Der Orden des Ocklas - Eine Baustelle

Seite 2 von 10 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Der Orden des Ocklas - Eine Baustelle

Beitrag  Der Herold des Königs am Fr 20 Jan 2017 - 20:47

Sjennwa lächelte etwas amüsiert: "Nun, die meisten unserer Brüder und Schwestern arbeiten. So sie Zeit haben helfen sie auch den Arbeitern. Aber in der Regel haben sie andere Aufgaben die sie Binden. Wir existieren ja nicht zu reinem Selbstzweck."
Noch während sie sprach stand sie auf und ging an den Kamin um einige weitere Scheite ins Feuer zu werfen. In der leeren Halle hallten ihre Schritte auf dem steinernen Boden wieder.
"Und ja, es mag sicher sonderbar wirken, dass wir alle Arbeiter in Winterquartiere ausgelagert haben und zeitgleich neue suchen. Nun ja, genaugenommen suchten wir nur einen... wollt Ihr noch einen Nachschlag"
avatar
Der Herold des Königs
Amsivare
Amsivare

Anzahl der Beiträge : 459
Anmeldedatum : 07.12.14

Nach oben Nach unten

Re: Der Orden des Ocklas - Eine Baustelle

Beitrag  Hellmar Discher am Sa 21 Jan 2017 - 11:16

Hellmar zögerte..... die leere Schüssel ruhte in seinen Händen und er schwieg für einen Moment, während er Sjennwa prüfend ansah.

Dann, ganz langsam, reicht er ihr die Schüssel. Als sie sie entgegen nehmen wollte, fragte er sie: "Wie meinst dü dat? Schy socht nur einen? Wat förn Speel speelt schy hier? Warum brükt schy nur einen?"

Die leere Halle wirkte plötzlich bedrohlich, obgleich nichts in ihr war, das dieses Gefühl hätte auslösen können. Doch dieses Kloster schien ihm nicht ganz geheuer. Der Großteil der Brüder und Schwestern war abgereist, die Handwerker auch und den Bau lies man unvollendet um dann einen Handwerker anzuheuern? Sicher, auf dem Zettel hieß es, man suche einen talentierten Tischler. Aber er war nicht davon ausgegangen dass er tatsächlich der einzige sein würde......

Hellmar blickte Sjennwa in die Augen...... Irgendwas stimmte hier doch nicht
avatar
Hellmar Discher
Amsivarenanwärter

Anzahl der Beiträge : 175
Anmeldedatum : 02.06.16
Alter : 28

Nach oben Nach unten

Re: Der Orden des Ocklas - Eine Baustelle

Beitrag  Der Herold des Königs am Sa 21 Jan 2017 - 11:55

Sie erwiderte den Blick mit großen, grünen Augen lächelnd und nahm die Schüssel wieder in Empfang.

"Ich glaube," sagte die Geweihte augenzwinkernd als sie sich schon halb umgewandt hatte um herauszugehen,
"wir haben sogar noch etwas Met im Lager. Der wärmt auch von innen. Ihr seht ja immer noch ganz durchgefroren aus. Nicht dass ihr Euch noch den Tod holt. Und es soll ja sogar noch kälter werden..."

Bevor sie die Halle ganz verlassen hatte stocherte sie mit einem Schürhaken noch etwas ungeschickt im Feuer herum. Wirklich größer wurde es dadurch nicht. Mit resigniertem Blick gab sie ihr vorhaben schnell wieder auf und schien sich erst jetzt an die Frage von Hellmar zu erinnern.

"Oh. Ach, es geht um die Anfertigung von Mobiliar. Einzelstücke. Dafür reicht doch ein fähiger Tischler oder?"
avatar
Der Herold des Königs
Amsivare
Amsivare

Anzahl der Beiträge : 459
Anmeldedatum : 07.12.14

Nach oben Nach unten

Re: Der Orden des Ocklas - Eine Baustelle

Beitrag  Hellmar Discher am Sa 21 Jan 2017 - 16:43

Hellmar war immer noch skeptisch, doch in den hellen, offenen Augen konnte er keine Lüge entdecken. Er nahm Sjennwa den Schürhaken aus der Hand, legte noch einen Scheit Holz aufs Feuer und war etwas erfolgreicher damit, Wärme in diesen trostlosen Bau zu bringen.

Während er das tat, fragte er: "Um wat för Möbel gaht dat denne? Und is der Abt uck tahüs, oder gifst dü mick die Arbeiht?"
avatar
Hellmar Discher
Amsivarenanwärter

Anzahl der Beiträge : 175
Anmeldedatum : 02.06.16
Alter : 28

Nach oben Nach unten

Re: Der Orden des Ocklas - Eine Baustelle

Beitrag  Der Herold des Königs am So 22 Jan 2017 - 16:50

Sie antwortete erst, als sie bereits mit einem kleinen Tonkrug Met und einer Weiteren Schüssel Eintopf zurückgekommen war:
"Vorsicht, heiß!
Meister Barax ist gut eingedeckt in Abreit. Worum es sich dabei genau handelt, weiß ich garnicht. Und unser Kämmerer sitzt gerade an der Finanzplanung. Aber ich weiß selbst worum es geht und kann Euch auszahlen und anweisen. Es geht um eine Regalwand. Ich zeige Euch worum es da genau geht wenn Ihr aufgegessen habt."

Ein plötzlicher Windstoß, der das Kloster umwehte hatte seinen Weg durch Ritzen, unfertige Fenster oder ungedeckte Dächer ins Innere gefunden und schlug laut die Tür zu, durch die eben erst Sjennwa hereingekommen war. Diese fuhr kurz zusammen und blickte sich schnell um.

"Na dann esst mal," sagte sie, "nicht das es kalt wird oder wir hier noch Wurzeln schlagen.
Ihr kiechern, mit dem sie ihre Worte wohl als Scherz brandmarken wollte, klang dieses Mal jedoch nicht ganz so unverkrampf wie zuvor. Sie beruhigte sich jedoch fast augenblicklich wieder.
avatar
Der Herold des Königs
Amsivare
Amsivare

Anzahl der Beiträge : 459
Anmeldedatum : 07.12.14

Nach oben Nach unten

Re: Der Orden des Ocklas - Eine Baustelle

Beitrag  Hellmar Discher am So 22 Jan 2017 - 23:18

Ohne ein Wort zu sagen, aß Hellmar auf. Beim Met zögerte er, doch wollte er die dargebotene Gastfreundschaft nicht zurückweisen, deshalb tranke er auch davon, wenn auch nur die Hälfte.

Als der Windstoß durch die Halle fegte, meinte er zu Sjennwa: "Und dü bist sicher dat schy nen Regal ham wutt und nich erst nen niejet Dach?" Als er das sagte, zog er skeptisch die rechte Augenbraue hoch. "Oaber ganz wie schy wutt. Dann zeich mick man die Arbeiht"

Während er hinter Sjennwa herging, musterte er unablässig das Gebäude......Was ging hier vor sich? War der Orden tatsächlich so schlecht organisiert, oder war da noch mehr?
avatar
Hellmar Discher
Amsivarenanwärter

Anzahl der Beiträge : 175
Anmeldedatum : 02.06.16
Alter : 28

Nach oben Nach unten

Re: Der Orden des Ocklas - Eine Baustelle

Beitrag  Andur am Mo 23 Jan 2017 - 7:28

Andur stand in seiner Kammer einer der wenigen trockenden und Wetterfesten. Eine große Tafel auf der er mit Kreide Linien und Wörter kritzelte stand mitten im Raum.
"Und das wäre auch nie passiert und das....." die Tür schlug laut zu in der großen Halle, das Geräusch war im ganzen Kloster zu hören.
"Bei den Achten, ich werde noch eine neue Tür kaufen müssen bevor das Kloster fertig gestellt ist wenn das so weiter geht."
Krummelte er und schaute wieder auf die Tafel.
"Oder einfach alles verschwindet."
avatar
Andur
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 491
Anmeldedatum : 02.07.11
Alter : 24

Nach oben Nach unten

Re: Der Orden des Ocklas - Eine Baustelle

Beitrag  Der Herold des Königs am Mo 23 Jan 2017 - 21:05

[Bei Andur:]
Er klopfte zwar an, doch wartete nicht auf eine Reaktion bevor er eintrat. Das tat er nie. Es war eine der Marotten die man Borgumil nicht abgewöhnen konnte. Ebenso wie seinen leidlichen Hang zum geräuschvollen Suchnetzen, sein Pedanz bei grammatikalischen Schwächen in Formschreiben oder sein elenyagefälliger Glaubenskleinkrieg mit Bruder Demsel dem Metallologen. Ja, Borgumil war eigen. Doch sein stattliches Alter gestattete ihn so manche Wunderlichkeit und sein erstaunliches Fachwissen über die Geschichte des Landes machte ihn zu einem Geschätzten Mitglied des Ordens.
Ohne groß Notiz von den Tätigkeiten des Abtes zu nehmen legte er ein Dokument mit gebrochenem Siegel auf dessen Tisch:
"Gruß den Achten, Andur's'kam'n Schrieb'aus'Astranat. Weg'n den Reliqui'n," nuschelte er. "Dacht' ich geb's'dir gleich."
Danach machte er sich ohne ein weitere Wort wieder auf dem Weg.

Bereits beim überfliegen war deutlich worum es in dem Brief ging:

...Ocklasgesellschaft freut sich sich über die Anfrage...
...die Überführung durch die Mannen Bärenfels erscheint sinnvoll...
...Bedeutung der Stücke...

...jedoch erhielten wir in letzter Zeit zahlreiche Hinweise bezüglich mangelnder Sicherheit des Klosters und der Umgebenden Ländereien. So teilte uns ein Vertrauter mit, dass es am Bau Ihrer Einrichtung zu Zwischenfällen gekommen ist, die den Verdacht nahe legen, dass dunkle Mächte am Werk sind. Auch sind uns die Geschichten Eures Widergängerproblems, mamentlich mit Vampyren zu Ohren gekommen. Unter diesen Umständen erscheint uns die Überführung in nächster oder absehbarer Zeit als unmöglich...

...Bedaueren...
...Grüße...


[Bei Hellmar:]

Sjennwa betrachtete den Handwerker amüsiert, der sich aufmerksam umblickte:
"Gefällt Euch unser Kloster? Ihr seht fast so aus! Welche Erfahrung habt ihr denn schon gemacht bei Euerer Arbeit? Wir pflegen einen gewissen Standard."
Während sie sprach blickte sie sich immer mal wieder um.
avatar
Der Herold des Königs
Amsivare
Amsivare

Anzahl der Beiträge : 459
Anmeldedatum : 07.12.14

Nach oben Nach unten

Re: Der Orden des Ocklas - Eine Baustelle

Beitrag  Hellmar Discher am Di 24 Jan 2017 - 13:43

Gerade als Sjennwa ihre Frage stellte, passierten sie mal wieder eine dieser besonders schlimmen Stellen. An einer Stelle schienen die Fensterläden vom starken Wind aufgerissen und beschädigt worden zu sein, oder aber, hier wurde einfach nur besonders schlampig gearbeitet.
Hellmar flehte die Achte an, dass es ersteres war.

Um nicht durch das große Fenster die umliegende Umgebung sehen zu müssen, war es mit Holzbohlen mehr schlecht als recht, zugenagelt worden. Jedoch war dies so stümperhaft geschehen, dass sich im Gang vor dem Fenster eine feine Schneeschicht verteilt hatte.

Einen Moment lang rang er um die richtigen Worte: "Ick kan mit Fug und Recht sechen dat ick so ein Kloster mien Lebtach noch nicht geseihn heff.". Er hoffte sehr dass es ihm gelungen war, seine Antwort nicht sarkastisch klingen zu lassen.
Um schnell vom Thema abzulenken fuhr er fort: "Also, mien Handwerk heff ick in Baliho bie Meister Sterkmann gelehrt. Doa heff ick veel för de Hüser vonne Kaufliehe bühet und de was schon ganz schön pingelig´wesen. Jetzt groade helf ick in Bärnfels mit ehne Motte üt tao bühen. Wenn dü ein Boten dahen schickst, wird man dir sicher sechen wat ick kann."
avatar
Hellmar Discher
Amsivarenanwärter

Anzahl der Beiträge : 175
Anmeldedatum : 02.06.16
Alter : 28

Nach oben Nach unten

Re: Der Orden des Ocklas - Eine Baustelle

Beitrag  Der Herold des Königs am Di 24 Jan 2017 - 14:35

Die Geweihte blickte den Handwerker prüfend an und sie schien über seine Worte kurz nachzudenken.
"Das," sagte sie, etwas gestreckt, "wird nicht nötig sein. Ich glaube Euch." Sjennwa schien noch mehr sagen zu wollen, beließ es dann aber bei einer letzten Musterung Hellmars und öffnete ein Schweres Tor, vor dem Sie stehen geblieben waren.
Dahinter, so schien es, lag ein deutlich weiter fortgeschrittener Bauabschnitt. Die Wände wahren Bereits gekalkt und die Deckenbohlen bestrichen. Auch befanden sie hier an den Wänden Alterungen für Kerzen, jedoch wahren alle leer, wodurch der Gang, bis auf ein schmales Bleiglasfenster ohne Lichtquelle, in ein dämmeriges Grau gehüllt war.
Fast am Ende des zwielichtigen Flures lag linker Hand eine niedrige Tür die Sjennwa mit einem Schlüssel in Form eines Malv Zinkens aufschloss.
Die Kurze Treppe die in den dahinterliegenden Raum führte lies darauf schließen, dass man sich nun wenige Schritte Fuß unterhalb der Grundfläche befand. Erhellt wurde der sandsteingekachelte Raum ebenfalls durch ein schmales Bleiglasfenster hinter dem man Schnee vorbei wehen sah.
An der Rechten Wand des gut 30 Quadratschritt messende Raumes waren etliche Eichenbretter gestellt.
"Da wären wir," sagte die geweihte und schloss die Tür hinter sich. "Euer Baumaterial haben wir bereits angeliefert wie Ihr sehen könnt. Aber kommen wir zum eigentlichen. Es wurde nach einem diskreten Handwerker gesucht. seit ihr dies? Könnt ihr ein Geheimnis für Euch bewahren?" Der Blick der jungen Frau war plötzlich unheilverheißend hart.
avatar
Der Herold des Königs
Amsivare
Amsivare

Anzahl der Beiträge : 459
Anmeldedatum : 07.12.14

Nach oben Nach unten

Re: Der Orden des Ocklas - Eine Baustelle

Beitrag  Andur am Di 24 Jan 2017 - 14:52

"Alles verschwindet klingt Tag für Tag besser." murmelte er und schüttelte den Kopf ein Vampyr oder mehrere.
"Warum nicht ein ganzes Nest?" knurrte er. "Wenn sie mir ein NEIN geben wollen sollen sie es tun und nicht so!"
Er wusste das er nicht gerade beleibt war bei den Oberen.
Er war ein Ocklas Priester, einer seit Hunderten von Jahren die es weiter als Bruder geschafft hatten. Ein Dorn der Elenya im Auge der geordneten Welt.
Er riss die Tür auf.
"JOHANN!" brüllte er und schlug die Tür wieder zu.
avatar
Andur
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 491
Anmeldedatum : 02.07.11
Alter : 24

Nach oben Nach unten

Re: Der Orden des Ocklas - Eine Baustelle

Beitrag  Johann Lechler am Di 24 Jan 2017 - 15:14

"216, 217, 218..."

"JOHANN"

SCHEPPER, KLIRR, GRISTA-Ping

Resigniert blickte der Kämmerer auf den Berg Münzen der, bevor er sie vor Schreck umgeworfen hatte aus zahlreichen sorgsam aufgehäuften Spätelchen bestanden hatte. Mit einem lautlosen Schrei biss er sich in die Faust, stand auf, warf das Papier mit seinen bisherigen Rechnungen ins Feuer und verließ sein Arbeitszimmer. Auf dem Flur begegnete er Borgumil:
"Ach, das trifft sich ja vortrefflich. Seit doch so gut und macht für mich eben schnell die Spendenaufstellung fertig. Liegt alles auf meinem Tisch. Und darunter. Danke Bruder Borgumil!"

Den verdatterten Greis stehenlassend betrat er eilends Andurs Gemach.
"Ihr habt gerufen?"
avatar
Johann Lechler
Amsivare
Amsivare

Anzahl der Beiträge : 352
Anmeldedatum : 08.07.13
Alter : 28
Ort : Kloster Doralsmund

Nach oben Nach unten

Re: Der Orden des Ocklas - Eine Baustelle

Beitrag  Hellmar Discher am Di 24 Jan 2017 - 19:50

Hellmars Blick wurde eisig, er musterte die Frau, die da vor ihm stand, sah die Bretter an der Wand und schaute Sjennwa wieder in die Augen. "Wieso gleev ick dat dat hier nich um ein Regal gaht?"
avatar
Hellmar Discher
Amsivarenanwärter

Anzahl der Beiträge : 175
Anmeldedatum : 02.06.16
Alter : 28

Nach oben Nach unten

Re: Der Orden des Ocklas - Eine Baustelle

Beitrag  Johann Lechler am Di 24 Jan 2017 - 20:02

"Doch, genau darum geht es. Bitte beantwortet die Frage." Sjennwa hielt den Blick ungerührt stand.
avatar
Johann Lechler
Amsivare
Amsivare

Anzahl der Beiträge : 352
Anmeldedatum : 08.07.13
Alter : 28
Ort : Kloster Doralsmund

Nach oben Nach unten

Re: Der Orden des Ocklas - Eine Baustelle

Beitrag  Hellmar Discher am Di 24 Jan 2017 - 22:01

"Schy hett nach nem talentierten Discher socht. Von Verschwiegen was nich die Rede wesn. Oaber dat is kein Problem......".Hellmar ging an Sjennwa vorbei in den Raum hinein und begutachtete das Holz. "wenn dat Geld stimmt. Ein Silber het schy angeboten. Ick bühe dick dien Regal..... för twei Silber. Und bevor dü dick beschwerst dat dat tao veel ist. Ick bin mien Geld wert und wer sich so ein Hüs hinnstellt, naget nich am Hungertuch. Ick hingegen, bin ein oarmer Discher, und mott kieken wo ick bliebe."
avatar
Hellmar Discher
Amsivarenanwärter

Anzahl der Beiträge : 175
Anmeldedatum : 02.06.16
Alter : 28

Nach oben Nach unten

Re: Der Orden des Ocklas - Eine Baustelle

Beitrag  Der Herold des Königs am Di 24 Jan 2017 - 22:21

"Genaugenommene war ein Silber pro Regal festgelegt. Auf die Länge würden wir auf vier kommen."
Sie grinste breit.
"Aber wir zahlen gern auch weniger! Nungut..."
Sie trat an eines der Bretter und schob es beiseite. Ein kalter Windzug wehte hinter diesem hervor und es wurde der Blick auf ein schmales Loch offengelegt, dass hinter den Brettern verborgen war. Eine Steile Treppe führte hinter dem Durchgang in die Tiefe. Das licht des Raumes schaffte es nur die oberen stufen zu erhellen.
"Ein Schmied, ebenfalls Fremd im Kloster, ebenfalls verschwiegen hat bereits Führungsschienen gebaut." Sjennwa deutete auf leisten die an Decke und Boden vor dem Loch befestigt waren. "Ihr baut nun also bitte die Regale, die den Durchgang versperren. Und bevor ihr fragt. Oft gehen hier Gäste ein und aus im Kloster. Oft neue Novizen. Manches ist nun mal nicht für jedermanns Auge."
avatar
Der Herold des Königs
Amsivare
Amsivare

Anzahl der Beiträge : 459
Anmeldedatum : 07.12.14

Nach oben Nach unten

Re: Der Orden des Ocklas - Eine Baustelle

Beitrag  Hellmar Discher am Di 24 Jan 2017 - 22:38

Er betrachtete die angebrachten Leisten, nickte und sagte: "ick gleev dat is kein Problem. Und dat wi üs richtig verstoahn, 2 pro Regal"
avatar
Hellmar Discher
Amsivarenanwärter

Anzahl der Beiträge : 175
Anmeldedatum : 02.06.16
Alter : 28

Nach oben Nach unten

Re: Der Orden des Ocklas - Eine Baustelle

Beitrag  Der Herold des Königs am Di 24 Jan 2017 - 23:13

"Na wenn Ihr meint, dass Eure Arbeit dies Wert ist, dann ist sie es wohl Wert. Dazu erwarten wir jedoch, dass Ihr Stillschweigen hierüber bewahrt. Und, dass Ihr Euch nicht in unsere Angelegenheiten Einmischt, ihr also hier oben bleibt.
Euer Werkzeug bringe ich Euch dann gleich. Kann ich sonst noch etwas für Euch tun?"
avatar
Der Herold des Königs
Amsivare
Amsivare

Anzahl der Beiträge : 459
Anmeldedatum : 07.12.14

Nach oben Nach unten

Re: Der Orden des Ocklas - Eine Baustelle

Beitrag  Andur am Mi 25 Jan 2017 - 6:51

Wütend warf Andur ihm die Schriftrolle zu.
"Lies selbst und sag mir das es ein Scherz ist." 

Andur ging ans Feuer um sich zu wärmen.
avatar
Andur
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 491
Anmeldedatum : 02.07.11
Alter : 24

Nach oben Nach unten

Re: Der Orden des Ocklas - Eine Baustelle

Beitrag  Hellmar Discher am Mi 25 Jan 2017 - 10:45

Hellmar ließ sich von Sjennwa die gewünschten Maße des Regals geben und machte sich sogleich an die Arbeit. 8 Silber, Hellmar schmunzelte. Er war seiner Winterkleidung ein gutes Stück näher gekommen.
avatar
Hellmar Discher
Amsivarenanwärter

Anzahl der Beiträge : 175
Anmeldedatum : 02.06.16
Alter : 28

Nach oben Nach unten

Re: Der Orden des Ocklas - Eine Baustelle

Beitrag  Johann Lechler am Mi 25 Jan 2017 - 11:30

Johann laß. Dann lachte er. Halb amüsiert, halb hysterisch.

"Diese kleingläubigen Holzköpfe!" entfuhr dem Kleriker.
"So ein Glück, dass noch niemand vor den Bau der Reliquienkästen gekommen ist. Da haben wir ja richtiges Geld gespart. So ein Glück." S
eine Stimme war schrill.
"Darf ich eine Antwort schreiben oder wollt Ihr? ich muss ohnehin noch runter in den Ort und könnte dann direkt eine Postkutsche abfangen. Dann können wir schon binnen einer Woche auf Reaktionen hoffen."

Obgleich Johanns Zorn nicht gespielt war, hoffte er innerlich darauf, dass er so von der Elendigen Kasse befreit sein würde.

Plötzlich wurde ihm etwas bewusst und er fügte nachdenklich hinzu: "Ich hoffe nur, dass liegt nun nicht daran, dass diese Trampel, die Fang-Pihihire jagen sollten um die dörfer zu Beruhigen... Dass die zu viel Aufmerksamkeit auf sich gezogen haben..."
avatar
Johann Lechler
Amsivare
Amsivare

Anzahl der Beiträge : 352
Anmeldedatum : 08.07.13
Alter : 28
Ort : Kloster Doralsmund

Nach oben Nach unten

Re: Der Orden des Ocklas - Eine Baustelle

Beitrag  Der Herold des Königs am Mi 25 Jan 2017 - 13:33

"Wenn ihr noch etwas braucht," Sjennwa schien noch nicht gegangen zu sein, obgleich Hellmar bereits seit geraumer Zeit bei der Arbeit war und sie völlig aus dem Blick verloren hatte, "lasst es mich einfach wissen. ich bin direkt nebenan und kann Euch bei Zeiten auch Euer Quartier zeigen. Es ist ja bereits später Nachmittag."
avatar
Der Herold des Königs
Amsivare
Amsivare

Anzahl der Beiträge : 459
Anmeldedatum : 07.12.14

Nach oben Nach unten

Re: Der Orden des Ocklas - Eine Baustelle

Beitrag  Andur am Mi 25 Jan 2017 - 14:32

"Natürlich wird genau das passieren, es wird jemand kommen und auf die jagd gehen wollen. Er wird hier quartier Beziehen wollen und so lange bleiben bis alles in Ordnung ist."
Andur schaute zu Johann.
"Also werden wir wohl oder übel selber 'Jagen' müssen und zu einem schnellen Ergebniss kommen, warum und wo dieses Gerücht her kommt und wie wir es los werden."
avatar
Andur
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 491
Anmeldedatum : 02.07.11
Alter : 24

Nach oben Nach unten

Re: Der Orden des Ocklas - Eine Baustelle

Beitrag  Johann Lechler am Mi 25 Jan 2017 - 14:47

"Aber es ist tiefster Winter!
Können wir das nicht auf wärmere Zeiten verlegen und ich schreibe ihnen und frage freundlich nach ob sie dumm seien.

Ooooder wir sagen ihnen, wir hätten welches Monstrum auch immer schon erschlagen?
Oder wir schicken Bruder Borgumil! Der setzt hier sonst noch Staub an!
Oder IRGENDWAS anderes!
Aber Ihr wollt doch nicht wirklich da Raus!"
Johann deutete theatralisch aus dem Fenster wo der Schnee immer noch unermüdlich gegen die Klostermauern stob.
avatar
Johann Lechler
Amsivare
Amsivare

Anzahl der Beiträge : 352
Anmeldedatum : 08.07.13
Alter : 28
Ort : Kloster Doralsmund

Nach oben Nach unten

Re: Der Orden des Ocklas - Eine Baustelle

Beitrag  Andur am Mo 30 Jan 2017 - 13:06

"Borgumill damit wir eine Eis Leiche haben ? Wenn er erfriert war es nicht das Wetter sondern der Vampyr und dann? noch mehr Leute hier."
Andur schüttelte den Kopf.
"Wir werden eine lange angelegte suche durchführen müssen, mit Bericht und Befragungen, welche wir als erstes durchführen werden."
Andur lächelte.
"Die Leute wollen was gesehen haben dann sollen sie hier her kommen und es berichten."
avatar
Andur
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 491
Anmeldedatum : 02.07.11
Alter : 24

Nach oben Nach unten

Re: Der Orden des Ocklas - Eine Baustelle

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 10 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten