ihm tausend Dinge durch den Kopf schossen. Diese Situation hatte er schon einmal erlebt, kurz bevor Geoffrey die Motte verlassen hatte.

Als er letztes Jahr nach dem Fest der Drachen zusammen mit Geoffrey und Salome auf die Motte kamen, konnte er tagtäglich beobachten wie es seinem Freund schlechter ging. Es gelang ihm einfach nicht die Geschehnisse von Baliho hinter sich zu lassen, oder sich zumindest eine Ablenkung zu schaffen. Stattdessen gab er sich Stück für Stück dem Suff hin, und verprasste so langsam sein kärgliches Vermögen.
Und während dieser ganzen Zeit gab es rein Garnichts das Hellmar für Ihn tun konnte, kein Gespräch half, kein Hilfsangebot wurde angenommen. Es blieb ihm nichts anderes übrig als zuzusehen wie sich ein Leben selbst vernichtete.

Lange blickte Hellmar Salome wortlos an, als hoffte er dass er sie nur in der Motte behalten könnte, wenn er nur kein weiteres Wort verlören würde
avatar
Hellmar Discher
Amsivarenanwärter

Anzahl der Beiträge : 175
Anmeldedatum : 02.06.16
Alter : 28

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels nach dem Fest der Drachen (2017)

Beitrag  Ulfúr am Di 1 Aug 2017 - 21:01

Ulfúr schreckte hoch und verschluckte sich an dem etwas trocken geratenen Teig einer Hühnchenpastete.
Hustend röchelte er ein "Scheiße..." hoch und mit rotem Kopf hustete er die letzten Krümel des Gebäcks aus.

Als er sich wieder gefasst hatte stellte er sich aufrecht hin und sah Magdalena an, als wäre nie etwas passiert.
Ein etwas grotesker Anblick, wenn man die Speichelfäden in den Mundwinkeln und im Bart, die Tränen in den Augen und die Brösel auf der Kleidung bedachte.

"Bestimmt. Was denn?", sagte er mit gepresster Stimme.
avatar
Ulfúr
Amsivare
Amsivare

Anzahl der Beiträge : 299
Anmeldedatum : 09.08.15

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels nach dem Fest der Drachen (2017)

Beitrag  Salome Reuss am Di 1 Aug 2017 - 21:26

Salome stand auf.
"Es tut mir Leid, Hellmar. Ich weiß, wir haben das letzte Jahr auf einander aufgepasst, aber jetzt wächst uns beiden das einfach alles etwas über den Kopf. Das ist zu groß für uns alleine." Sie betrachtete den Stern in ihrer Hand. "Deshalb müssen wir uns Hilfe suchen wo wir sie kriegen können."
Salome legte dem Handwerker die Hand auf den Arm. "Ich weiß nicht wann und ob wir uns wiedersehen werden. Das einzige was wir machen können ist nicht aufzugeben und weiter zu kämpfen. Pass auf dich auf."
Sie drehte sich weg und atmete einmal tief durch, bevor sie die Wehrmauer hinunterstieg.
Im Tor blieb Salome noch einmal stehen und blickte zum Hauptgebäude zurück. In der einen Hand hielt sie Johanns Stern, mit der anderen griff sie nach der Chronik. Bärenfels war ihr ein Zuhause geworden und der Abschied fiel ihr viel schwerer als damals in Baliho, als sie vor der Zerstörung und ihren Erinnerungen geflohen war.
avatar
Salome Reuss
Amsivarenanwärter

Anzahl der Beiträge : 205
Anmeldedatum : 14.06.16
Alter : 24
Ort : Hamburg

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels nach dem Fest der Drachen (2017)

Beitrag  Magdalena am Di 1 Aug 2017 - 21:43

Magdalena musste sich schon das Lachen verkneifen. Ulfur sah zu komisch aus, wenn er versuchte unschuldig zu wirken." Ich packe dir ein nettes Fresspaket, meinetwegen auch den Rest der Pastete. Dafür müsstest du auf Salome aufpassen. Sie möchte zum Kloster Dorzualsmund, und ich möchte daß sie sicher dort ankommt. Kannst du sie begleiten? Wenn sie es abschlägt wünsche ich mir daß du sie heimlich im Auge behälst. Meinst du das könntest du für mich tun?"
avatar
Magdalena
Verbündet
Verbündet

Anzahl der Beiträge : 165
Anmeldedatum : 26.01.15
Alter : 49
Ort : Velbert

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels nach dem Fest der Drachen (2017)

Beitrag  Ulfúr am Di 1 Aug 2017 - 22:22

Ulfúr spitzte die Ohren.
Ins Kloster? Das war interessant.

"Das kann ich sehr gerne tun. Wenn der Baron nach mir fragt kannst Du ihm ja vielleicht sagen, was ich gerade mache und wie wichtig das ist."

Er biss gedankenverloren in ein Stückchen Pastete.
"Arme Salome...", raunte er.
avatar
Ulfúr
Amsivare
Amsivare

Anzahl der Beiträge : 299
Anmeldedatum : 09.08.15

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels nach dem Fest der Drachen (2017)

Beitrag  Magdalena am Di 1 Aug 2017 - 22:33

"Du musst nicht mit ins Kloster. Du sollst sie begleiten,schützen daß sie sicher dort ankommt. Moment mal, wieso *arme Salome*. Was weißt du über die Sache, vor der sie davon läuft? Magdalena sah ihn scharf an.
avatar
Magdalena
Verbündet
Verbündet

Anzahl der Beiträge : 165
Anmeldedatum : 26.01.15
Alter : 49
Ort : Velbert

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels nach dem Fest der Drachen (2017)

Beitrag  Hellmar Discher am Di 1 Aug 2017 - 22:49

Bevor Salome die Treppe heruntergehen konnte, griff Hellmar noch einmal nach ihr und drehte sie zu sich. Er sah ihr in die Augen, flehte sie an nicht zu gehen, sagte ihr welch tiefes Loch sie hier hinterlassen würde und dass er dem Kloster nicht traute. Er erzählte Ihr seine Erlebnisse in Doralsmund und beichtete Ihr dass er Ihren Fortgang nicht überstehen würde.

Dann wurde ihm jedoch klar dass er keines dieser Worte laut ausgesprochen hatte. Stattdessen presste er seine Kiefer aufeinander und schaute Sie stumm an. Schmerzlich wurde Ihm klar dass es nichts gab das sie zurückhalten konnte und dass sich ihre Wege hier trennen mussten.
Hellmar schluckte schwer und kämpfte gegen die Tränen an, bevor er ihren Arm los lies um seine Kette abzunehmen, welche er ständig bei sich trug.
Vorsichtig hängte er ihr die kleine ringförmige Sonnenuhr um den Hals, umarmte das zierliche Mädchen und presste noch ein "Pass op dik up" heraus, bevor er sie gehen lies.

Regungslos blieb er stehen als Salome die Treppe herunter ging.
Während Sie durch das Tor trat starrte er noch immer auf die Stelle an der Sie eben noch gestanden hatte, den Kiefer fest zusammengepresst.
Es war wieder geschehen, nach Geoffrey war nun auch Salome fort. Wieder hatte er einen Freund verloren, den letzten der ihm geblieben war. Wieder konnte er nur hilflos zusehen, wie die Menschen die ihm nahestanden schwere Zeiten durchmachten. Schon wieder war er zum zuschauen verdammt.

Er ballte die Faust, so fest dass die Knöchel weiß hervortraten. Bilder rasten in seinem Kopf hin und her, Baliho, Geoffrey, Salome, seine Unfreiheit.

Die Frustration über seine Unfähigkeit Schaden von sich selbst und, vor allem, von seinen Liebsten fern zu halten verwandelte langsam sich in blinden, schwarzen Zorn.
All die unterdrückten Gefühle der letzten Jahre brachen sich Bahn. Er atmete schwer, versuchte gegen die dunklen Klauen anzukämpfen, die aus seinem innersten kamen und nach seiner Seele griffen.
Erst jetzt wurde ihm klar dass er alles verloren hatte. Solange er von anderen aus seiner Heimat umgeben war, konnte er sich der Illusion von Normalität hingeben. Es war als wäre er die ganze Zeit am Abgrund balanciert, nur gehalten von einem dünnen Seil, welches jetzt durchtrennt war.  

Hellmar zitterte beim Versuch die Kontrolle über sich wiederzugewinnen, doch sein Kampf war vergebens. Er hatte ihn den Abgrund geblickt und der Abgrund in ihn.
Er wollte schreien, doch konnte es nicht. Stattdessen schlug er, so fest er konnte, gegen einen der Balken die das Dach des Wehrganges trugen. Schmerz brannte auf und er schlug wieder zu. Das Dach erzitterte, als seine Faust wieder und wieder gegen das Holz krachte und er vollkommen die Beherrschung über sich verlor.

Hellmar kam erst wieder zur Besinnung, als der Hauptmann der Wachschicht (jener picklige 16 jährige) um eine Ecke geschlurft kam und mit einem trägen "Wassn hier los?", nach dem Grund für den Lärm fragte. Der Tischler jedoch fuhr bloß herum: "Verpiss dik, dü blöder Schwanzlutscher!" rief er und schleuderte seinen Helm hinter dem Burschen hinterher.
Dieser konnte gerade noch so ausweichen und ergriff panisch die Flucht.

Immer noch schwer atmend blickte er auf die Landschaft hinaus, Salome hinterher die langsam immer kleiner wurde. Eine Zeit lang ruhte sein Blick auf ihr, bevor er sich bedächtig abwandte und die Treppe hinunterging. Dann erst wurde er auf den Schmerz aufmerksam und blickte an sich hinunter zu seiner blutenden Hand, in die sich Holzsplitter gebohrt hatten.
Ihm war klar dass die Beleidigung des Wachhauptmanns nicht würde ungesühnt bleiben, doch dies war ihm ehrlich gesagt scheißegal. Sollten sie ihn doch wieder zurückbringen und auspeitschen, tiefer konnte er wohl nicht mehr sinken.

Ermattet ging er aus dem Tor hinaus, ohne Ziel. Weglaufen hatte keinen Sinn, die Männer des Barons würden ihn eh finden. Doch er musste erst einmal einen freien Kopf kriegen.


Zuletzt von Hellmar Discher am Mi 2 Aug 2017 - 8:42 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Hellmar Discher
Amsivarenanwärter

Anzahl der Beiträge : 175
Anmeldedatum : 02.06.16
Alter : 28

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels nach dem Fest der Drachen (2017)

Beitrag  Ulfúr am Di 1 Aug 2017 - 23:00

Während Ulfúr sein Fresspaket packte, wobei er von Magda tatkräftig unterstützt wurde, erzählte er der Magd die ganze Geschichte, als wäre es das Normalste der Welt.
(siehe PN in Deinem Postfach, Steffi Wink )

Das Packen ging schnell, viel brauchte er nicht. Er war ein Überlebenskünstler, der im Wald zurecht kam.
Ähnlich wie ein alter Bekannter von ihm namens Heinz Hela. Ein Mann, der tage- und wochenlang im Wald überleben konnte ohne irgendetwas bei sich zu tragen. Die Geheimnisse darüber, wie er das anstellte, bewahrte er aber für sich.

Er verabschiedete sich von Magda mit einem kurz angebundenen "Schüssi!", drehte auf dem Absatz um und ging aus der Tür.

Den Terz um Hellmar bekam der Wolf nicht wirklich mit. Nur, dass der Tischler rumtobte, das hatte er mitbekommen. Aber das ging ihn nichts an, schließlich sollte er vorher schon gehen.

Er folgte also der Geruchsspur von Salome, die noch nicht besonders lange weg sein konnte.
In einiger Entfernung erspähte er sie auf dem Weg, der von der Motte weg führte.
Er entschloss sich in gebührendem Abstand hinter ihr her zu gehen.
avatar
Ulfúr
Amsivare
Amsivare

Anzahl der Beiträge : 299
Anmeldedatum : 09.08.15

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels nach dem Fest der Drachen (2017)

Beitrag  Magdalena am Di 1 Aug 2017 - 23:18

Sie schaute Ulfur nach, wie er sich von der Motte entfernte. Magdalena wusste der Wolf konnte Salome eine sichere Ankunft bieten. Das beruhigte sie etwas. Doch das was Ulfur ihr so nebenbei erzählte musste sie ersteinmal verstehen. Gedankenlos griff sie in ihre Schürzentasche. Ihre Hände ertasteten die Briefe. Sie machte auf dem Ansatz kehrt und verließ die Küche um Sir Landraik aufzusuchen. Sie ging durch die groß Halle und kurze Zeit später klopfte sie an Sir Landraik 's Tür.
avatar
Magdalena
Verbündet
Verbündet

Anzahl der Beiträge : 165
Anmeldedatum : 26.01.15
Alter : 49
Ort : Velbert

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels nach dem Fest der Drachen (2017)

Beitrag  Salome Reuss am Di 1 Aug 2017 - 23:36

Salome ging langsam. Die Hand hatte sie um die beiden neuen Ketten geschlossen und sie erschienen ihr als eine schwerere Last als die beiden übergroßen Proviantpakete von Magdalena. So viele Dinge zogen Salome nach Bärenfels zurück. Sie meinte Hellmars Blick in ihrem Rücken zu spüren und wagte es nicht zurück zu sehen. Einen zweiten Abschied hätte sie nicht ertragen. "Du warst doch schon immer alleine auf der Welt, also stell dich nicht so an!" versuchte sie sich einzureden, aber auch für die Schreiberin war Hellmar ein Anker zu dem "normalen" Leben vor der Belagerung gewesen.
So vor sich hingrübelnd lief Salome einige Zeit, bis sie unruhig wurde. Das Gefühl von Augen in ihrem Rücken hielt an. War ihr jemand gefolgt? Beobachtete sie wer? Die Panik, die sie nach der Vision von Sir Owen durch die Gänge der Motte geschickt hatte, war mit einem Schlag zurück.
Noch hatte sie keine weite Strecke zurückgelegt, aber Bärenfels war, wie sie wusste, trotz seiner dicken Mauern nicht sicher. Also blieb nur die Möglichkeit weiter zu gehen. Salome schlug einen schnelleren Schritt an und ihre Finger um den Achtgötterstern wurden weiß.
Ihre Gedanken begannen sich im Kreis zu drehen "Magdalena hatte recht, ich hätte Hellmar bitten sollen mich zu begleiten. Aber Hellmar kann genauso wenig einfach gehen, wohin er will, wie ich es kann. Vielleicht hätte ich jemand anderen fragen können. Die Frage ist nur wen? Außer Hellmar kenne ich nicht viele Leute auf der Motte. Ich hätte ja schlecht einen der Soldaten fragen oder Sir Landraik um Geleitschutz bitten können. Der Ritter hätte mich eher ausgelacht, auf dem kurzen Weg, Geleitschutz, für eine einfache Schreiberin! Da rechnet niemand mit einer Gefahr. Aber Magdalena hatte recht gehabt..."
avatar
Salome Reuss
Amsivarenanwärter

Anzahl der Beiträge : 205
Anmeldedatum : 14.06.16
Alter : 24
Ort : Hamburg

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels nach dem Fest der Drachen (2017)

Beitrag  Ulfúr am Mi 2 Aug 2017 - 0:20

Ulfúr hatte kaum Schwierigkeiten der Schreiberin auf Schritt und Tritt zu folgen.
Er sah, wie sich ihre Geschwindigkeit erhöhte und spürte, wie sich ihr Stresslevel drastisch erhöhte.

"Salome. Nicht rennen. Alles gut. Ich passe auf.", schickte er einen Gedanken an die junge Frau.
avatar
Ulfúr
Amsivare
Amsivare

Anzahl der Beiträge : 299
Anmeldedatum : 09.08.15

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels nach dem Fest der Drachen (2017)

Beitrag  Salome Reuss am Mi 2 Aug 2017 - 9:39

Salome stolperte und wäre fast der Länge nach auf den Weg gefallen. Irgendetwas, irgendjemand war da hinter ihr.
Etwas hatte ihr Bewusstsein gestreift und, wie ein Geruch oft unbewusst die Gefühle beeinflusst, entstand in ihr der Eindruck die Person zu kennen, die ihr folgte. "Aber der Traum fühlte sich auch vertraut an und Johann meinte das könnte daran liegen, dass...", sie schreckte vor dem Gedanken zurück. Das war doch alles zum verrückt werden! Salome wirbelte herum, entschlossen zumindest ihren Verfolger zu finden.
avatar
Salome Reuss
Amsivarenanwärter

Anzahl der Beiträge : 205
Anmeldedatum : 14.06.16
Alter : 24
Ort : Hamburg

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels nach dem Fest der Drachen (2017)

Beitrag  Landraik am Mi 2 Aug 2017 - 11:59

Er packte grade die letzten Sachen zusammen. Er wollte vorbereitet sein für seine Reise zu seinem Lehen. Der Winter war hart, doch langsam neigte er sich dem Ende. Er musste nur noch mit dem Baron reden um seine Abwesenheit anzukündigen, da klopfte es an der Tür.

"Herein!"
avatar
Landraik
Amsivare
Amsivare

Anzahl der Beiträge : 327
Anmeldedatum : 29.04.12
Alter : 34
Ort : Königswinter

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels nach dem Fest der Drachen (2017)

Beitrag  Magdalena am Mi 2 Aug 2017 - 12:18

Magalena trat ein. Knickste und wartete. Sie sah wie Sir Landraik Sachen zusammen suchte. Sie fragte sich warum alle die Motte verlassen wollen.
Sie hatte das Gefühl eine Menge verpasst zu haben, während des Festes der Drachen diente sie ihrem Markgrafen und konnte sich nur ein einziges mal zu den Freunden schleichen. Und selbst das blieb nicht unbemerkt. Die Gedanken schweiften ab während sie auf die Aufforderung zu sprechen wartete
avatar
Magdalena
Verbündet
Verbündet

Anzahl der Beiträge : 165
Anmeldedatum : 26.01.15
Alter : 49
Ort : Velbert

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels nach dem Fest der Drachen (2017)

Beitrag  Landraik am Mi 2 Aug 2017 - 12:23

Der Ritter blickte zu Magda und lächelte freundlich.
"Magda. Schön dich zu sehen." sprach er während er sich umdrehte und legte sie sachen ab um sich ihr zu witmen. "Sprich, was kann ich für dich tun?
avatar
Landraik
Amsivare
Amsivare

Anzahl der Beiträge : 327
Anmeldedatum : 29.04.12
Alter : 34
Ort : Königswinter

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels nach dem Fest der Drachen (2017)

Beitrag  Magdalena am Mi 2 Aug 2017 - 12:32

"Herr, entschuldigt die Störung. Aber ich habe Salome versprochen Euch schnellstens aufzusuchen um Euch diesen Brief von ihr zu ubergeben." Sie wühlte dabei tief in ihrer Schürzentasche und ertastete den größeren von beiden Briefen. Sie machte einige Schritte bis zu seinem Schreibtisch und überreichte den Brief.
avatar
Magdalena
Verbündet
Verbündet

Anzahl der Beiträge : 165
Anmeldedatum : 26.01.15
Alter : 49
Ort : Velbert

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels nach dem Fest der Drachen (2017)

Beitrag  Landraik am Mi 2 Aug 2017 - 12:34

Er öffnete den Brief. "Danke Magda, gibt es sonst noch etwas?" fragte er während er begann zu lesen.
avatar
Landraik
Amsivare
Amsivare

Anzahl der Beiträge : 327
Anmeldedatum : 29.04.12
Alter : 34
Ort : Königswinter

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels nach dem Fest der Drachen (2017)

Beitrag  Magdalena am Mi 2 Aug 2017 - 12:37

"Nein, mein Herr, das wäre alles." antwortete sie.
avatar
Magdalena
Verbündet
Verbündet

Anzahl der Beiträge : 165
Anmeldedatum : 26.01.15
Alter : 49
Ort : Velbert

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels nach dem Fest der Drachen (2017)

Beitrag  Landraik am Mi 2 Aug 2017 - 12:42

"Ich danke dir für diesen Botengang. Ich möchte dich nicht weiter aufhalten." und blickte nachdem er kurz aufgesehen hatte wieder auf den Brief.
avatar
Landraik
Amsivare
Amsivare

Anzahl der Beiträge : 327
Anmeldedatum : 29.04.12
Alter : 34
Ort : Königswinter

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels nach dem Fest der Drachen (2017)

Beitrag  Magdalena am Mi 2 Aug 2017 - 13:09

Magdalena ging einige Schritte rückwärts, knickste und verließ dann den Raum. Draußen auf dem Gang überlegte sie, wo sie Finja finden könnte um auch ihr den Brief an sie zu übergeben. Derweil schritt sie langsam wieder durch die Halle, in Richtung Küche.
avatar
Magdalena
Verbündet
Verbündet

Anzahl der Beiträge : 165
Anmeldedatum : 26.01.15
Alter : 49
Ort : Velbert

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels nach dem Fest der Drachen (2017)

Beitrag  Duran am Mi 2 Aug 2017 - 15:07

Duran saß in der großen Halle.
Nachdem die Sendbotin aufgetaucht war beobachtete Duran diese fast ununterbrochen. Immer wieder suchte er das Gespräch mit ihr. Ab und an musste er eine Träne wegwischen so glücklich war er über Ihren Besuch.
Drei Soldaten traten in die Halle, hielten vor dem Baron und verbeugten sich leicht.
Sie warteten bis der Baron sie ansah dann sagte einer von ihnen:
"Mein Herr. Einer eurer wachhabenden Soldaten wurde gerade von einem Unfreien hier auf der Burg beleidigt und beworfen."
Duran sah die drei an und hob beide Augenbrauen.
"Und jetzt?" Fragte der Baron.
"Soll ich diesen nun selber verhaften?"
Die Soldaten wurden unruhig.
"Nein Sire. Wir wollten nur wissen was wir ... also wie wir ... ."
Duran stand auf.
"Soll ich euch jetzt noch eure Arbeit erklären?" Er wurde laut.
"Steht hier nicht so blöde rum und legt den Mann in Ketten!"
Die Soldaten verbeugten sich. Machten kehrt und fingen an den Übeltäter zu suchen.

_________________
"Tanzt ihr Nutten der Baron hat Laune!"

"Ich werde nicht der Sendbotin folgen!
Eher werde ich vor ihr gehen um ihr als ihr Werkzeug den Weg zu bereiten den sie verdient!
Tot allen Ungläubigen und Zweiflern an der Sendbotin!"
avatar
Duran
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 1068
Anmeldedatum : 31.05.11
Alter : 35
Ort : Meppen

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels nach dem Fest der Drachen (2017)

Beitrag  Hellmar Discher am Mi 2 Aug 2017 - 16:09

Hellmar hatte sich auf einen Felsen in der Nähe des Burgtores gesetzt, nachdem er eine Zeitlang umhergestreift war. Von dort aus schaute er schweigend in die Landschaft und wartete auf die Soldaten.
Er wusste dass sie kommen würden und er konnte sich vorstellen was als nächstes geschehen würde, aber es fehlte ihm der Wille wegzulaufen.
Er fühlte sich hohl an, wie ein Ei das man Ausgeblasen hatte.

"Da ist das Arschloch!" Tönte es plötzlich aus dem Tor und drei Wachen kamen auf ihn zugelaufen.
Einer trug eine Schandgeige bei sich und gemeinsam zwangen sie Hellmar hinein, welcher nicht einmal Anstalten machte sich zu wehren.
Sein Kopf war vollkommen leer und der einzige Gedanke der ihn auf dem Weg zurück kam, war der Ärger über diese Amateurhaft zusammengezimmerte Schandgeige in die sie ihn gesteckt hatten.

Gemeinsam schleiften sie ihn zur großen Halle und klopfen gehen dass schwere Tor.
avatar
Hellmar Discher
Amsivarenanwärter

Anzahl der Beiträge : 175
Anmeldedatum : 02.06.16
Alter : 28

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels nach dem Fest der Drachen (2017)

Beitrag  Duran am Mi 2 Aug 2017 - 16:22

"Ja bitte!"
Duran saß auf seinem Stuhl und wartete.

_________________
"Tanzt ihr Nutten der Baron hat Laune!"

"Ich werde nicht der Sendbotin folgen!
Eher werde ich vor ihr gehen um ihr als ihr Werkzeug den Weg zu bereiten den sie verdient!
Tot allen Ungläubigen und Zweiflern an der Sendbotin!"
avatar
Duran
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 1068
Anmeldedatum : 31.05.11
Alter : 35
Ort : Meppen

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels nach dem Fest der Drachen (2017)

Beitrag  Hellmar Discher am Mi 2 Aug 2017 - 16:36

Die Tür schwang auf und Hellmar wurde unsanft nach vorne gestoßen.
Ein paar Schweinelang vor dem Baron trat ihm einer der Wachen von hinten in die Kniekehle und er sackte auf die Knie.

"Wir haben den Dreckskerl gefunden, Herr"
avatar
Hellmar Discher
Amsivarenanwärter

Anzahl der Beiträge : 175
Anmeldedatum : 02.06.16
Alter : 28

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels nach dem Fest der Drachen (2017)

Beitrag  Duran am Mi 2 Aug 2017 - 16:48

Duran stand auf.
"Du!"
Der Baron ging schnell auf den Gefangenen zu.
"Das ist dein Dank? Ich habe dir Geld gegeben! Essen! Trinken! Ein Dach über dem Kopf!
So dankst du es mir?"
Der Baron holte aus und schlug dem Mann mit der flachen Hand ins Gesicht.

_________________
"Tanzt ihr Nutten der Baron hat Laune!"

"Ich werde nicht der Sendbotin folgen!
Eher werde ich vor ihr gehen um ihr als ihr Werkzeug den Weg zu bereiten den sie verdient!
Tot allen Ungläubigen und Zweiflern an der Sendbotin!"
avatar
Duran
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 1068
Anmeldedatum : 31.05.11
Alter : 35
Ort : Meppen

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels nach dem Fest der Drachen (2017)

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 7 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten