Bärenfels, Motte des Ritters

Seite 37 von 40 Zurück  1 ... 20 ... 36, 37, 38, 39, 40  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Bärenfels, Motte des Ritters

Beitrag  Andur am Mi 19 März 2014 - 15:39

"Kurz gesagt wir würden die Steuern sichern und bei vielen Dingen einen guten Gewinn machen der den Bedürftigen zu Hilfe kommen könnte wenn der Baron einwilligt. "
Andur schaute die beiden an.
"Es liegt an uns ob wir mit diesem Zahlen Spiel ärmeren helfen oder nicht. "
avatar
Andur
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 491
Anmeldedatum : 02.07.11
Alter : 25

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels, Motte des Ritters

Beitrag  Owen McCallaghan am Mi 19 März 2014 - 15:49

Owen lehnte sich ein Stück zurück und nachdem Robert den Wein und das Bier gebracht hatte füllte Owen seinen Becher mit Gerstensaft und nahm einen großen Schluck.
"Aye. Wenn das Geld ärmeren Menschen helfen würde, dann wäre das zumindest sehr reizvoll. Und Andurs Ausführungen finde ich ausgesprochen gut. Allerdings sollten wir vielleicht doch noch einmal mit dem Baron selbst darüber sprechen um seinen Segen zu bekommen."
avatar
Owen McCallaghan
Amsivare
Amsivare

Anzahl der Beiträge : 788
Anmeldedatum : 22.06.11
Alter : 27
Ort : Meppen

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels, Motte des Ritters

Beitrag  Gast am Mi 19 März 2014 - 21:12

"Rachenputzender Grellmacher?"
Khalid musste lachen und zog eine seiner Phiolen hervor, blickte sich kurz um und gab sie dann an Rondrian weiter...
"Du meinst Omas Schlafmedizin? Sicher hab ich da noch was von, aber lass uns lieber zusehen, dass die Wirtin nicht merkt, wenn wir uns das Zeug einverleiben... Das wäre ja sonst nicht so nett... Und ich kehre hier gern ein, vor allem wegen der drallen Schankweiber.

Ich nehm auch noch was von dem Eintopf... Frag mich nicht, was da drin ist, aber er ist gut gewürzt. Nichts gegen das, was zu zauberst, aber er macht gut satt.
Was liegt denn eigentlich bei dir so an im Moment? Hast du gut zu tun im Heerlager? Besondere Verpflichtungen als Provost?
Ich bin ja froh, dass ich hier nichts zu sagen hab."

" Ein kleines 'Ja, mein Herr' hier, ein bisschen 'zu Befehl mein Hauptmann' da, morgens pünktlich beim Apell... und sonst gibts nicht viel zu tun. Ab und zu noch den Neulingen auf die Finger hauen. Aber die werden sich schon von ganz allein beweisen. Kommen sie aus dem Kampf gegen die Orks lebendig wieder raus, werden aus den Meisten wohl ganz annehmbare Soldaten. Und die Anderen... Denen kann das dann ja egal sein, nicht wahr?"

Khalid nahm einen großen Zug von seinem Trüben und kippte dann in einem Zug den Inhalt von Oma Steinwachts Schafaphrodisiakum hinterher...

"Der Trick ist, erst das Bier, dann der Fusel! Das schmeckt wesentlich besser als umgekehrt!"

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels, Motte des Ritters

Beitrag  Duran am Mi 19 März 2014 - 22:53

"Eine Flotte!? Das würde wahrscheinlich helfen sie abzulenken. Wir könnten dann einen Angriff wagen!? Eure Flotte mit der des Heerkönigs! Das sind viele Schiffe!
Wisst ihr seine Heiligkeit und Ritter Golmar haben mir auch Unterstützung zu gesagt."
Duran sah Andra an.
"Was verlangt eure Königin dafür?"

_________________
"Tanzt ihr Nutten der Baron hat Laune!"

"Ich werde nicht der Sendbotin folgen!
Eher werde ich vor ihr gehen um ihr als ihr Werkzeug den Weg zu bereiten den sie verdient!
Tot allen Ungläubigen und Zweiflern an der Sendbotin!"
avatar
Duran
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 1068
Anmeldedatum : 31.05.11
Alter : 35
Ort : Meppen

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels, Motte des Ritters

Beitrag  -Andra- am Do 20 März 2014 - 8:27

Andra schaut von dem Papier, welches sie immer noch in der Hand hält, zu Duran auf.
"Was sie verlangt? Davon steht hier nichts. Ich denke es wird nichts unhaltbares sein. Wollt ihr, dass ich sie frage?"
Nach kurzem Überlegen fügt sie hinzu:
"Ich will euch nicht zu nahe treten, doch lange Verhandlungen könnten den Ausgang der Schlacht... hm... könnten dem Feind in die Hände spielen. Nehmt das Angebot an und die Flotte wird sofort in Gang gesetzt Richtung Baliho. Die Feinabstimmung mit uns und dem Heerkönig kann immer noch unterwegs erfolgen. Kapitän Sunwin ist ein fähiger Mann, doch auch er braucht mindestens 10 Tage bis er in den Gewässern vor Baliho ist, wenn er unterwegs nicht aufgehalten wird."

-Andra-
Amsivarenanwärter

Anzahl der Beiträge : 69
Anmeldedatum : 01.08.12
Alter : 37

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels, Motte des Ritters

Beitrag  Finja am Do 20 März 2014 - 11:03

Finja sah Idena lange nachdenklich an.
"In dir steckt weit mehr von deinen Eltern als du denken magst Idena. Was du bei deinem Vater als Sturheit ansiehst hat er dir als ein gesundes Maß an Hartnäckigkeit mitgegeben und von deiner Mutter hast du den Stolz eines freien Volkes. Beides wird dir in deiner Zeit als Knappe mit Sicherheit helfen. Auch hat deine Mutter mit ihrem Sprichwort recht."

Finja sah versonnen gen Horizont. Wenn Idena es schaffte stolz auf sich zu sein, den sogenannten Makel ihrer Geburt anzunehmen dann konnte sie es weit bringen.
avatar
Finja
Amsivare
Amsivare

Anzahl der Beiträge : 843
Anmeldedatum : 09.04.12
Alter : 35
Ort : Ludwigshafen am Rhein

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels, Motte des Ritters

Beitrag  Rondrian Zornbold am Do 20 März 2014 - 14:31

Rondrian schüttelte es nach dem kräftigen Zug vom Selbstgebrannten.
Stimmt erst das Bier und dann den Schnaps. Es war einfach schon zu lange her das er mit Khalid einen gehoben hatte.
Umso wärmer spürte er dafür nun wie dieses Höllenzeug sich seinen den Weg in seine Eingeweide bahnte.
Oma Steinwacht musste ihre Enkel aufrichtig gehasst haben oder abgöttisch geliebt.
Ein kurzer Blick zur Seite....nein niemand ausser dem Korporal, der spitzbübisch ob Rondrians Missgeschick grinste, hatte etwas bemerkt.
Mit Tränen in den Augen und etwas heiser krächzend erzählte der Provost ihm dann von seinen neuen Aufgaben:
"Ja, wir ihr evtl gehört habt wurden mir die Bogenschützen unterstellt und ich habe mir just ein Bild von der Truppe gemacht!" begann er.
"Etwa sechs Dutzend Schützen. Davon sind zwei Dutzen erfahrene Haudegen mit denen ich jederzeit Seite an Seite ins nächste Gefecht ziehen würde. Die übrigen aber....." stockte Rondrian und nahm einen tiefen Schluck vom schäumenden Humpen stellte ihn wieder ab nur um ihn direkt wieder anzusetzen und in einem Zug zu leeren.
".....sind rekrutierte Bauernsöhne die für den Kampf zu Pferde nicht taugen und Schwert und Schild nicht grade halten können. Die meisten sind zwar engagiert und wissbegierig und wollen den Umgang mit Bogen erlernen doch ich fürchte wenn die Alten ihnen nicht schnell und energisch zeigen wo es lang geht werden sie auf dem Schlachtfeld eine größere Gefahr für die eigenen Reihen sein als die Orks"
"Bei dem einen oder anderen würde ich einen Golddukaten gegen einen Pflaumenkern wetten das er einen See nicht träfe, stünde er auf Grund!"
Nicht einen Herzschlag zu früh stellte die schöne Wirtin den Beiden zwei frische Humpen hin.
Rondrian nahm noch einen ordentlichen Schluck und schloß:
"..und das schlimmste ist ich habe keine Ahnung wie ich das Duran beibringen soll!"
avatar
Rondrian Zornbold
Amsivarenanwärter

Anzahl der Beiträge : 95
Anmeldedatum : 05.08.12
Alter : 42

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels, Motte des Ritters

Beitrag  Gast am Do 20 März 2014 - 21:07

Als satemis erkannte das er von Wolfgrad keine  Antwort bekommen würde salutierte er noch mal und ging.

Auf dem weg zum "schmäriger Löffel" sah er einen hauptmann seines Herrn. "Den achten zum Gruß. Wisst ihr unter welchem Hauptmann der fahnenflüchtige gedient hat? Oder sonst etwas über ihm? Ich soll Nachforschungen für den neuen Leibwächter anstellen. "

"Er diente unter mir, viel kann ich nicht sagen, auser das er der zwielichtige Sohn eines Krämers aus schwarzfuhrt ist unt zur Armee ging um seinen Schuldnern zu entkommen. War meistens allein, oder bei babara, habt ihr dieses prachtweib schon gesehen? Hoffe das hilft euch. "

"Habt dank, möge der Segen der achte auf euch ruhen."
Das ging schnell dachte satemis. Jetzt schnell zurück


Zuletzt von Satemis am Fr 21 März 2014 - 8:02 bearbeitet; insgesamt 3-mal bearbeitet

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels, Motte des Ritters

Beitrag  Idena am Do 20 März 2014 - 21:11

Finja schien sie besser zu kennen als sie selbst. Nun ja. Aber vielleicht sollte sie wirklich allmählich anfangen darübr nachzudenken, was sie mit ihrer Zukunft anfangen sollte. Zumindest mit der näheren. All zu lange sollte sie wohl nicht voraus planen, sonst wäre sie zu alt um ihr großes Ziel zu erreichen.

Sie hatten mittlerweile das Zelt des Barons erreicht. Abgesehen von den Wachsen war niemand zu sehen, aber Idena hatte eine Ahnung, dass der Baron nicht alleine war.Und so fragte sie einfach eine der Wachsen, wer mit dem Baron im Zelt war. Dass es Andra war, erstaunte sie ein wenig und sie schaute Finja fragend an.

"Sollen wir warten?"
avatar
Idena
Amsivare
Amsivare

Anzahl der Beiträge : 681
Anmeldedatum : 01.06.11
Alter : 33

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels, Motte des Ritters

Beitrag  Duran am Do 20 März 2014 - 23:16

"Wir nehmen das Angebot gerne an! Dankt eurer Königin von mir. Ich werde dem König Bericht erstatten!"

_________________
"Tanzt ihr Nutten der Baron hat Laune!"

"Ich werde nicht der Sendbotin folgen!
Eher werde ich vor ihr gehen um ihr als ihr Werkzeug den Weg zu bereiten den sie verdient!
Tot allen Ungläubigen und Zweiflern an der Sendbotin!"
avatar
Duran
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 1068
Anmeldedatum : 31.05.11
Alter : 35
Ort : Meppen

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels, Motte des Ritters

Beitrag  Johann Lechler am Fr 21 März 2014 - 0:20

"Nun gut," sagte Johann nachdem er noch einige Augenblicke auf den bitteren Kräutern herumgekaut hatte und sie daraufhin angewidert über die Schulter spuckte, "dann solltet Ihr wohl euren Herren aufsuchen, denke ich. Im Wege stehen sollte dem Ganzen zumindest meiner Ansicht nach nichts mehr." Er begann damit den Wust an Papieren wieder zu ordnen und fügte nach einigen Augenblicken, ohne aufzuschauen noch etwas leiser hinzu: "Ach ja, und Ihr wisst ja: Wer den Göttern dient, der kann sich ihres Dankes sicher sein... Gerade auch vor einem großen Krieg sollte man sich dies immer vor Augen halten. Findet Ihr nicht?"
avatar
Johann Lechler
Amsivare
Amsivare

Anzahl der Beiträge : 353
Anmeldedatum : 08.07.13
Alter : 28
Ort : Kloster Doralsmund

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels, Motte des Ritters

Beitrag  -Andra- am Fr 21 März 2014 - 8:37

Andra nickt dem Baron zu.
"Ich werde gleich meinen Falken schicken. Für gewöhnlich braucht er 2-3 Tage. Doch ich werde Svea und die Göttin um Hilfe bitten, vielleicht geht's dann schneller."
Sie nickt nochmal "Mögen die alten Götter über Euch wachen. "
Schon auf dem Weg hinaus fällt ihr noch ein "Und eure acht Götter auch. Ihr könnt es brauchen!"
Eilig verlässt sie das Zelt. Im Kopf schon die Nachricht für die Königin formulierend und läuft so Finja direkt in die Arme.

-Andra-
Amsivarenanwärter

Anzahl der Beiträge : 69
Anmeldedatum : 01.08.12
Alter : 37

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels, Motte des Ritters

Beitrag  Finja am Fr 21 März 2014 - 9:55

Ehe Finja Idena antworten konnte prallte sie mit Andra zusammen.

"Huch! Idena wie du siehst brauchen wir wohl nicht lange zu warten, aber bitte frage Sir Duran trotzdem ob er Zeit hat mit mir zu sprechen."

Sie lächelte Idena freundlich und aufmunternd zu bevor sie sich Andra zuwandte.

"Bei allen Göttern Andra sei gegrüßt. Wohin so eilig?"
avatar
Finja
Amsivare
Amsivare

Anzahl der Beiträge : 843
Anmeldedatum : 09.04.12
Alter : 35
Ort : Ludwigshafen am Rhein

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels, Motte des Ritters

Beitrag  -Andra- am Fr 21 März 2014 - 11:22

"Oh, Finja. Bitte verzeiht. Ich muss eine Nachricht an die Königin schicken. Was treibt euch zu Duran? Ich hoffe nichts ernstes?"

-Andra-
Amsivarenanwärter

Anzahl der Beiträge : 69
Anmeldedatum : 01.08.12
Alter : 37

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels, Motte des Ritters

Beitrag  Owen McCallaghan am Fr 21 März 2014 - 11:27

Während Owen seine Dokumente sortierte und kurz bevor er aufstand erwiderte er:
"Mir unterstellen zu wollen ich würde den Göttern nicht dienen ist töricht. Ich gab für die Götter mein Blut, mein Geld und übergab meine Frau vertrauensvoll in ihre Obhut. Ich bete regelmäßig und setze mich für Euer Kloster ein. Entgegen einiger meiner Glaubensbrüder bin ich nicht nur auf den Dank der Götter aus. Wer ihnen aus egoistischen Motiven dient ist kein wahrer Mann des Glaubens."
Er sah Johann kurz an.
"Ich denke wir verstehen uns."

Dann nahm er das Buch und stand vom Tisch auf.
Er nickte Andur und Johann kurz zu, reichte Robert das Buch zur erstmaligen Verwahrung und ging dann zum Zelt des Barons.
"Euer Hochwohlgeboren, wenn es Eure Zeit erlaubt müsste ich Euch kurz ob einer Angelegenheit, die meine Zuständigkeiten übersteigt konsultieren."
avatar
Owen McCallaghan
Amsivare
Amsivare

Anzahl der Beiträge : 788
Anmeldedatum : 22.06.11
Alter : 27
Ort : Meppen

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels, Motte des Ritters

Beitrag  Gast am Fr 21 März 2014 - 11:44

Khalid nickte dankbar in Richtung der Schankwirtin.
"Sag mal, Kleine... Wie heißt du eigentlich?"
Sie schüttelte nur kurz mit dem Kopf und verschwand wieder.
Khalid wandte sich wieder an Rondrian...

"Egal... Wir müssen alle Männer nehmen, die wir bekommen können. Viel Wahl haben wir da ja leider nicht. Ich denke, das wird er verstehen. Ich befürchte nur, dass du sehr viel arbeiten musst, um aus den Jungs das Beste rauszuholen."

Khalid nahm den Krug und trank ihn zur Hälfte aus, bevor er weitersprach.

"Ich persönlich kann mit einem Bogen auch nicht umgehen. Morgenstern und Schild sind mir da lieber. Ganz vorn in der Schlachtreihe, mit den besten Männern an seiner Seite. Einerseits wünscht sich niemand, ganz vorn in der Reihe zu stehen, andererseits wünscht man sich die besten Leute an seiner Seite, wenn es doch mal sein muss...
Ich hab gehört, man möchte jetzt Verbrecher und Verräter mit in die erste Reihe stellen, weil die Wahrscheinlichkeit da höher ist, dass man auf die Mütze bekommt.
Aber wie sehen dann unsere CHancen in der Schlacht aus? Und will ich wirklich in der ersten Reihe zwischen Verbrechern und Verrätern stehen, die bei der ersten Gelegenheit meine ungeschützte Seite dem Feind preisgeben? Ich glaube nicht..."

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels, Motte des Ritters

Beitrag  Finja am Fr 21 März 2014 - 11:59

"Andra einen Moment nur bitte. Ist Svea bei eurer Königin? Wenn ja, bitte grüßt sie von ganzem Herzen von mir." Rief sie der davoneilenden Frau des Schmiedes hinterher.

In diesem Moment rauschte Owen an ihr und Idena vorbei in Durans Zelt. Sie blickte diese etwas verdutzt an, dann führte sie den Fuchs an die Seite knotete die Zügel um seinen Hals zusammen und ließ ihn grasen. Danach wandte sie sich wieder Idena zu. "Anscheinend werden wir doch einen Moment warten müssen."
Sie schnürte das Tuch, in dem sie ihren Sohn auf dem Rücken trug, auf und breitete es auf der Wiese aus. Dann setzte sie das Kind darauf und sich daneben.
avatar
Finja
Amsivare
Amsivare

Anzahl der Beiträge : 843
Anmeldedatum : 09.04.12
Alter : 35
Ort : Ludwigshafen am Rhein

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels, Motte des Ritters

Beitrag  Duran am Fr 21 März 2014 - 12:22

"Owen. Was gibt es denn?"

_________________
"Tanzt ihr Nutten der Baron hat Laune!"

"Ich werde nicht der Sendbotin folgen!
Eher werde ich vor ihr gehen um ihr als ihr Werkzeug den Weg zu bereiten den sie verdient!
Tot allen Ungläubigen und Zweiflern an der Sendbotin!"
avatar
Duran
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 1068
Anmeldedatum : 31.05.11
Alter : 35
Ort : Meppen

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels, Motte des Ritters

Beitrag  Johann Lechler am Fr 21 März 2014 - 12:23

Mit einem zufriedenen Lächeln sah Johann Owen nach. "Noch Wein?" Fragte er zu Andur gewannt.
avatar
Johann Lechler
Amsivare
Amsivare

Anzahl der Beiträge : 353
Anmeldedatum : 08.07.13
Alter : 28
Ort : Kloster Doralsmund

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels, Motte des Ritters

Beitrag  Owen McCallaghan am Fr 21 März 2014 - 12:37

Duran trat in das Zelt ein.
"Sire, es geht vor allem darum, dass Andur und Johann mir vorschlugen, dass ein Dorf in der Nähe des zukünftigen Klosters mit in den Besitz der Kirche übergeht. Das würde es den Glaubensbrüdern im Kloster erleichtern den Menschen dort Gutes zu tun und zudem ließen sich die Finanzen so umverteilen, dass wir Rücklagen für eventuelle schlechtere Zeiten bilden könnten."


Zuletzt von Owen McCallaghan am Fr 21 März 2014 - 12:50 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Owen McCallaghan
Amsivare
Amsivare

Anzahl der Beiträge : 788
Anmeldedatum : 22.06.11
Alter : 27
Ort : Meppen

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels, Motte des Ritters

Beitrag  Duran am Fr 21 März 2014 - 12:44

"Owen? Ist etwas passiert? Du siehst komisch aus?" Duran setzte sich auf seinen Stuhl. Dann bot er Owen auch einen Stuhl an und schob ihm einen Kelch rüber.
"Sie wollen ein Dorf habe? Mit welcher genauen Begründung?"

_________________
"Tanzt ihr Nutten der Baron hat Laune!"

"Ich werde nicht der Sendbotin folgen!
Eher werde ich vor ihr gehen um ihr als ihr Werkzeug den Weg zu bereiten den sie verdient!
Tot allen Ungläubigen und Zweiflern an der Sendbotin!"
avatar
Duran
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 1068
Anmeldedatum : 31.05.11
Alter : 35
Ort : Meppen

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels, Motte des Ritters

Beitrag  Owen McCallaghan am Fr 21 März 2014 - 13:08

Owen nickte, setzte sich und nahm einen großen Schluck aus dem Kelch.
Wein.
"Ich sehe immer komisch aus, dass weißt Du, Duran. Aber nein... passiert ist noch nichts." Er senkte die Stimme. "Aber ich habe das merkwürdige Gefühl, dass dieser Johann Lechler versucht uns vorzuführen. Argumente die gegen eine übermäßige Finanzierung der Bauvorhaben vorgebracht werden werden als Zeugnis gegen die Achte ausgelegt... ich weiß nicht, wie ich das finden soll. Zudem Du weißt, dass ich ein treuer und frommer Mann bin und das Letzte, nach dem mir der Sinn steht, ist es Frevel zu betreiben."

Dann lehnte er sich wieder zurück.
"Nun zu der Idee von Andur. Es ging darum, dass die Bewohner des Dorfes die Steuern ganz normal weiter zahlen und der Zehnt in Form von Nahrung oder Ähnlichem an die Glaubensbrüder des Ordens. Das Geld würde im Kloster gelagert, sozusagen als Rücklage, die wir jederzeit nutzen können. Und dann hat er noch vorgeschlagen die Zehnten der Bürger von Bärenfels ebenfalls an das Kloster weiterzuleiten. Das würde uns ein wenig Steuerlast ersparen und die Klostergemeinde könnte mit den Mehreinnahmen Schulen, Brunnen und andere gemeinnützige Dinge bauen. An und für sich eine noble Geste, wie ich finde."
avatar
Owen McCallaghan
Amsivare
Amsivare

Anzahl der Beiträge : 788
Anmeldedatum : 22.06.11
Alter : 27
Ort : Meppen

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels, Motte des Ritters

Beitrag  Idena am Fr 21 März 2014 - 13:09

Idena überlegte einen Moment, dann entschied sie sich, dass der Baron sie auch wieder hinausschicken konnte, wenn er allein mit Owen sein wollte. Sie betrat das Zelt, und blieb abwartend und still im Eingang stehen.
avatar
Idena
Amsivare
Amsivare

Anzahl der Beiträge : 681
Anmeldedatum : 01.06.11
Alter : 33

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels, Motte des Ritters

Beitrag  -Andra- am Fr 21 März 2014 - 13:18

Andra hat die Schmieder wieder erreicht. Von Edan ist nichts zu sehen und auch Gavin ist nicht in der Nähe.
Die graue Hündin kommt schwanzwedelnd auf sie zu und sie begrüßte sie.
Andra sucht nach Schreibzeug und Papier, als sie alles hat, setzt sie sich an den Tisch am Fenster der Schmiede und schreibt:
Königin Swane, mögen die Götter über Euch wachen.
Herr Duran nimmt euer Angebot dankend an. Wer wird die Surdländer hier koordinieren? Ich hoffe doch Sunwin selbst.
Den Göttern zum Gruß, möge Skadi mich leiten.
Andra v.T.

Auf einem kleinen Stück Papier schrieb sie Finjas Grüße an Svea. Auf die Rückseite schrieb sie:
"Wenn ich dich in die Finger kriege, kleine Schwester! Wo hast du mich nur wieder reingeritten?"

Sie faltet beide Blätter klein zusammen und läuft nach draußen um den Falken zu rufen. Nachdem sie die Nachricht an ihm festgebunden hatte, entlässt sie ihn in die Lüfte.
Sie beginnt zu beten:
"Svea, kleine Schwester, auch wenn ich dir gerne den Hals umdrehen würde, bei allen Göttern, bei Hel und bei Skadi, lasst den Falken schnell sein Ziel finden!"
Sie schaut noch kurz dem Falken hinterher, und geht dann in die Küche, um das Abendessen vorzubereiten.

-Andra-
Amsivarenanwärter

Anzahl der Beiträge : 69
Anmeldedatum : 01.08.12
Alter : 37

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels, Motte des Ritters

Beitrag  Duran am Fr 21 März 2014 - 13:52

Duran sprang auf.
"Was? Dieser ... dieser... ! Ich habe dem Bau zugestimmt und Ihnen das Land gegeben! Jetzt beteilige ich mich aus freien Stücken an dem Bau und er wirft uns was vor?! Möchte er der nächste sein der seinen Kopf rollen sieht?"
Duran nahm seinen Kelch und warf ihn an die Zeltwand.
"Bring ihn hier zu mir Owen! Er soll das wiederholen! Vor mir! Dann zeige ich ihm unsere acht Götter!"
Duran trat gegen den Kelch welcher nun auf dem Boden lag.
"Sie werden für diese Frechheit kein Dorf bekommen! Ich werde mir überlegen ob ich dem Bau nach diesem Vorfall überhaupt noch zustimmen werde!"

_________________
"Tanzt ihr Nutten der Baron hat Laune!"

"Ich werde nicht der Sendbotin folgen!
Eher werde ich vor ihr gehen um ihr als ihr Werkzeug den Weg zu bereiten den sie verdient!
Tot allen Ungläubigen und Zweiflern an der Sendbotin!"
avatar
Duran
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 1068
Anmeldedatum : 31.05.11
Alter : 35
Ort : Meppen

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels, Motte des Ritters

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 37 von 40 Zurück  1 ... 20 ... 36, 37, 38, 39, 40  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten