Das Kind des Waldes

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Das Kind des Waldes

Beitrag  Ulfúr am Mi 26 Apr 2017 - 18:49

Ulfúr konnte den kryptischen Aussagen nicht besonders viel entnehmen, aber seine Neugierde war größer als der Rest des gesunden Menschenverstandes, den er einst besessen hatte.

Daher folgte er der Aufforderung und ging voran.
avatar
Ulfúr
Amsivare
Amsivare

Anzahl der Beiträge : 299
Anmeldedatum : 09.08.15

Nach oben Nach unten

Das Kind des Waldes

Beitrag  Der Herold des Königs am Do 4 Mai 2017 - 19:19

Ulfur’s Geist tauchte hinab in die Tiefen des Sees, so wie die Gestik der Frau es ihn wies. Als Wesen aus Fleisch und Blut hätte er in den Trüben Gewässern hätte er vermutlich nicht mal eine halbe Elle unter Wasser sehen können. Nun aber, da er von den physischen Beschränktheiten seines Körpers losgelöst war reichte seine Wahrnehmung weiter. Nach wenigen Metern unter Wasser Hatte er den Schlammigen Grund erreicht. Den Blick um sich wendend nahm er zahlreiche Fische und Bachkrebse wahr, von dem Hüter oder gar von seinem Körper hingegen vernahm er nichts.
avatar
Der Herold des Königs
Amsivare
Amsivare

Anzahl der Beiträge : 463
Anmeldedatum : 07.12.14

Nach oben Nach unten

Re: Das Kind des Waldes

Beitrag  Ulfúr am Do 4 Mai 2017 - 21:28

Ulfur dachte kurz nach.
Viel tiefer konnte er kaum gehen... aber vielleicht fand er irgendwo Wurzeln von den großen Bäumen, die den See umgaben?
Die kryptischen Aussagen der Frau hatten etwas in der Art vermuten lassen, dass der Hüter vielleicht dort sein könnte.
Vielleicht gab es ja sogar eine besonders große Wurzel, ein so genanntes Baumherz?

Er machte sich auf die Suche und dachte dabei immer nur:
"Mir ist ja eigentlich egal was hier mit mir passiert, aber er soll gefälligst meinen kleinen Freund in Frieden lassen... der Welpe kann nichts dafür, er ist mir schließlich nur gefolgt."
avatar
Ulfúr
Amsivare
Amsivare

Anzahl der Beiträge : 299
Anmeldedatum : 09.08.15

Nach oben Nach unten

Das Kind des Waldes

Beitrag  Der Herold des Königs am Mo 8 Mai 2017 - 20:21

Bäume und vor allem große Buchen standen in großer Zahl an den an den Uferbereichen des Sees. Ulfur bewegte sich daher in Richtung der Seegrenze um dort sein Glück zu versuchen. Und einen Moment schien es wirklich als ob er dort sein Glück gefunden hätte. Zahlreiche Manns dicke Wurzeln ragten hier in den Grund des Sees. Junge und Kleine Fische schützten sich hier Zwischen Wurzeln und Schilf vor ihren gefräßigen Fettern und Seltene Wasserpflanzen bahnten ihre Triebe in Richtung der Wasseroberfläche. Eine Wurzel wie Ulfur sie jedoch vermutete konnte er hier nicht ausmachen. Dennoch bleib sein Versuch nicht erkenntnislos, denn am Uferbereich in der nähe des Wasserfalls, neben den Wurzeln und teilweise von einer leichten Schlammschicht überzogen fand Ulfur Steinansammlungen, wie sie nur von ehemaligen Mauerwerk herrührten konnten. Auch zahlreiche Holzpfähle ragten aus dem Grund des Sees bis fas an die Oberfläche des Wassers.
Als er die Uferbereiche zum zweiten Mal umrundet hatte machte sich bei ihm doch eine leichte Ratlosigkeit breit und er Beschloss den Geist an der Oberfläche noch einmal zu befragen.
Als Ulfur jedoch an der Oberfläche seinen Blick suchend umherstreifen ließ musste er feststellen das sich die Frau nirgends mehr erblicken ließ. So schwebte Ulfurs Geist einige Sekunden über der Oberfläche. Auch die Bäume auf der Insel in der Mitte des Sees machten nicht den Eindruck als sein sie ausreichender Größe, um auf eine solche Wurzel zu schließen.
avatar
Der Herold des Königs
Amsivare
Amsivare

Anzahl der Beiträge : 463
Anmeldedatum : 07.12.14

Nach oben Nach unten

Re: Das Kind des Waldes

Beitrag  Ulfúr am Mo 8 Mai 2017 - 22:36

Ulfúr beschloss sich das vermutete Mauerwerk einmal genauer anzuschauen.
Vielleicht konnte er dort Dinge finden, die auf ehemalige Bewohner schließen ließen?
Gab es dort einen Keller? Einen Gang?
Irgendwas, woraus man Rückschlüsse auf die Geschichte dieses Ortes ziehen konnte?
avatar
Ulfúr
Amsivare
Amsivare

Anzahl der Beiträge : 299
Anmeldedatum : 09.08.15

Nach oben Nach unten

Das Kind des Waldes

Beitrag  Der Herold des Königs am Mo 8 Mai 2017 - 22:52

In und um den alten Mauerresten etwas aus zu machen war für Ulfur nicht so einfach. Die Schlammschicht die überall drauf lag und die er in seinem aktuellen Zustand nicht beseitigen konnte erschwerte ihn die Untersuchung zusätzlich. Als er an einigen der Mauerwerke entlang glitt und seinen Fokus auf das nahe Umfeld richtete, änderte sich die Lage. Etliche altagsgegenstände, zerbrochene Karaffen, ein Halbes Speichenrad und vereinzelt auch Stark vermoderte Körper von Alten und jungen Menschen breiteten sich teils verborgen unter Wasserpest vor Ulfurs Geist aus.
Ein Eingang, ein Keller oder vergleichbares konnte Ulfur nicht aus machen.
avatar
Der Herold des Königs
Amsivare
Amsivare

Anzahl der Beiträge : 463
Anmeldedatum : 07.12.14

Nach oben Nach unten

Re: Das Kind des Waldes

Beitrag  Ulfúr am Mo 8 Mai 2017 - 22:54

Der Schamane schaute sich die Leichen etwas genauer an.
Woran waren sie gestorben?
Gab es Zeichen von Gewalteinwirkung?
avatar
Ulfúr
Amsivare
Amsivare

Anzahl der Beiträge : 299
Anmeldedatum : 09.08.15

Nach oben Nach unten

Das Kind des Waldes

Beitrag  Der Herold des Königs am Mo 8 Mai 2017 - 23:01

Nirgends waren zertrümmerte Knochen oder sonstige Schädigungen der Gebeine zu bemerken, welche nicht aus dem natürlichen Verfall der Zeit herrührte zu sehen, wenn sie eines Gewaltsamen Todes gestorben sind, so ist diese Ursache kaum zu ergründen. Doch die Menge der Gebeine, und die Tatsache, das sie alle in einem Etwa gleichen Verwesungsprozess waren ließ Ulfur vermuten, das es sich hier zumindest um eine Unnatürliche und Jähe Ursache handeln müsste.
avatar
Der Herold des Königs
Amsivare
Amsivare

Anzahl der Beiträge : 463
Anmeldedatum : 07.12.14

Nach oben Nach unten

Re: Das Kind des Waldes

Beitrag  Ulfúr am Sa 20 Mai 2017 - 12:54

Ulfúr wurde daraus nicht schlau. Überhaupt... wo sollte er denn suchen?
Die Äußerungen der Geisterdame waren durchaus als kryptisch zu bezeichnen.
"Hallo?", rief er mit seinem Geist aus.
avatar
Ulfúr
Amsivare
Amsivare

Anzahl der Beiträge : 299
Anmeldedatum : 09.08.15

Nach oben Nach unten

Das Kind des Waldes

Beitrag  Der Herold des Königs am Mo 22 Mai 2017 - 20:05

Ulfur zuckte innerlich ein wenig zusammen, denn die Antwort ließ keinen Moment auf sich warten.
„Manchmal kann es sein, dass wenn man sich an etwas heran bewegt, um besser etwas besser zu erkennen, man seinen Blick in die Falsche Richtung wendet.“ Erklang die Stimme der Frau erneut in seinem Geiste“ als er sich Jedoch umschaute um den Geist ausfindig zu machen, wurde er nicht Fündig.
„Schau nach oben Dummerchen“ Der Geist der Frau schwebte gut 20 Schritt mitten über dem See.
„Ich wollte dich eigentlich erst direkt zu ihm leiten, Das der Grund des Sees dich hindern könnte, nunja. Nun Suchst du nach Antworten und findest nur Fragen.“ Das Mädchen kicherte ein herzhaft. „Schau von hier oben und viele deiner Fragen finden vielleicht eine Antort.“
avatar
Der Herold des Königs
Amsivare
Amsivare

Anzahl der Beiträge : 463
Anmeldedatum : 07.12.14

Nach oben Nach unten

Re: Das Kind des Waldes

Beitrag  Ulfúr am Mo 22 Mai 2017 - 20:17

Ulfúr musste unwillkürlich grinsen.
Dieser Geist wollte ihm wohl gefallen, seine freche Art hatte etwas Interessantes.
Also folgte er dem Rat und der Aufforderung und begab sich zu ihr über den See.
avatar
Ulfúr
Amsivare
Amsivare

Anzahl der Beiträge : 299
Anmeldedatum : 09.08.15

Nach oben Nach unten

Das Kind des Waldes

Beitrag  Der Herold des Königs am Mo 22 Mai 2017 - 20:32

„Ihr habt Antworten gesucht? Nun manchmal finden sich für viele einzelne Fragen, wenn man sie einzeln betrachtet keine hinreichenden Antworten. Mit Etwas Abstand lassen sich aber manchmal Dinge zusammenfügen die aus der Nähe Betrachtet nicht zusammen zu passen scheinen.“

Ulfur ließ seinen Blick nach unten gleiten. Alles sah aber von hier Oben genauso aus wie er es von Unten gesehen hatte. Der Große Ruhige See, die Hänge mit den Wasserfällen. Schlimmer noch, durch die dicken Baumkronen wurde sein Blick auf vieles was darunter lag versperrt. Einzig die Insel mit seinen steilen Hängen war gut zu erkennen, denn auf ihr wuchsen interessanterweise nur Bäume in Ufernähe.
Irgendetwas War allerdings nicht ganz natürlich an der Insel. Ihre Braungraue Oberfläche wirkte Fast so als sei sie von Menschenhand behauen worden.
Ein ungutes Gefühl machte sich in Ulfur breit.
avatar
Der Herold des Königs
Amsivare
Amsivare

Anzahl der Beiträge : 463
Anmeldedatum : 07.12.14

Nach oben Nach unten

Re: Das Kind des Waldes

Beitrag  Ulfúr am Mo 22 Mai 2017 - 20:47

Das schlechte Gefühl verstärkte sich, als der Schamane darüber nachdachte, was für einen Eindruck sein Eindringen in diese Oase hier wohl gemacht haben musste auf jemanden, der offensichtlich viel Wert darauf legte und Acht darauf gab, dass sich hier der meist schlechte Einfluss der "Zivilisation" nicht weiter ausbreitete.

Trotzdem... er war hier und wollte auch Antworten auf die Fragen haben, die sich nun ohne Zweifel stellten.

Er begab sich auf die Mitte der Insel zu, die unbewachsen war.
Vielleicht ließ sich der Grund dafür dort ausmachen.
avatar
Ulfúr
Amsivare
Amsivare

Anzahl der Beiträge : 299
Anmeldedatum : 09.08.15

Nach oben Nach unten

Das Kind des Waldes

Beitrag  Der Herold des Königs am Mo 22 Mai 2017 - 20:53

Er Hatte den Boden der Insel noch nicht ganz erreicht, da traf ihn die Erkenntnis wie ein Schlag in die Magengrube. Die Oberfläche war kein Gestein! Es War HOLZ. Die gesamte Oberfläche der Insel war aus Holz, ein gewaltiger Baumstumpf, keine Insel.
avatar
Der Herold des Königs
Amsivare
Amsivare

Anzahl der Beiträge : 463
Anmeldedatum : 07.12.14

Nach oben Nach unten

Re: Das Kind des Waldes

Beitrag  Ulfúr am Mo 22 Mai 2017 - 20:56

Der Schamane zuckte zusammen, als er es erkannte.
Was für ein gewaltiger Baum musste das gewesen sein?
Und wer hatte ihn gefällt? Vielleicht die armen Teufel, die dort auf dem Grund des Sees verrotteten?

Er betrachtete den Stumpf näher.
Waren es Äxte gewesen, die hier ihr Werk verrichtet hatten?

Vorsichtig legte er eine Hand auf das Holz.
avatar
Ulfúr
Amsivare
Amsivare

Anzahl der Beiträge : 299
Anmeldedatum : 09.08.15

Nach oben Nach unten

Das Kind des Waldes

Beitrag  Der Herold des Königs am Mo 22 Mai 2017 - 21:14

Daran das hier Äxte eingesetzt wurden bestand kein Zweifel. Der Aufwand muss enorm gewesen sein.
Als Ulfur die Hans auf das Holz legte, spürte er das hier noch leben war. Auch wenn das Holz an etlichen Stellen starke Spuren der Witterung hatte und sich auch ein Pilzgeflecht langsam seinen Platz im Holz eroberte, lebte der Baum noch.
avatar
Der Herold des Königs
Amsivare
Amsivare

Anzahl der Beiträge : 463
Anmeldedatum : 07.12.14

Nach oben Nach unten

Re: Das Kind des Waldes

Beitrag  Ulfúr am Mo 22 Mai 2017 - 21:25

Der Wolf schüttelte den Kopf.
Er konnte und wollte nicht verstehen, was jemanden dazu trieb ein solches Monument der Natur zu zerstören.

Eine Traurigkeit machte sich in ihm breit.
Wer immer hier sein Spiel mit ihm spielte, langsam konnte er verstehen warum.
avatar
Ulfúr
Amsivare
Amsivare

Anzahl der Beiträge : 299
Anmeldedatum : 09.08.15

Nach oben Nach unten

Das Kind des Waldes

Beitrag  Der Herold des Königs am Mo 22 Mai 2017 - 22:25

„Nun da du deinen Wissensdurst vorerst stillen konntest ist es nun aber höchste Zeit zu ihm zu gehen.“ Erklang die stimme der Frau voller Trauer. „Vielleicht verstehst du ihn nun auch ein wenig besser. Im Grunde will er nichts Böses. Aber die Vergangenheit trieb böse Spiele mit ihm und allem was ihm heilig ist.“
„Wenn du einen Weg suchst wie Sterbliche ihn zu gehen pflegen, so schau am Nördlichen Teil des Baumes, Dort führt ein kleiner schmaler Pfad entlang der Wurzeln bis du beim Herz des Waldes angelangt bist“
avatar
Der Herold des Königs
Amsivare
Amsivare

Anzahl der Beiträge : 463
Anmeldedatum : 07.12.14

Nach oben Nach unten

Re: Das Kind des Waldes

Beitrag  Ulfúr am Mi 24 Mai 2017 - 18:17

Ulfúr nickte stumm.
Ihm war die Lust auf Unterhaltung vergangen... dieser Anblick hatte ihn tief getroffen.

Schweigend folgte er auch dieser Aufforderung des Geistes und ging den kleinen Pfad hinab, den die Frau ihm beschrieben hatte.
avatar
Ulfúr
Amsivare
Amsivare

Anzahl der Beiträge : 299
Anmeldedatum : 09.08.15

Nach oben Nach unten

Das Kind des Waldes

Beitrag  Der Herold des Königs am Mi 31 Mai 2017 - 21:50

Während Ulfur zwischen den Baum-dicken Wurzel-ästen abwärts schritt, oder besser glitt, verdichte sich das Wurzelgeflecht und das Tageslicht erreichte nur noch vereinzelt den schmalen Gang, der sich vor ihm ausbreitete. Der Untergrund hingegen bestand aus einem dichten Geflecht aus Moos und Gräsern.

Nachdem Ulfur einige Meter hinabgestiegen war wandelte sich das Bild dahingehend, dass nun kein direktes Licht mehr hindurch drang. Es waren zunehmend nur noch Konturen dessen zu sehen, was hier seinen Weg begrenzte. Der Tunnel durch den er sich nun auf blankem Stein hinab bewegte, War grade hoch genug, dass ein ausgewachsener Mann hindurchgehen kann, ohne sich Ducken zu müssen.
Ulfur musste bereits einige Schritt unter der Wasseroberfläche sein. Nun stand er vor einem Ungewöhnlichem Problem. Hier in der Tiefe gab es kein funken Licht mehr, und sein Tastsinn stand ihm in seiner Derzeitigen Verfassung nicht zur Verfügung. Würde er nun vom weg weggleiten, würde er Gefahr laufen ins Erdinnere zu Irren. Ohne seinen Gleichgewichtssinn, so wusste Ulfur konnte es leicht passieren, dass er nicht mehr den Weg an die Oberfläche Finden würde.
avatar
Der Herold des Königs
Amsivare
Amsivare

Anzahl der Beiträge : 463
Anmeldedatum : 07.12.14

Nach oben Nach unten

Re: Das Kind des Waldes

Beitrag  Ulfúr am Do 6 Jul 2017 - 23:02

Der Wolf zögerte.
Der Gefahr war er sich bewusst... aber er wusste nicht, ob er bereit war dieses Risiko einzugehen.

"Hallo?", ließ er es durch die Astralsphäre lauten. "Ist da jemand?"
avatar
Ulfúr
Amsivare
Amsivare

Anzahl der Beiträge : 299
Anmeldedatum : 09.08.15

Nach oben Nach unten

Re: Das Kind des Waldes

Beitrag  Jorge Bronzestobere am Di 8 Aug 2017 - 22:44

Es war eine gefühlte Ewigkeit der trostlosen stille. Doch dann….
Vor Ulfur’s Augen tauchte wie aus dem nichts das Abbild eines Glühwürmchens auf. Es sprang freudig hin und her und bewegte sich ein wenig von Ulfur weg.
Die Richtung die es Einschlug vermutete Ulfur musste der Weg nach unten sein. Er konnte nur hoffen das dieses nun eine Antwort auf seine nicht gestellte frage ist.
avatar
Jorge Bronzestobere
Amsivare
Amsivare

Anzahl der Beiträge : 66
Anmeldedatum : 05.04.14
Ort : Hannover

Nach oben Nach unten

Re: Das Kind des Waldes

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten