Bärenfels, Motte des Ritters

Seite 13 von 13 Zurück  1, 2, 3 ... 11, 12, 13

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Bärenfels, Motte des Ritters

Beitrag  Landraik am Mi 25 Jun 2014 - 22:41

Auch Landraik begab sich zum direkten Gefolge des Barons. Nickte Rakulur grüßend zu und reihte sich ein während er Duran und Wolfgrad kurz anblickte.
Danach musterte er aus dieser Entfernung die Reihen der Soldaten.
avatar
Landraik
Amsivare
Amsivare

Anzahl der Beiträge : 326
Anmeldedatum : 29.04.12
Alter : 34
Ort : Königswinter

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels, Motte des Ritters

Beitrag  Andur am Do 26 Jun 2014 - 8:02

Andur hatte sich einen Platz auf der Mauer gesucht und schaute dem Treiben zu, seine Verlobte hatte in der Kutsche bereits Platz genommen und alle Vorbereitungen waren abgeschlossen.
avatar
Andur
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 491
Anmeldedatum : 02.07.11
Alter : 24

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels, Motte des Ritters

Beitrag  Duran am Do 26 Jun 2014 - 9:50

Duran gab den Befehl zum Abmarsch.
Der Zug aus Soldaten, Miliz und Tross setzte sich in Bewegung. Die Standartenträger setzen ihre Fahnenstangen in die Halterungen und die Musiker fingen an im Marschtakt zu musizieren.
Duran gab ein weiteres Zeichen und so setzten sich alle Reiter in Bewegung. Sie überholten die marschierenden und die Wagen und setzten sich an die Spitze des Zuges.

_________________
"Tanzt ihr Nutten der Baron hat Laune!"

"Ich werde nicht der Sendbotin folgen!
Eher werde ich vor ihr gehen um ihr als ihr Werkzeug den Weg zu bereiten den sie verdient!
Tot allen Ungläubigen und Zweiflern an der Sendbotin!"
avatar
Duran
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 1068
Anmeldedatum : 31.05.11
Alter : 35
Ort : Meppen

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels, Motte des Ritters

Beitrag  Johann Lechler am Do 26 Jun 2014 - 13:24

Johann war zufrieden, wirklich zufrieden. Seit etwa einer Stunde besah er sich nun die Baustelle. Die Handwerksgilde aus Zweimühlen hatte ihm nicht geantwortet, da ihre Mittler gleich persönlich erschienen waren und und Johann musste im Grunde nur noch abnicken, was er im vornherein ohnehin schon geklärt hatte.
Am Rande des weitestgehend gerodeten Hügel hatte sich bereist eine provisorische Zeltstadt aufgebaut:
Hier brannte ein Feuer auf dem für die Arbeiter eine Mahlzeit zubereitet wurde, da stand ein recht großer Tisch mit allerlei Planzeichnungen und dort wurde gerade ein recht imposantes Zelt errichtet für den, in den nächsten Tage erwarteten, Baumeister und genau daneben stand ein ebenso großes Zelt mit einem achtzackigen Ring auf dem Wimpel in dem Andachten gefeiert wurden.
Schon auf dem Hinweg hatte der Prediger festgestellt, dass bereits die meiste Wegstrecke durch den Wald von Unterholz befreit war.
Es war gewiss noch kein Weg oder Gar eine Straße, doch war es als Pfad schon gut passierbar.

Hier würde er wahrlich nicht all zulange verweilen müssen.
avatar
Johann Lechler
Amsivare
Amsivare

Anzahl der Beiträge : 352
Anmeldedatum : 08.07.13
Alter : 28
Ort : Kloster Doralsmund

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels, Motte des Ritters

Beitrag  Rondrian Zornbold am Do 26 Jun 2014 - 15:34

Rondrian ritt neben dem Bogenschützenkorp. Bogen und Köcher hat er am Pferd befestigt und seinen alten Säbel umgegurtet.
Er blickte den Kriegszug entlang der sich wie ein träger Lindwurm die Ebene entlangschlänglte als das Signal kam "Reiter an die Spitze des Zuges".
Er trabte an und versuchte abzuschätzen wie lange er brauchen würde im Falle eines Überfalls auf den Heerzug zu den Bogenschützen zurückzureiten um sie zu befehligen und eine geordnete Verteidigung zu führen.
Bevor er die Spitze des Zuges erreichte passierte der Provost den Tross und glaubte seine Augen spielten ihm einen Streich. War das etwa tatsächlich Finja? mit seinem Sohn? mitten im Heerzug?
War sie von allen guten Geistern verlassen?
Sofort lenkte er den Hengst zu dem Karren auf dem sie saß.
"Bist Du von Sinnen Weib? Was tust Du hier? Noch dazu mit unserem Kind? Dies ist ein Kriegszug. Wir ziehen in die Schlacht und nicht zu einem Nähkränzchen!"
Ohne eine Antwort abzuwarten fuhr er fort:"Du kehrst auf der Stelle um! Dies ist kein Ort für Dich und unser Kind!"
Mit diesen Worten ritt vor um dem Baron mitzuteilen das sich sein Weib mit auf den Heerzug geschlichen hatte und er sie augenblicklich zurückschicken würde!
Evtl gab der Baron ihr ja eine Hand voll Soldaten zum Geleit mit!
avatar
Rondrian Zornbold
Amsivarenanwärter

Anzahl der Beiträge : 95
Anmeldedatum : 05.08.12
Alter : 42

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels, Motte des Ritters

Beitrag  Finja am Do 26 Jun 2014 - 15:50

Finja trieb Lachlan von Andras Wagen weg und ritt hinter Rondrian her, überholte ihn und stellte sich vor ihm quer so dass er anhalten musste.
"Mann halt an und hör mir zu. Bevor du dich blamierst! Der Baron weiß dass ich mit dem Heer ziehe. Ich habe ihn um Erlaubnis gebeten. Schon vor Wochen. Ich weiß nicht wo ich und unser Sohn mehr in Gefahr sind. Schutzlos auf dem Hof oder im Tross des Heeres, der immer von den Truppen geschützt wird. Du hattest viel zu tun mit der Ausbildung der Bogenschützen und warst kaum zuhause wann hätte ich es dir denn sagen sollen? "

Sie sah ihn trotzig an. Er musste doch verstehen dass ihr Platz hier war und nicht zuhause hinter dem Ofen.
avatar
Finja
Amsivare
Amsivare

Anzahl der Beiträge : 840
Anmeldedatum : 09.04.12
Alter : 35
Ort : Ludwigshafen am Rhein

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels, Motte des Ritters

Beitrag  Rondrian Zornbold am Do 26 Jun 2014 - 16:00

Rondrian sog die Luft ein.
Wenn er sie nur nicht so lieben würde. Dieses Weib brachte ihn noch an den Rande des Wahnsinns.
Naja andererseits hatte sie ja vermutlich recht. Wenn sie sich aus den Gefechten raushielte wäre der Heerzug tatsächlich so ziemlich der sicherste Ort.
JA, JA, JA, sie hatte wieder einmal Recht.Verdammt.
Aber das durfte er sich jetzt auf keinen fall anmerken lassen.
"Nun gut, so sei es denn. Aber nur weil der Baron es bereits erlaubt hat!"
"und versprich das Du dich mit dem Kind weit ab vom Kampfgeschehen hälst!"
brummte er.
avatar
Rondrian Zornbold
Amsivarenanwärter

Anzahl der Beiträge : 95
Anmeldedatum : 05.08.12
Alter : 42

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels, Motte des Ritters

Beitrag  Finja am Do 26 Jun 2014 - 16:11

Finja strahlte ihren Mann an, dann wurde sie ernst.
"Natürlich halte ich mich aus den Gefechten heraus. Das musste ich schon Duran versprechen dass ich sein Patenkind nicht in Gefahr bringe. Ich werde mich bei der Truppenversorgung nützlich machen und Belaija im Lazarett unterstützen, sodass sie für den Baron verfügbar ist."
avatar
Finja
Amsivare
Amsivare

Anzahl der Beiträge : 840
Anmeldedatum : 09.04.12
Alter : 35
Ort : Ludwigshafen am Rhein

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels, Motte des Ritters

Beitrag  Rondrian Zornbold am Do 26 Jun 2014 - 16:26

Der Provost brummte ein "Hm. Einverstanden. Ich muss jetzt weiter. Alle Reiter sollen an die Spitze des Zuges!"
Er trabte wieder an
"...das ich sein Patenkind nicht in Gefahr bringe.."?
Hatte sie das grade gesagt???
Ein Lächeln stahl sich auf sein Gesicht.
Wie hat sie das schon wieder geschafft?
Rondrian konnte sich bei Tromm nur selbigen als besseren Paten für seinen Sohn vorstellen!
Als er die Spitze des Zuges erreichte und seinen Hengst neben denen der Ritter und des Baron einreihte grinste er immer noch.
avatar
Rondrian Zornbold
Amsivarenanwärter

Anzahl der Beiträge : 95
Anmeldedatum : 05.08.12
Alter : 42

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels, Motte des Ritters

Beitrag  Andur am Do 26 Jun 2014 - 16:35

Andur ging zur Kutsche zurück nach dem sich das Heer in Bewegung gesetzt hatte.

"Sieben Tage , sieben Nächte tobt der Kampf, Götterdämmerungen, Geister führt sie Sanft. Wird das Schreckensbild verblassen oder er sein Leben lassen? " flüsterte er als er die Kutsche bestieg.

"Nach Astranat und zwar schnell!" Rief er dem Kutscher zu.

Die Kutsche bewegte sich und fuhren sie los.
avatar
Andur
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 491
Anmeldedatum : 02.07.11
Alter : 24

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels, Motte des Ritters

Beitrag  Finja am Do 26 Jun 2014 - 16:39

Finja wartete bis der Tross an ihr vorbeizog und reihte sich dann wieder neben Andra ein.
"Der Mann wenn nicht immer so impulsiv wäre" seufzte sie und sah die Frau des Schmieds lächelnd an.
avatar
Finja
Amsivare
Amsivare

Anzahl der Beiträge : 840
Anmeldedatum : 09.04.12
Alter : 35
Ort : Ludwigshafen am Rhein

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels, Motte des Ritters

Beitrag  Johann Lechler am Di 1 Jul 2014 - 20:19

"Wie war das bitte?" Johann setzte sich unaufgefordert an den Tisch der drei Trunkenbolde die sich gerade über den möglicherweise enormen Vorbau Elenjas unterhalten hatten. Sie glotzten ihn verblüfft an.
"Ja was ist jetzt? Ich will mitreden? Ihr spracht doch gerade über die Götter, oder nicht? Hm? Warum sollte man den Klerus außen vor lassen wenn man über die Götter Fachsimpelt? Also? worum geht es?"
Er war vor etwa einer halben Stunde eingetroffen und wartete auf Andurs Ankunft, war von der umständlichen Reise schlecht gelaunt, hatte nicht zu tun und war schlicht und ergreifend ein wenig auf Streit aus. Die Drei waren jedoch im Geiste bereits jenseits von Zeit und Raum  und schienen gerade zu Grübeln ober er sie tatsächlich nicht verstanden hatte. Einer wollte gerade mit einer Erklärung beginnen als der Wird eine große Schüssel Dampfendem Linseneintopf vor Johann auf den Tisch stellte, den dieser sogleich gierig verschlang.
Es war das erste Essen seit er am Morgen aufgebrochen war.
avatar
Johann Lechler
Amsivare
Amsivare

Anzahl der Beiträge : 352
Anmeldedatum : 08.07.13
Alter : 28
Ort : Kloster Doralsmund

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels, Motte des Ritters

Beitrag  Johann Lechler am Do 10 Jul 2014 - 19:43

♪♪ ♫♫"DIIEEE Wirtsleut und die Määdel,
die rufen laut ohwee (OHWEH).
Die Wirtslut wenn ich koomme,
die Mädel wenn ich geh (Ja geh)..." ♫ ♪♫

Die Landknechte die vor einer Stunde halt gemacht hatten, waren mittlerweile in einen Zustand bierseliger Gelassenheit abgerutscht.
Johann saß mit dem Ausdruck freudiger Überforderung zwischen ihnen.
Als sie erfahren hatte, dass er das gleiche Ziel hatte wie die Meute, wurde er kurzerhand zu einem der ihren erklärt.
avatar
Johann Lechler
Amsivare
Amsivare

Anzahl der Beiträge : 352
Anmeldedatum : 08.07.13
Alter : 28
Ort : Kloster Doralsmund

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels, Motte des Ritters

Beitrag  Duran am Do 6 Aug 2015 - 16:15

Nepomuk saß an einem Tisch in einer kleinen Taverne am Rande der Ortschaft Feststein auf den Ländereien des Barons Duran von Bärenfels. Er aß eine Schüssel Eintopf den ihm die Kellnerin gebracht hatte und trank dazu einen Humpen Bier.
Zu ihm gesellte sich ein älterer Mann der sich nach seiner Kleidung zu Urteilen wohl auf einer Pilgerreise befand.
"Den Achten zum Gruse. Darf ich mich kurz zu euch gesellen?"
Der alte lächelte Nepomuk an. Dieser zog die Schüssel etwas näher zu sich und nickte. Der alte setzte sich und sah Nepomuk interessiert an.
"Schönes Wetter. Nichtwahr?" Fragte ihn der alte.
"Kann schon sein." Erwiderte Nepomuk und aß weiter.
"Wisst ihr ich pilgere von Kloster zu Kloster um den Weg der achte zu Folgen. Könnt ihr mir sagen wo sich hier das nächste Kloster befindet?"
Nepomuk sah auf.
"Die Straße hier vorm Wirtshaus weiter und am Brunnen rechts rum. Dann kommt ihr zu einem Kloster welches gerade gebaut wird."
Nepomuk sah wieder auf sein Essen und steckte sich den nächsten Löffel in den Mund.
"Danke." Sagte der alte und orderte zwei Humpen Bier. Einen für sich und einen für Nepomuk.
"Der ist für eure Hilfe." Der Pilger nahm den Humpen und prostete Nepomuk zu. Dieser Tat es dem alten gleich.
Nach ein paar weiteren kurzen Sätzen und ein paar weiteren Humpen Bier unterhielten sich der alte und Nepomuk angeregt über dies und das.
"Tja wisst ihr ich war im Wald unterwegs mit meiner Armbrust. Wollte mir und meinen Eltern etwas zu essen erlegen und schlich durchs Unterholz. Alles war so wie immer. Zwei Kaninchen hatte ich schon und nun war ich hinter einem Fuchs hinterher. Den Balg hätte ich gut gebrauchen können denn in den Fallen war leider nichts drin. Plötzlich bemerkte ich dass etwas nicht stimmte. Die Vögel hatten aufgehört zu zwitschern. Irgendetwas stimmte ganz und gar nicht. Auch der Fuchs war abgesprungen. Es roch ganz komisch und es hatte den Anschein als ob es dunkler wurde obwohl ich ja morgens unterwegs war. Dann auf einmal auf einer Lichtung standen drei gewaltige Orks! Sie hatten mich schon entdeckt und ich wollte gerade loslaufen und flüchten denn vier waren mir zu viel. Zwei ja! Aber vier! Nein! Das war zu viel. Als ich mir also gerade die fünf Orks ansah und fliehen wollte da "
"Waren es nicht drei?" Fragte der Alte.
"Äh nein. Es waren fünf. Sagte ich drei?
"Drei sagtet ihr!" betonte der Alte.
"Wer hat die Geschichte erlebt?! Ihr oder ich?! Wenn ich sage es waren fünf dann wären es fünf!" Erwiderte Nepomuk hitzig.
"Also. Fünf Orks die so gewaltig waren das ich echt schiss hatte. Ich wollte gerade das Weite suchen als plötzlich jemand auf die Lichtung geritten kam! Seine Rüstung glänzte in der Sonne. Die Schatten verschwanden. Sein Pferd stieg und er trennte dem ersten Ork mit seinem gewaltigen Schwert den Kopf ab! Dann nahm er sich die andern vor. Es wurde immer heller und es schien als ob diese Person einen heiligen Schein trug! Er tötete alle! Ganz alleine! Dann hielt er kurz inne betrachtete mich und ritt davon."
Nepomuk holte tief Luft.
"Es war Baron Duran von Bärenfels!"
Nepomuk trank.
"Der Baron?" Fragte der alte.
"Ja! Der Baron!" Erwiderte Nepomuk.
"Deswegen bin ich auf dem Weg nach Bärenfels um mich seinen Truppen anzuschließen. Ich hoffe er kann noch einen so tapferen Kriegsknecht wie mich gebrauchen.
Ich brauche Arbeit. Ich brauche Geld und ich schulde ihm mein Leben. Außerdem kann ich sehr gut mit der Armbrust umgehen! Ich glaube ich bin der beste Armbrustschütze in ganz Amsivar!"
Das Augenrollen des alten sah Nepomuk zum Glück nicht.
Die beiden tranken noch einige Humpen. Danach machte sich Nepomuk leicht angetrunken auf den Weg nach Bärenfels.

_________________
"Tanzt ihr Nutten der Baron hat Laune!"

"Ich werde nicht der Sendbotin folgen!
Eher werde ich vor ihr gehen um ihr als ihr Werkzeug den Weg zu bereiten den sie verdient!
Tot allen Ungläubigen und Zweiflern an der Sendbotin!"
avatar
Duran
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 1068
Anmeldedatum : 31.05.11
Alter : 35
Ort : Meppen

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels, Motte des Ritters

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 13 von 13 Zurück  1, 2, 3 ... 11, 12, 13

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten