Rodewin / Michael - Moin

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Rodewin / Michael - Moin

Beitrag  Gast am So 14 Dez 2014 - 14:28

Hallo zusammen,

ich bin Michael und ein Kumpel von Christoph und Dennis. Einige von Euch kennen mich auch vom gemeinsamen Dayz-Spielen ([KCKZ] Caesar), in dessen WhatsApp-Gruppe Christoph mich ja schon angekündigt hat.
Die beiden haben es endlich geschafft mich so neugierig auf LARP und die Amsivaren zu machen, dass ich mir überlegt habe das endlich mal auszuprobieren.
Ich bin 31 Jahre alt, komme gebürtig aus den kleinen Örtchen "Vechtel" im Osnabrück Land direkt auf der Grenze zum Emsland. Ich arbeite seit kurzen als Produktmanager für Möbelbeschläge und wohne seit ein paar Jahren in Osnabrück.
Wie angedeutet habe ich eigentlich gar keine Ahnung vom LARP. Aber was nicht ist, kann ja werden.

Christoph hatte bereits einen Vorschlag zu der Rolle eines Söldner, den ich aufgreifen würde.

IT-Name: Rodewin

Grob zusammengefasst ist die Geschichte von Rodewin folgende:
Als Zweitgeborener eines freien Bauers lebt Rodewin in einen Weiler etwa eine Tagereise entfernt von Flurion. Nach dem Tod der Eltern kann er aufgrund von Streitigkeiten mit seinen Bruder nicht zu Hause bleiben und schließt sich letztendlich einem Söldnertrupp an. (Ab den Punkt bin ich noch nicht weiter...)

P.S. Ich habe mir eine genauere Geschicht über eine DIN A4 Seite überlegt. Ich kann aber, ehrlich gesagt, aus Mangel an Erfahrung nicht einschätzen, wie detailliert das im Forum gepostet werden sollte oder IT erzählt? Gleichzeitig hätte ich gern ein Feedback bzw. Anregungen, was natürlich ein Posting voraussetzt  Wink

P.P.S.: Gibt es bekannte Nachbarländer zu Amsivar? Konnte auf der Internetseite nichts finden.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Rodewin / Michael - Moin

Beitrag  Finja am So 14 Dez 2014 - 14:39

Hallo erstmal und herzlich willkommen!
Ich würde sagen poste die Geschichte einfach hier in deiner Vorstellung dann kann man sie lesen und ggf Vorschläge machen.

Fürs IT Forum fände ich es am Besten nicht alles auf einmal zu erzählen. Sondern bei entsprechender Gelegenheit das Passende zu sagen. Also bei der Vorstellung beim Baron die groben Eckdaten, mit Kameraden  am Feuer nen Schwank aus der Jugend, beim Gespräch mit dem Priester eine Glaubensgeschichte  ( also warum du welchen Gott als Hauptgottheit hast etc ) und immer so weiter. Dass sich nach und nach ein Bild ergibt.
avatar
Finja
Amsivare
Amsivare

Anzahl der Beiträge : 840
Anmeldedatum : 09.04.12
Alter : 35
Ort : Ludwigshafen am Rhein

Nach oben Nach unten

Re: Rodewin / Michael - Moin

Beitrag  Gast am So 14 Dez 2014 - 14:47

Hallo Finja,
erstmal danke für die Antwort. Ich poste einfach mal, was ich mir bisher überlegt habe:

Rodewin wurde in einen kleinen Weiler etwa einer Tagesreise von der Stadt Flurion entfernt geboren. Die Höfe sind so weitläufig verteilt, dass der Weiler nur als "die Marsch" bekannt ist. Außer den verschiedenen Gehöften gibt es nur ein kleines Schankhaus, welches von Reisenden nach Flurion als Zwischenstopp genutzt wird.

Mit seinen Eltern, stolze und freie Bauern, verstand er sich sehr gut, so dass er trotz der Rivalität mit seinem älteren Bruder Hilmer auf dem Hof lebte und arbeitete. Das Gehöft, welches auch der Lebensmittelpunkt von mehr als 20 Personen (u.a. Mägde und Knechte) darstellte, war weitläufig genug um sich häufig genug aus dem Weg zu gehen.

Da das Gehöft relativ abgeschieden liegt, lernt jeder Bewohner verschiedene Fähigkeiten. Dazu gehörten auch die Grundzüge des Kämpfens. Einfache Wundversorgung und Reparaturfähigkeiten sind absolut gängig und normal. Auch versteht sich Rodewin leidlich aufs Reiten aber sehr gut auf die Versorgung von Tieren.
Nach dem Tod seiner Eltern erbte Hilmar das gesamte Gehöft, da es in der Familie nicht üblich war das Erbe zu teilen. Ab dann gerieten die Brüder praktisch jeden Tag aneinander, da Hilmer ihn nur als Knecht und nicht gleichberechtigt ansah.

Rodewin suchte zunächst immer häufiger die Zuflucht im Schankhaus. Nachdem eine Auseinandersetzung mit Hilmer in einer blutigen Schlägerei endete, besoff sich Rodewin regelrecht im Schankhaus mit einer Gruppe Söldner, die einen reichen Kaufmann schützten. Als er am nächsten Tag im Schankraum durch einen Eimer Wasser geweckt wurde, erklärte ihm der Söldnerführer, dass er sich gestern der Truppe angeschlossen hat. Er sollte sich zunächst um die Tiere kümmern. Eine Rüstung würde ihm der Trupp geben. Die Truppe würde schon weiter nach Flurion ziehen, wo er sich anschließen sollte, nachdem er seine Waffe geholt hatte.

Natürlich könnte Rodewin sich entziehen, aber er hatte sein Wort gegeben. Da er in der Welt nichts außer seiner Ehre hatte, konnte er sein Wort nicht brechen. Komplett überrumpelt erkannte sein noch immer vernebelter Verstand doch die Chance die sich ihm hier bot. Endlich nicht mehr ein Knecht auf dem eigenen Hof sein.
Nur eine Frage stellte sich noch. Woher bekam er eine geeignete Waffe. Die Ausrüstung der Söldner macht klar, dass er nicht mit einer Sense aufzutauchen hatte. Die einzige Waffe, die ihm einfiel, war das Schwert seines Vaters, dass ihn als Freien auszeichnete. Freiwillig würde Hilmer ihm dieses aber nicht geben. Allerdings war Rodewin der Meinung, dass ihm zumindest ein kleiner Teil des Erbes zustand. So stahl er dieses und eines der Arbeitspferde und machte sich mit etwas Gesparten und einigen Vorräten auf dem Weg.

Ob Hilmer den Diebstahl nun anzeigte oder nicht, hat Rodewin nie erfahren. Klar ist nur, dass dies den endgültigen Bruch mit seinen Bruder darstellte und er nicht mehr in den Weiler zurückkehren brauchte.
Die Truppe mit der Rodewin ritt, betätigte sich praktisch nur als Geleitschutz fahrender Kaufleute und anderer Reisender. Dadurch reiste er durch die Welt. Obwohl recht eintönig, konnte Rodewin seine Sporen beim Abwehren von Räubern und Dieben erlangen.
(...hier muss ich noch mal weitermachen...)

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Rodewin / Michael - Moin

Beitrag  Johann Lechler am So 14 Dez 2014 - 15:24

Moin, und willkommen!

Sehr schöne Geschichte! Freue mich schon auf das gemeinsame Spiel.

Was Nachbarländer angeht erstellt Lenz gerade eine Karte. Hier herrscht aber noch recht viel Freiheit für eigene Ansätze wenn ich mich nicht Irre.
avatar
Johann Lechler
Amsivare
Amsivare

Anzahl der Beiträge : 352
Anmeldedatum : 08.07.13
Alter : 28
Ort : Kloster Doralsmund

Nach oben Nach unten

Re: Rodewin / Michael - Moin

Beitrag  Lenz am So 14 Dez 2014 - 16:17

Keine Orks, die euren Hof überfallen haben, kein einsamer alter Söldner, der dich als Waisen aufgenommen und dir das Kämpfen gelehrt hat, ich muss gestehen, ich bin enttäuscht Very Happy Ne, also die Geschichte gefällt mir, Nachbarländer gibt es offiziell noch nicht, allerdings hatte ich mir mal eine Karte zusammengebastelt (die ich eigentlich immernochmal der Grupper vorstellen wollte >.<), bei der es (neben dem Gebirge im Osten, welches das Zwergenreich darstellt und dem Flurion im Süden, wo die Elfen hausen) noch 3 weitere Länder gibt, einmal ein kleineres, ärmeres im Südosten, erreichbar über ein schmales Niemandsland zwischen Gebirge und Flurion, dann einmal im Südwesten ein Königreich ähnlich wie Amsivar und eins im Westen, noch hinter dem Sumpf, was aber mehr ein Grasland darstellt und eigentlich eher für Nomaden geeignet wäre. Zusätzlich gibt es noch drei Inseln. Allerdings lässt Duran auch grade ein Karte anfertigen,wenn ich mich recht entsinne.

Und bevor ich es vergesse, willkommen im Forum Wink
avatar
Lenz
Amsivarenanwärter

Anzahl der Beiträge : 647
Anmeldedatum : 31.05.11
Ort : Taverne zum blauen Bären

Nach oben Nach unten

Re: Rodewin / Michael - Moin

Beitrag  Johann Lechler am So 14 Dez 2014 - 18:32

Lenz, du hast den die Variante vergessen in der Man ohne Gedächtnis aufwacht.
avatar
Johann Lechler
Amsivare
Amsivare

Anzahl der Beiträge : 352
Anmeldedatum : 08.07.13
Alter : 28
Ort : Kloster Doralsmund

Nach oben Nach unten

Re: Rodewin / Michael - Moin

Beitrag  Svea am Di 16 Dez 2014 - 20:53

Finde ich sehr schön und mal was anderes.
Ich freue mich mehr zu lesen.
avatar
Svea
Amsivarenanwärter

Anzahl der Beiträge : 251
Anmeldedatum : 29.04.12

Nach oben Nach unten

Re: Rodewin / Michael - Moin

Beitrag  Gast am Fr 19 Dez 2014 - 13:30

Hi,

danke für das nette Feedback.

Noch ein, zwei Sachen OT zu mir.

Ich bin seit 2 1/2 Jahren verheiratet.
Meine Hobbies sind (bisher) Fussball, Videospiele und Lesen (praktisch alles was mir in die Hände kommt. Von Fantasy, Historische Romane, Scify, Thriller, Krimi usw. ).

Netterweise hat Finja/Tine mich gefragt, ob ich im IT-Forum teilnehmen will. Würde ich auch gerne. Ich werde aber nicht entsprechend häufig teilnehmen können u.a. wegen der Arbeit.
Vielleicht hat jemand einen Tipp, wie andere sowas kompensieren (Kann ja nicht der einzige sein, dem es so geht.)

MfG

Michael

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Rodewin / Michael - Moin

Beitrag  Finja am Sa 20 Dez 2014 - 6:52

" Charakter parken"
Guck was im IT Forum gerade läuft Krieg/Feier/etc pp. Wenn du weißt du hast Zeit klink dich irgendwo mit ein. Wenn du weißt du kannst nur 1 od 2 Posts machen, schreib so dass dein Charakter quasi mitgenommen wird wenns weiter geht.

Also z.B.
Er macht sich am Ende des Posts bereit in die Schlacht zu ziehen oder wenn wir wieder auf der Motte sind er schiebt Wachsende oder er wird auf Patrouille geschickt, landet schwer verletzt bei den Heilern,.....

Nur meine ersten Gedanken zu deiner Frage.
avatar
Finja
Amsivare
Amsivare

Anzahl der Beiträge : 840
Anmeldedatum : 09.04.12
Alter : 35
Ort : Ludwigshafen am Rhein

Nach oben Nach unten

Re: Rodewin / Michael - Moin

Beitrag  Gast am Sa 20 Dez 2014 - 12:04

Ok. Danke. Ich werd versuchen das zu berücksichtigen.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Rodewin / Michael - Moin

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten