Bärenfels, Motte des Ritters

Seite 38 von 40 Zurück  1 ... 20 ... 37, 38, 39, 40  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Bärenfels, Motte des Ritters

Beitrag  Johann Lechler am Fr 21 März 2014 - 13:55

[OT: Jay^^]
avatar
Johann Lechler
Amsivare
Amsivare

Anzahl der Beiträge : 353
Anmeldedatum : 08.07.13
Alter : 28
Ort : Kloster Doralsmund

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels, Motte des Ritters

Beitrag  Finja am Fr 21 März 2014 - 14:09

Finja hörte Duran brüllen und sah dass von innen etwas gegen die Zeltwand flog, woraufhin der Stoff sich dunkel färbte. Dann hörte sie es klirren und unter der Zeltwand rollte ein Kelch hervor. Ihr Kind griff nach dem glänzenden Ding und betrachtete es neugierig.
Sie schnappte sich ihren Sohn und trat zu den Wachen die vor dem Zelteingang standen.
"Verzeiht, aber ich glaube der Baron hat etwas verloren." Sie deutete auf den Kelch in der Hand des Kindes.

Sie hoffte nicht Durans schlechte Laune abzubekommen.

(OT: Würde jemand innerhalb des Zeltes kurz die Wachen übernehmen? )
avatar
Finja
Amsivare
Amsivare

Anzahl der Beiträge : 843
Anmeldedatum : 09.04.12
Alter : 35
Ort : Ludwigshafen am Rhein

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels, Motte des Ritters

Beitrag  Idena am Fr 21 März 2014 - 15:53

Idena zuckte ob des Wutausbruches kurz zusammen. Sie hatte ein enorm starkes Dejà vu-Gefühl. Ihr Vater war in so etwas immer recht gut gewesen. So beeindruckte sie der Ausbruch nicht sehr. Sie wartete ab. Noch schien sie ja niemand bemerkt zu haben. Aber jetzt einfach aus dem Zelt zu schlecihen, erschien ihr irgendwie verlogen.
avatar
Idena
Amsivare
Amsivare

Anzahl der Beiträge : 681
Anmeldedatum : 01.06.11
Alter : 33

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels, Motte des Ritters

Beitrag  Owen McCallaghan am Fr 21 März 2014 - 15:54

[OT: Großartiges Spiel, das sich da gerade entwickelt!!!!]

Owen blieb wärend Durans Ausführungen ruhig sitzen. Überrascht aber ruhig.
Als Duran sich wieder ein wenig beruhigt hatte stand Owen auf, schenkte seinem Lehnsherren Wein in einen neuen Becher und reichte ihm diesen.
"Nun ja, ich kann Dir genau noch einmal wiedergeben, was er als Letztes zu mir sagte, als ich anmerkte, dass ich das mit Dir erst durchsprechen will. Er sagte, ich wüsste ja, dass der, der den Göttern dient, sich auch ihres Dankes sicher sein kann und dass man das besonders vor einem großen Krieg im Auge behalten sollte, ob ich das nicht so empfände. Und das finde ich schon eine eindeutige Ansage... ich empfinde es so wie Du, Du hast der Finanzierung freiwillig zugestimmt, ohne, dass es ein Zwang gewesen wäre. Sie sollten froh sein, dass Du ihnen überhaupt Geldmittel zusicherst. Aber auf der anderen Seite finde ich Andurs Idee nicht schlecht. Vielleicht steigt Dein Ansehen bei der Bevölkerung weiter an, wenn Du Dich dem einfachen Volk zugewandt zeigst. Das kann Deine Position weiter stärken und wer weiß, vielleicht wirst Du dann irgendwann noch weiter aufsteigen. Du musst ja nicht Dein Leben lang Baron bleiben, oder?"

Sein Blick war ehrlich und offen.
"Das einfache Volk ist oftmals ein Schlüssel zum Erfolg. Und wie Du weißt geht hier in Amsivar wenig von Statten, wenn Du nicht die Kirche auf Deiner Seite hast. So sehr ich Deine Aufregung also verstehe, so sehr muss ich Dir raten die Sache mit Bedacht anzugehen und Deine Chancen auf einen weiteren Aufstieg zu beachten."
avatar
Owen McCallaghan
Amsivare
Amsivare

Anzahl der Beiträge : 788
Anmeldedatum : 22.06.11
Alter : 27
Ort : Meppen

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels, Motte des Ritters

Beitrag  Rondrian Zornbold am Fr 21 März 2014 - 18:31

Prustend lachte Rondrian in seinen Humpen über die eindeutige Abfuhr die sich Khalid abgeholt hat!
"Ein Bad oder eine gründliche Wäsche könnte deine Chancen drastisch erhöhen mein Freund!"
"Auch eine gründliche Reinigung deiner Kleider und deiner Haupt- und Barthaare und eine Entlausung wären sicherlich hilfreich!" raunte er dem Korporal zu und wischte sich den Schaum aus dem Bart.
"Für wahr ich werde mit diesen Grünschnäbeln hart arbeiten müssen und es wird mich viel Kraft, Geduld und vor allen Dingen Zeit kosten! Zeit die ich nicht habe!"
Wieder setzte er seinen Humpen an leerte ihn und gab der Schankmaid ein Zeichen noch zwei Humpen und dazu zwei vom Hausmacherschnaps des schmärigen Löffels zu bringen.
Das hübsche Ding nickte.
"Wenn ichs mir genau überlege Khalid lass das Bad ruhig Bad sein. Bei der wirst du nie eine Elle an Boden gut machen!"
"Um aber auf die Verräter und Verbrecher zurückzukommen..." setzte der Provost an wieder ernst zu werden
"....ja von dieser Idee habe ich gehört weiss aber nicht so recht was ich davon halten soll! Seis drum, ich werde Duran einfach selbst danach fragen falls er noch in der Stimmung ist mit mir zu reden wenn ich ihm meine Meinung über das Bogenschützenkorp mitgeteilt habe!"



avatar
Rondrian Zornbold
Amsivarenanwärter

Anzahl der Beiträge : 95
Anmeldedatum : 05.08.12
Alter : 42

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels, Motte des Ritters

Beitrag  Duran am Sa 22 März 2014 - 0:56

Duran nahm den Becher von Owen trank etwas und musterte den Ritter bei seiner Ausführung.
"Es ist dennoch eine Unverschämtheit die ich mir so nicht bieten lasse! Dieser kleine Wurm hat sich zu entschuldigen. Und zwar bei dir und bei mir. Sollte dieses nicht geschehen so versichere ich dir dass das Kloster nicht gebaut wird und der Wurm wieder im Erdreich verschwindet! Dahin zurück wo er hergekommen ist."
Duran setzte sich.
"Also Owen. Schicke jemanden der ihn holt.
Die andere Sache könnte wirklich interessant sein für uns. Allerdings sollte ein Dorf reichen. Denn sie wollen ja auch noch ein Marktrecht bekommen. Aber ob wir ihnen das geben? Wir sollten diese Angelegenheit mit Andur besprechen. Der Wurm bleibt dann aber draußen!"

_________________
"Tanzt ihr Nutten der Baron hat Laune!"

"Ich werde nicht der Sendbotin folgen!
Eher werde ich vor ihr gehen um ihr als ihr Werkzeug den Weg zu bereiten den sie verdient!
Tot allen Ungläubigen und Zweiflern an der Sendbotin!"
avatar
Duran
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 1068
Anmeldedatum : 31.05.11
Alter : 35
Ort : Meppen

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels, Motte des Ritters

Beitrag  Andur am Sa 22 März 2014 - 1:49

Andur schaute Johann an.
"DAS war eine Erinnerung zur falschen Zeit!" zischte er. "Die Hand die einen Füttert beißt man nicht noch ist das Wachs nicht auf dem Papier, hättet ihr es nach der Zusage genauso gesagt wäre es ein Dank, jetzt klang es nach Drohung..... Johann ich bin enttäuscht." seufzte er und schüttelte den Kopf.


Als aus dem Zelt des Barons geschrei zu hören war, schaute er Johann an.
"Ich hoffe der Fahnenflüchtige war Adlig und hätte einen Prozess verdient und diese Information hat Duran jetzt erst erreicht und das Geschrei ausgelöst sonst werden wir was erklären müssen."
avatar
Andur
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 491
Anmeldedatum : 02.07.11
Alter : 25

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels, Motte des Ritters

Beitrag  Johann Lechler am Sa 22 März 2014 - 2:13

"Ich verstehe nicht," erwiderte Johann und sah sein Gegenüber überrascht an, "der Baron hat doch bereits vor langem der Kirche seine Unterstützung zugesichert. Meine, meine Brüder in der Heimat haben bereits im Briefverkehr überschwänglich ihre Freude zum Ausdruck gebracht. Und man kann mich jetzt nicht für das verurteilen was andere verstehen sondern nur für das was ich sage. Mich für meinen Teil sorgt es aber , dass der werte Herr McCallaghan in meinen Worten eine Drohung wähnt. Aber das war sicher nur ein Missverständnis, warum sonst sollte er sich von der Kirche bedroht fühlen."
Als der Lärm im Zelt des Barons lauter wurde drehte sich der Prediger neugierig um und nahm einen Weiteren Zug aus seinem Tonkrug.
avatar
Johann Lechler
Amsivare
Amsivare

Anzahl der Beiträge : 353
Anmeldedatum : 08.07.13
Alter : 28
Ort : Kloster Doralsmund

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels, Motte des Ritters

Beitrag  Gast am Sa 22 März 2014 - 14:25

Khalid trank auch den Rest aus dem Krug, nickte der feisten Schankmagd dankend zu und nahm den nächsten Krug. Er musste jetzt selbst lachen, wegen Rondrians Bemerkung.

"Ich hab keine Läuse und keine ansteckenden Krankheiten. Für mich die Definition von Reinlichkeit. Das bisschen Eigengeruch hat noch kein Weib gestört. Und was die Sache mit den Verbrechern in der ersten Reihe angeht: Frag Duran lieber nicht danach. Ich glaube, das ist nicht auf seinem MIst gewachsen. Bevor nachher wieder Köpfe rollen... [Khalid verdrehte kurz die Augen, grinste und murmelte: AAAaaaab mit dem Kopf!" bevor er weitersprach)... das wird sich eh nicht durchsetzen.
Genau so wenig wie diese Schwarzpulverwafffen der blauen Affen... Was bringt es mir, wenn ich jemanden kurz wegpuste und er mir dann wieder auf die Pelle rückt? Ach egal...
Kommst du nachher noch mit zur schönen Barbara? Ich hab gehört, sie hätte ein paar neue Mädchen. Blutjung und rothaarig..."

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels, Motte des Ritters

Beitrag  Owen McCallaghan am Sa 22 März 2014 - 17:56

Owen nickte und sagte:
"Natürlich, ich schicke Robert. Robert... ? ROBERT!", rief er das zweite Mal lauter.
Der kleine Junge kam in das Zelt und verneigte sich tief vor dem Baron und dann vor Owen.
"Ja?"
"Los, geh und hol Andur und Bruder Lechler. Aber nur Andur soll ins Zelt gebracht werden, Bruder Lechler darf draußen warten.", sagte Owen und drehte sich dann wieder zu Duran.


Vor dem Zelt nahm gerade eine der Wachen Finjas Kind den Becher aus der Hand.
"Na, mit dem Trinken solltest Du vielleicht noch ein bisschen warten.", sagte der Mann und grinste das Kind verspielt an.
Als Robert aus dem Zelt kam drückte die Wache dem Jungen das Gefäß in die Hand.
"Hier, verräum das.", sagte er und sagte dann in Richtung Zelteingang:
"Euer Hochwohlgeboren, die Frau vom Provosten ist da. Finja Zornbold."
avatar
Owen McCallaghan
Amsivare
Amsivare

Anzahl der Beiträge : 788
Anmeldedatum : 22.06.11
Alter : 27
Ort : Meppen

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels, Motte des Ritters

Beitrag  Duran am So 23 März 2014 - 23:48

"Ja. Lasst sie rein."

_________________
"Tanzt ihr Nutten der Baron hat Laune!"

"Ich werde nicht der Sendbotin folgen!
Eher werde ich vor ihr gehen um ihr als ihr Werkzeug den Weg zu bereiten den sie verdient!
Tot allen Ungläubigen und Zweiflern an der Sendbotin!"
avatar
Duran
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 1068
Anmeldedatum : 31.05.11
Alter : 35
Ort : Meppen

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels, Motte des Ritters

Beitrag  Andur am Mo 24 März 2014 - 8:20

"Der Zeitpunkt war der Falsche, hättet ihr es Später gesagt wäre es anders verstanden worden. "
Andur schaute Johann an.
"Jetzt ist es eh zu spät. "
avatar
Andur
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 491
Anmeldedatum : 02.07.11
Alter : 25

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels, Motte des Ritters

Beitrag  Finja am Mo 24 März 2014 - 12:20

Die Wachen traten auf Durans Wort hin zur Seite. Finja ging zwischen den beiden hindurch und betrat das Zelt. Nachdem ihre Augen sich an das schummrige Licht gewöhnt hatten, sah sie dass das Gesicht Durans äußerst angespannt wirkte.
Herrje dachte sie bei sich, einen ungünstigeren Zeitpunkt hätte sie kaum treffen können. Naja es nutzte nichts, jetzt war sie da, nun musste sie die Sache auch in Angriff nehmen. 

"Den Achten zum Gruße Baron Duran von Bärenfels." Finja versuchte eine Verbeugung, aber ihr Sohn zappelte so auf ihrem Arm dass er sie aus dem Gleichgewicht brachte. Sie stolperte und konnte sich nur mit Mühe auf den Beinen halten. Sie blickte zur Duran und Owen und errötete leicht. 

"Bitte verzeiht. 
Ich habe das Gefühl ich komme ungelegen. Wenn ihr wichtigere Angelegenheiten habt kann ich auch warten. Es gibt nur ein, zwei Dinge bzgl des Feldzuges und auch privater Natur die ich gerne mit euch besprechen würde." Während sie sprach sah sie Duran offen und freundlich an.

Ihr Kind begann auf ihrem Arm zu zappeln, kurzerhand setzte Finja ihn auf den Boden wo er begann sich vergnügt herumzurollen.
avatar
Finja
Amsivare
Amsivare

Anzahl der Beiträge : 843
Anmeldedatum : 09.04.12
Alter : 35
Ort : Ludwigshafen am Rhein

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels, Motte des Ritters

Beitrag  Johann Lechler am Mo 24 März 2014 - 13:30

"Warum war der Zeitpunkt der Falsche? Wir sollen die Menschen nicht verhätscheln und ihnen sagen, dass alles gut sei. Ebenso sind jedoch auch reine Gerichtsworte schädlich. Die Aufgabe des Klerus ist es doch, dass die Menschen sich stetig hinterfragen, stetig im Bewusstsein leben, dass sie möglicherweise noch mehr, noch frommer, noch treuer handeln hätten können. Ich bin jedoch der Meinung, dass die schlichte Polemik: "Du tust zu wenig!" frustriert, schadet und wenn der glaube nicht stark genug ist, dazu führt dass sie sich Kräften zuwenden die ihnen einen einfacheren Lebensweg vorgaukeln. Warum sollen wir also nicht den Kindern selbst die Entscheidung überlassen ob sie sich für treu halten oder nicht? Wäre der Ritter von seiner Sache überzeugt, hätte er das feste Bewusstsein gehabt er wäre ein treuer Diener der Achte, wie hätte er etwas anderes als eine Bestätigung dessen hören sollen? Der Radau jedoch belegt doch, dass dem nicht so war, dass er sich provoziert gefühlt hat."
Der Knabe, der allen Anschein nach im Dienste Owens stand kam auf sie zu.
"Ihr kennt das Kinderspiel der Stillen Post? Ich bin gespannt welche Übersetzung letztlich beim werten Baron angekommen ist."
avatar
Johann Lechler
Amsivare
Amsivare

Anzahl der Beiträge : 353
Anmeldedatum : 08.07.13
Alter : 28
Ort : Kloster Doralsmund

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels, Motte des Ritters

Beitrag  Duran am Mo 24 März 2014 - 13:47

Duran sah dass Finja stolperte und ging ihr entgegen um sie aufzufangen. Finja hatte sich jedoch schon selbst gefangen und stand wieder.
"Ihr könntet nie ungelegen kommen liebe Finja!"
Durans Gesicht hellte sich bei dem Anblick des Kindes etwas auf.
"Besonders nicht wenn ihr so wichtigen Besuch mit euch bringt."
Er deutete auf das Kind.
"Ein neuer Soldat! Ihr wollt ihn doch wohl noch nicht in die Armee eintreten lassen?"

_________________
"Tanzt ihr Nutten der Baron hat Laune!"

"Ich werde nicht der Sendbotin folgen!
Eher werde ich vor ihr gehen um ihr als ihr Werkzeug den Weg zu bereiten den sie verdient!
Tot allen Ungläubigen und Zweiflern an der Sendbotin!"
avatar
Duran
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 1068
Anmeldedatum : 31.05.11
Alter : 35
Ort : Meppen

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels, Motte des Ritters

Beitrag  Finja am Mo 24 März 2014 - 14:37

Finja erschrak fast ein wenig über Durans Freundlichkeit. Lächelte den Baron dann aber freundlich wenn auch zurückhaltend an.

"Vielen Dank für eure Freundlichkeit,  Sire. Nein in die Armee möchte ich den kleinen Mann noch nicht geben aber er ist einer der Gründe warum ich hier bin, aber dazu später. 
Zuerst wollte ich euch bitten mich mit auf den Feldzug nehmen. Ich kann zwar nicht mit den Truppen aufs Feld ziehen um dort als Heilerin tätig zu sein, aber ich könnte Belaija  im Feldlager unterstützen. Die Verletzten dort übernehmen und pflegen. Auch könnte ich meinen Mann bei der Verpflegung der Truppen unterstützen. Er wird mit den Bogenschützen viel zu tun haben und ich könnte den Überblick über Vorräte usw behalten und mich um Nachschub kümmern."

Finja blickte Duran nun fragend an, sie hoffte der Baron würde zustimmen. Sie hatte noch keinen wirkliche Idee was sie tun würde wenn er sich dagegen aussprach. Zuhause bleiben würde sie auf keinen Fall, soviel stand für sie schon fest.
avatar
Finja
Amsivare
Amsivare

Anzahl der Beiträge : 843
Anmeldedatum : 09.04.12
Alter : 35
Ort : Ludwigshafen am Rhein

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels, Motte des Ritters

Beitrag  Idena am Mo 24 März 2014 - 15:20

Idena schlich sich leise aus dem Zelt. Der Baron war beschäftigt. Sie konnte sich auch selber Arbeit suche, so war es nicht. Zu tun gab es immer. Fels müsste noch einmal gründlich gestriegelt werden und sein Zaumzeug auch noch geputzt werden, bevor es in die Schlacht ging.
avatar
Idena
Amsivare
Amsivare

Anzahl der Beiträge : 681
Anmeldedatum : 01.06.11
Alter : 33

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels, Motte des Ritters

Beitrag  Duran am Mo 24 März 2014 - 15:39

Duran überlegte kurz.
"Nun gut. Ihr könnt uns begleiten. Ihr bleibt aber IMMER im Lager. Keine Dummheiten. Verstanden?
Was habt Ihr noch?"

_________________
"Tanzt ihr Nutten der Baron hat Laune!"

"Ich werde nicht der Sendbotin folgen!
Eher werde ich vor ihr gehen um ihr als ihr Werkzeug den Weg zu bereiten den sie verdient!
Tot allen Ungläubigen und Zweiflern an der Sendbotin!"
avatar
Duran
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 1068
Anmeldedatum : 31.05.11
Alter : 35
Ort : Meppen

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels, Motte des Ritters

Beitrag  Rondrian Zornbold am Mo 24 März 2014 - 16:25

"Hmmm.....blutjung und rothaarig?"
Rondrian überlegte, nahm einen tiefen Schluck und überlegte weiter.....
"Nun Khalid ich denke da wirst du mich bei den Damen entschuldigen und vertreten müssen so verlockend es auch klingt" seufzte er schließlich leerte seinen Humpen und machte Anstalten aufzustehen
"...doch ich werde wohl eher dem Baron zunächst Bericht erstatten und danach...nun ja werde ich mich schleunigst auf den Heimweg machen und mein Weib in den Arm nehmen. Ich hab sie nun schon recht lange nicht gesehen und meinen Sohn auch nicht!"
Der Provost schaute Khalid an der etwas enttäuscht dreinblickend versonnen ja fast nachdenklich über seinen Bart strich!
"Doch zunächst....."Rondrian setzte sich wieder"....lass uns noch einen letzten Humpen und einen vom Hausgebrannten hier nehmen! Wer weiss ob wir je wieder hier einkehren werden."
avatar
Rondrian Zornbold
Amsivarenanwärter

Anzahl der Beiträge : 95
Anmeldedatum : 05.08.12
Alter : 42

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels, Motte des Ritters

Beitrag  Finja am Mo 24 März 2014 - 16:29

Finja musste ob Durans Vehemenz lachen. "Als ob ich Dummheiten machen würde." Dann wurde sie ernst. "Ich verspreche euch keinen Unsinn anzustellen und auf mich aufzupassen. Ich werde kein unnötiges Risiko eingehen."

Dann holte sie tief Luft, was jetzt kam fiel ihr unheimlich schwer sie konnte einfach nicht die richtigen Worte finden. "Rondrian und ich nun, also..... wir haben lange überlegt und wir wollten euch fragen ob ihr vielleicht.... naja ob ihr den Jungen als Patenkind annehmen wollt. 
Wir würden ihn gern durch Andur und Svea im Namen der Achte Amsivars und meiner alten Götter segnen lassen. Aber nicht ohne einen Paten, der sich seiner annimmt falls uns, seinen Eltern,  etwas zustoßen sollte. Ihr seid Rondrians ältester Kampfgefährte und Wegbegleiter, wir könnten uns keinen bessern Paten vorstellen. "

Finja atmete tief ein. Sie hatte vor lauter Aufregung während des Sprechens die Luft angehalten. Jetzt war sie völlig ausser Atem und ihre Knie zitterten. Sie hob ihren Sohn vom Boden hoch, er blickte neugierig um sich und streckte dann seine kleinen Hände nach Duran aus.
avatar
Finja
Amsivare
Amsivare

Anzahl der Beiträge : 843
Anmeldedatum : 09.04.12
Alter : 35
Ort : Ludwigshafen am Rhein

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels, Motte des Ritters

Beitrag  Duran am Mo 24 März 2014 - 20:03

"Dann lasst mich mal meinen Paten kurz halten. Ich bedanke mich für euer Vertrauen und ih verspreche sollte es wirklich so weit kommen gut für ihn zu sorgen."
Duran ging auf Finja zu und nahm ihr den kleinen aus den Armen.
Er lief eine Runde mit dem Jungen durchs Zelt und betrachtete ihn dabei. Hier und da blieb er stehen und zeigt dem kleinen die paar Gegenstände die im Zelt standen. Dann ging er wieder auf Finja zu flüsterte dem Jungen noch ein paar Worte ins Ohr und gab ihn seiner Mutter zurück.
"Vielen Dank an dich und deinen Mann."

_________________
"Tanzt ihr Nutten der Baron hat Laune!"

"Ich werde nicht der Sendbotin folgen!
Eher werde ich vor ihr gehen um ihr als ihr Werkzeug den Weg zu bereiten den sie verdient!
Tot allen Ungläubigen und Zweiflern an der Sendbotin!"
avatar
Duran
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 1068
Anmeldedatum : 31.05.11
Alter : 35
Ort : Meppen

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels, Motte des Ritters

Beitrag  Finja am Mo 24 März 2014 - 20:58

Finja war schlicht sprachlos. 
Sie sah verdutzt zu wie Duran mit ihrem Sohn durch sein Zelt ging, dann sah sie hilfesuchend zu Owen. Als Duran wieder auf sie zukam stammelte sie " Vielen Dank für eure Güte Sir Duran". Mehr brachte sie nicht heraus.

Als sie ihren Sohn von Duran entgegennahm streifte sie Durans Hand und plötzlich durchfuhren Bilder sie wie ein Blitz.
Männer..... in den Farben Amsivars..... in einer Schlacht. Dann sah sie Duran verletzt und wieder diese Männer die um ihn standen.... Aber sie schienen ihm nicht helfen zu wollen, sie lachten.

Finja versuchte mit aller Macht die Bilder zu kontrollieren. Es gelang ihr nicht. Sie verfluchte ihre Ausbildung zur Priesterin die ihren Geist dafür empfänglich gemacht hatte. Lange hatte sie gehofft das würde nicht mehr passieren. Immer mehr Bilder stürmten auf sie ein und sie merkte wie ihr die Sinne schwanden.
Sie drückte Duran, der noch vor ihr stand, das Kind wieder in die Arme und sah ihn mit völlig entrücktem Blick an "Gib auf dich acht...."

Dann wurde ihr schwarz vor Augen und sie sank zu Boden.


( OT wenn das jetzt etwas ungelegen kommt möchte ich mich bei allen entschuldigen, aber das ist eine Gelegenheit auf die ich jetzt schon ewig warte. Die Seite von Finja konnte ich noch nie wirklich ausspielen)
avatar
Finja
Amsivare
Amsivare

Anzahl der Beiträge : 843
Anmeldedatum : 09.04.12
Alter : 35
Ort : Ludwigshafen am Rhein

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels, Motte des Ritters

Beitrag  Duran am Mo 24 März 2014 - 21:17

Duran nahm überrascht den kleinen Jungen wieder zurück und sah dass Finja zusammenbrach.
"Wache! Hier her! Schnell!"
Die Wache kam ins Zelt gerannt.
"Einer kümmert sich um Finja der andere holt Belaja! Los!"
Die eine Wache beugte sich über Finja setzte sich dann auf den Boden und legte ihren Kopf auf seinen Schoß. Der andere rannte so schnell er konnte los auf der Suche nach Durans Leibärztin.
Duran schaukelte den kleinen Zornbold der angefangen hatte zu weinen.

_________________
"Tanzt ihr Nutten der Baron hat Laune!"

"Ich werde nicht der Sendbotin folgen!
Eher werde ich vor ihr gehen um ihr als ihr Werkzeug den Weg zu bereiten den sie verdient!
Tot allen Ungläubigen und Zweiflern an der Sendbotin!"
avatar
Duran
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 1068
Anmeldedatum : 31.05.11
Alter : 35
Ort : Meppen

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels, Motte des Ritters

Beitrag  Owen McCallaghan am Mo 24 März 2014 - 21:41

Owen kniete sich sofort neben Finja und fechelte ihr mit dem aufgeschlagenen Finanzbuch Luft zu.
"Was bei den Achten hat sie gemeint mit "Gib auf Dich acht"?", fragte Owen und sah Duran verwirrt an.
Er konnte sich keinen Reim auf die ganze Angelegenheit machen und kam sich ein wenig hilflos vor nur so neben ihr zu knien und mit einem Buch die Luft zu verwirbeln.


Robert kam, nachdem er den Becher verräumt hatte, bei Andur und Johann an.
"Euer Hochwohlgeboren wünscht Euch zu sprechen, Eure Exzellenz. Johann, Ihr sollt vor dem Zelt des Barons warten.", fügte der Junge, nun relativ unbeeindruckt ob des kränklichen Gesichtes des Ordensbruders hinzu.
avatar
Owen McCallaghan
Amsivare
Amsivare

Anzahl der Beiträge : 788
Anmeldedatum : 22.06.11
Alter : 27
Ort : Meppen

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels, Motte des Ritters

Beitrag  Finja am Mo 24 März 2014 - 21:47

Die Bilder hielten Finja fest in ihrem Griff. Sie konnte die auf sie einstürmende Flut nicht kontrollieren oder sie kanalisieren um einen wirklichen Sinn darin zu erkennen. Mehrmals versuchte sie Duran zu waren. Sie schrie "Duran gebt acht.... passt auf...". Aber er schien sie nicht zu hören. 

Die Wache die hinter Finja kniete sah fragend zu Duran auf dann zu Owen der nun neben ihm kniete.
avatar
Finja
Amsivare
Amsivare

Anzahl der Beiträge : 843
Anmeldedatum : 09.04.12
Alter : 35
Ort : Ludwigshafen am Rhein

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels, Motte des Ritters

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 38 von 40 Zurück  1 ... 20 ... 37, 38, 39, 40  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten