Bärenfels, Motte des Ritters

Seite 12 von 13 Zurück  1, 2, 3 ... , 11, 12, 13  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Bärenfels, Motte des Ritters

Beitrag  Lenz am Di 24 Jun 2014 - 18:12

Der Schankwirt grinste und holte drei saubere Becher aus dem Regal hinter ihm, schenkte den dreien ein und prostete den anderen beiden zu. "Nun Sire, ich habe gehört, morgen früh soll es dann endlich losgehen mit dem Feldzug, stimmt das?"
avatar
Lenz
Amsivarenanwärter

Anzahl der Beiträge : 647
Anmeldedatum : 31.05.11
Ort : Taverne zum blauen Bären

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels, Motte des Ritters

Beitrag  Duran am Di 24 Jun 2014 - 18:26

Duran trank einen Schluck. Anerkennend schaute er auf den Becher in seiner Hand.
"Ja Lenz. Morgen geht es los. Endlich!"

_________________
"Tanzt ihr Nutten der Baron hat Laune!"

"Ich werde nicht der Sendbotin folgen!
Eher werde ich vor ihr gehen um ihr als ihr Werkzeug den Weg zu bereiten den sie verdient!
Tot allen Ungläubigen und Zweiflern an der Sendbotin!"
avatar
Duran
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 1068
Anmeldedatum : 31.05.11
Alter : 35
Ort : Meppen

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels, Motte des Ritters

Beitrag  Lenz am Di 24 Jun 2014 - 18:28

"Haha, na dann auf den Feldzug, auf das er nicht zu lange wärt und wir Baliho schnell wieder zurück erobern können!"
avatar
Lenz
Amsivarenanwärter

Anzahl der Beiträge : 647
Anmeldedatum : 31.05.11
Ort : Taverne zum blauen Bären

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels, Motte des Ritters

Beitrag  Duran am Di 24 Jun 2014 - 18:32

"Auf den Feldzug! Prost!"
Duran leerte den Becher in einem Zug.

_________________
"Tanzt ihr Nutten der Baron hat Laune!"

"Ich werde nicht der Sendbotin folgen!
Eher werde ich vor ihr gehen um ihr als ihr Werkzeug den Weg zu bereiten den sie verdient!
Tot allen Ungläubigen und Zweiflern an der Sendbotin!"
avatar
Duran
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 1068
Anmeldedatum : 31.05.11
Alter : 35
Ort : Meppen

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels, Motte des Ritters

Beitrag  Wolfgrad am Di 24 Jun 2014 - 20:26

Wolfgard schaute denn Boten an nickte ihm Kurz zu und meinte danke und gab ihm ein kupfer für die nachricht. Ich werde mich gleich auf dem Weg zum Baron machen.
Finja wollt ihr mich begleiten? ihr könnten mir dann alles unterwegs erzählen. Meine Ich selber bauch nichts mehr Richten mein zeug ist gepackt und ich bin Marschbereit.
avatar
Wolfgrad
Amsivare
Amsivare

Anzahl der Beiträge : 123
Anmeldedatum : 30.07.12
Alter : 32
Ort : laufenburg Luttingen

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels, Motte des Ritters

Beitrag  Gast am Di 24 Jun 2014 - 20:28

Die Rüstung war vom gröbsten Dreck befreit, wobei Khalid nicht wusste, ob er seine volle Schlachtrüstung überhaupt als Gefreiter tragen durfte. Er würde wohl erst bei Gambeson und Kettenhemd bleiben. Sauber und einsatzbereit sollte dennoch alles sein.

Es war alles verstaut, jetzt galt es nur noch das Kettenhemd vom Rost zu befreien. Zu diesem Zweck warf er es in ein mit Sand gefülltes Fass und begann das Fass den Weg hinunter und wieder zurück zu rollen. Heute wollte er früh schlafen gehen... Er wusste nicht, wann er das nächste Mal wieder einigermaßen ruhig und bequem schlafen können würde.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels, Motte des Ritters

Beitrag  Finja am Di 24 Jun 2014 - 21:02

Finja seufzte, hatte man hier denn keinen Moment Ruhe.
 
Sie blickte Wolfgard an, "Gebt mir ein paar Augenblicke Zeit." Sie rief nach Mansur und bat ihn Lachlan zu satteln. Dann holte sie ihren Sohn der im Haus in einem kleinen Gatter gespielt hatte. Sie band ihn sich mit einem Tuch auf den Rücken, nahm ihr Gepäck das fertig gepackt an der Tür stand und trat in den Hof hinaus. Sie gab Mansur letzte Anweisungen für den Hof und sagte ihm auch dass einmal täglich ein Stallbursche Durans herüber kommen würde um nach dem Rechten zu sehen. Dann trat sie zu Wolfgard.
"Ich wäre soweit. Ich werde diese letzte Nacht vor dem Abmarsch bei Belaija verbringen. Rondrian weiß auch dass ich mir schon vor einiger Zeit die Erlaubnis des Barons geholt habe mit auf den Feldzug zu gehen."
Sie führte Lachlan am Zügel auf das Tor zu. "Wie weit seid ihr denn über die Geschehnisse in Durans Zelt informiert?"
avatar
Finja
Amsivare
Amsivare

Anzahl der Beiträge : 843
Anmeldedatum : 09.04.12
Alter : 35
Ort : Ludwigshafen am Rhein

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels, Motte des Ritters

Beitrag  Wolfgrad am Di 24 Jun 2014 - 21:14

Wolfgard blieb auf der Bank sitzen und wartet das Finja mit ihren vorbereitungen Fertig wurde damit sie aufbrechen konnten.
"Ich weis das ihr Ohnmächtig geworden seid und das ihr einen Traum hattet aber bitte erzählt es mir von anfang an"
Wolfgard machte sich mit diesen Worten auf denn Rückweg zur Motto und hielt mit Finja schritt.

avatar
Wolfgrad
Amsivare
Amsivare

Anzahl der Beiträge : 123
Anmeldedatum : 30.07.12
Alter : 32
Ort : laufenburg Luttingen

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels, Motte des Ritters

Beitrag  Finja am Di 24 Jun 2014 - 21:43

Finja überlegte wie sie Wolfgard am besten eine Zusammenfassung geben konnte ohne ausschweifend zu werden.
"Nun Ohnmacht trifft es vielleicht nicht so ganz. 
Vor der Zeit meiner Wanderschaft und dem Zusammentreffen mit den Amsivaren wurde ich zur Priesterin ausgebildet. Die Gelübde habe ich nicht abgelegt da ich darin nicht meinen Weg gesehen habe. Während dieser Zeit erlernte ich auch das zweite Gesicht zu beherrschen. Lange haben mir die Götter keine Visionen mehr geschickt, aber vor eurem Aufenthalt in Weltenwacht ist es wieder geschehen. Als ich Duran berührte stürmten Bilder einer Szene auf mich ein, in der Duran von Männern in den Farben Amsivars angegriffen wurde. Ich konnte es nicht kontrollieren, deswegen waren die Bilder sehr verworren."

Finja hielt inne und wartete auf Wolfgards Reaktion.
avatar
Finja
Amsivare
Amsivare

Anzahl der Beiträge : 843
Anmeldedatum : 09.04.12
Alter : 35
Ort : Ludwigshafen am Rhein

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels, Motte des Ritters

Beitrag  Wolfgrad am Mi 25 Jun 2014 - 6:29

Wolfgard hörte sich an was Finja erzählt.
"Hättet ihr mir das vor 4 Jahren erzählt würde ich ich euch kein Wort glauben und euch jetzt auslachen und gehen. Aber ich bin nicht mehr der man der ich vor 4 jahren war.
Erzählt mir bitte alles, was habt ihr genau gesehen und vor allem wo war das? Habt ihr gesichter erkennen können und seid ihr euch sicher das es Männer aus Amsivar waren und nicht anhänger des Chaos? Sie dragen die selben Farben wie Amsivar.
Finja versucht euch bitte so genau wie möglich an alles zu erinnern."
avatar
Wolfgrad
Amsivare
Amsivare

Anzahl der Beiträge : 123
Anmeldedatum : 30.07.12
Alter : 32
Ort : laufenburg Luttingen

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels, Motte des Ritters

Beitrag  -Andra- am Mi 25 Jun 2014 - 9:10

Als sich der Marschbefehl für den morgigen Tag herumsprach, begannen Edan und Andra den reparierten Karren der Schmiede zu beladen.
Edan hatte eine Feldesse gebaut und einen Schleifstein erstanden und beides wollte gut verzurrt werden. Andras Schimmel stand ruhig hinter dem Karren und wedelte nur träge mit dem Schweif die Fliegen davon. Die graue Hündin lag in seinem Schatten.
Gavin und der gescheckte Jagdhund Hank rannten durch die Schmiede und halfen alles zusammenzusammeln.
Gavin suchte seine Steine, die er an einem Bach gefunden hatte. Er hatte herausgefunden, das sie heilende Wirkung hatten und wollte sie unbedingt Svea und Belaija zeigen.





-Andra-
Amsivarenanwärter

Anzahl der Beiträge : 69
Anmeldedatum : 01.08.12
Alter : 37

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels, Motte des Ritters

Beitrag  Finja am Mi 25 Jun 2014 - 12:38

Zwischenzeitlich hatten sie die Motte erreicht. Finja sah Wolfgard an "Ich will tun was ich kann. Aber versprechen möchte ich euch nichts. Es ist schon sehr spät und der Aufbruch morgen wird zeitig stattfinden. Ich ziehe mich jetzt zurück, wenn ihr erlaubt und wir sprechen morgen weiter."

Finja verbrachte eine schreckliche Nacht. Sie hatte vor dem Zubettgehen noch einen Kräuteraufguss getrunken der ihren Geist empfänglicher machte für Eingebungen. Die Folge waren Albträume in denen sie wieder und wieder die Vision mit Duran durchlebte. Sie konnte wieder nur hilflos zusehen.
Gottlob schlief ihr Sohn in dieser Nacht friedlich und weder er noch Belaija wurden von Finja gestört die mehrfach aus dem Schlaf hochschreckte. 
Noch vor dem Morgengrauen stand Finja auf und verließ leise die Kammer. Sie hüllte sich in ihren Umhang zog sich die Kapuze über den Kopf und ging nach draußen. Sie hoffte die kühle Morgenluft würde ihr einen klaren Kopf verschaffen. Grübelnd lief sie über den Hof Richtung Tor.
avatar
Finja
Amsivare
Amsivare

Anzahl der Beiträge : 843
Anmeldedatum : 09.04.12
Alter : 35
Ort : Ludwigshafen am Rhein

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels, Motte des Ritters

Beitrag  Svea am Mi 25 Jun 2014 - 12:53

Dichter Nebel zog auf und umhüllte Finja. "Welch unruhe plagt dich umher?" Sveas stimme flüsterte sacht, "Sehe genauer hin. Ich bin auf dem Weg!"
avatar
Svea
Amsivarenanwärter

Anzahl der Beiträge : 251
Anmeldedatum : 29.04.12

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels, Motte des Ritters

Beitrag  Gast am Mi 25 Jun 2014 - 13:01

auch Satemis lag diese Nacht ein letztes mal bei seinem Weib bevor es morgen losgehen sollte. seine Sachen hatte er noch nicht ausgepackt so stand sein marschgepäck neben der Tür. er genoss die Nähe zu cedara wusste er ja nicht wann er sie wieder spüren würde, an schlaf war nicht zu denken, so stand er beim ersten Morgengrauen auf, kleidete sich an, gab seinen Kindern ein Kuss auf die Stirn, und drückte sein Weib an sich welches dabei erwachte. sie gaben sich einen innigen Kuss. ihr standen die tränen in den Augen als er seine Sachen nahm und sich auf den weg machte

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels, Motte des Ritters

Beitrag  Duran am Mi 25 Jun 2014 - 13:37

Duran hatte wenig Schlaf bekommen. Er war auch nur eingeschlafen weil der Bärenfang im zu Kopf gestiegen war. Er erwachte schweißgebadet. Sein Schädel pochte.
Er stand langsam auf und ging zum Wasserkrug der in seinem Zimmer stand. Er nahm einen Schluck. Dann noch einen und noch einen. Danach füllte er Wasser in die Waschschale und wusch sich kurz.
Er kleidete sich an. Nichts gutes. Etwas einfaches. Danach begann er selbst sich die Rüstung anzulegen.

_________________
"Tanzt ihr Nutten der Baron hat Laune!"

"Ich werde nicht der Sendbotin folgen!
Eher werde ich vor ihr gehen um ihr als ihr Werkzeug den Weg zu bereiten den sie verdient!
Tot allen Ungläubigen und Zweiflern an der Sendbotin!"
avatar
Duran
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 1068
Anmeldedatum : 31.05.11
Alter : 35
Ort : Meppen

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels, Motte des Ritters

Beitrag  Johann Lechler am Mi 25 Jun 2014 - 14:04

Das muss einen Eindruck machen... Die Mannen des Barons machen sich auf und ich Reise im Morgengrauen in entgegengesetzt Richtung ab...
Missmutig saß der Prediger auf dem Kutschbock neben einem Steinmetz, der selbst auch auf dem Weg zur Baustelle war. Etwa zur vierten Stunde des Tages würden sie wohl ihr Ziel erreichen. Dort wollte Johann dann noch abschließen Worte mit den Arbeitern Wechseln um dann so schnell wie möglich Andur aufzusuchen.
avatar
Johann Lechler
Amsivare
Amsivare

Anzahl der Beiträge : 353
Anmeldedatum : 08.07.13
Alter : 28
Ort : Kloster Doralsmund

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels, Motte des Ritters

Beitrag  Andur am Mi 25 Jun 2014 - 14:31

Andur schritt über den Innenhof der Motte, seine Sachen wurden Verladen und er war bereit für die Reise.
avatar
Andur
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 491
Anmeldedatum : 02.07.11
Alter : 25

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels, Motte des Ritters

Beitrag  Gast am Mi 25 Jun 2014 - 15:02

Trotz der Degradierung hätte sich Khalid nun doch in seine volle Kampfrüstung gequält und sah nun nicht unbedingt nach einfachem Gefreiten aus. Aber was bedeuteten schon Ränge. Er schulterte den schweren Schild und hängte den Morgenstern ein, als er sich zum Kampfplatz begab. Seinen Proviant hätte gegen Bezahlung er auf einen der Wagen untergebracht.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels, Motte des Ritters

Beitrag  Marik am Mi 25 Jun 2014 - 15:58

Marik wurde am Abend zuvor frühzeitig am Tor abgelöst so das er noch eine Nacht auf der Motte ausschlafen konnte bevor der Feldzug losging.

Seine paar habseligkeiten hatte er noch am Abend gepackt so brauchte er an diesem Morgen nur noch sein Kettenehemd und Haube überstreifen und stand rechtzeitig mit den anderen Soldaten im Hof der Motte zum Abmarsch bereit.
avatar
Marik
Amsivarenanwärter

Anzahl der Beiträge : 168
Anmeldedatum : 31.05.11
Ort : Lingen

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels, Motte des Ritters

Beitrag  Lenz am Mi 25 Jun 2014 - 16:09

Lenz stand mit leicht wackeligen Beinen rechtzeitig auf, verschloß sorgfältig die Taverne, schleppte die letzte Kiste auf den Wagen und wartete auf den Kutscher, denn wie sollte er allein in der Lage sein, ein Pferd mit einem Wagen hinten dran zu lenken. Dieser kam nur wenige Minuten später brummig zum Wagen und gemeinsam warteten sie auf das Aufbruchssignal.
avatar
Lenz
Amsivarenanwärter

Anzahl der Beiträge : 647
Anmeldedatum : 31.05.11
Ort : Taverne zum blauen Bären

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels, Motte des Ritters

Beitrag  Duran am Mi 25 Jun 2014 - 20:59

Die Soldaten waren alle vor der Motte angetreten. Da Duran nun Baron war und somit mehr Ländereien besaß als zuvor als Ritter hatte er auch viel mehr Soldaten.
Rakulur wurde die Anwesenheit der Soldaten durch die Hauptmänner gemeldet und ritt dann auf Duran zu.
Sie begrüßten sich und der Ritter meldete Duran das alle Soldaten angetreten waren.
Ganze vierhundert Soldaten waren da. Die meisten allerdings keine wirklichen Soldaten sondern Milizen die in den letzten Tagen und Wochen geschult worden waren.
Nun wartete alles auf das Signal zum Aufbruch.

_________________
"Tanzt ihr Nutten der Baron hat Laune!"

"Ich werde nicht der Sendbotin folgen!
Eher werde ich vor ihr gehen um ihr als ihr Werkzeug den Weg zu bereiten den sie verdient!
Tot allen Ungläubigen und Zweiflern an der Sendbotin!"
avatar
Duran
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 1068
Anmeldedatum : 31.05.11
Alter : 35
Ort : Meppen

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels, Motte des Ritters

Beitrag  Wolfgrad am Mi 25 Jun 2014 - 21:11

Als sich Wolfgard und Finja trennten kehrte Wolfgard in seine Räumlichkeiten in der Motte zurück.
Dort angekommen schaute er sich noch einmal die Marschrute an und Makierte auf seiner Karte orte die ein gefahren Potenzial hatten. Als das erledigt war dachte der Leibwächter noch über das Gespräch mit Finja nach.
Nach einem Gebet zur Sendbotin legte er sich auch schlafen.
Nach einer Ruhigen Nacht erwachte Wolfgard bei Sonnen aufgang und Richtete sein Pferd. Befestigte seine Grosse Axt am Sattel die Kleine Axt in an einem Riemen hinter dem Sattel und das Schild Schnallte er sich auf denn Rücken. Nach dem er seine Lederüstung mit viel Fluchen und Gezetter alleine angezogen hatte da keiner in der Nähe war der ihm Helfen konnte macht sich auf dem Weg zu Durans gemächter. Nach einem Kruzen Nicken schloss sich der Leibwächter Duran an und Folgte ihm zur ab nahme der Soldaten.
avatar
Wolfgrad
Amsivare
Amsivare

Anzahl der Beiträge : 123
Anmeldedatum : 30.07.12
Alter : 32
Ort : laufenburg Luttingen

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels, Motte des Ritters

Beitrag  Gast am Mi 25 Jun 2014 - 21:17

Unter den einfachen Soldaten und Milizen hatte Khalid viele Bekannte und schlug hier und dort einem Kameraden freundschaftlich auf den Helm. Es ging hinein in die Gefahr und zur Befreiung von Baliho...
Eigentlich sollte er Angst und Spannung spüren, jedoch wurde er von einer Ruhe und einer Freude erfasst, die er lange nicht mehr gespürt hatte, als er sich unter seine Freunde der niederen Dienstgrade gesellte. Bald ging es wieder in die Schlacht... Mit der Waffe in der Hand Auge in Auge mit den Bestien XeeNs... Dort würde alles wieder eins werden... Die Stille des Augenblicks im Lärm der Schlacht, die Konzentration des Moments im völligen Chaos, die Verlangsamung der Zeit, während des Schwerthiebes, der Blut und Gedärm von Körpern löste... Khalid lächelte. Er war zuhause.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels, Motte des Ritters

Beitrag  -Andra- am Mi 25 Jun 2014 - 21:37

Drecksnebel! Andra fluchte vor sich hin.
Der Nebel hatte ihr den Schlaf geraubt und als sie sich zu den beiden Pferden stahl, musste sie feststellen, dass er kein Traum war.
Überall auf und um die Motte hingen diese zähen Nebelfetzen. Sie strichen um die Beine ihres Schimmels und hatten die Hunde unter dem Karren umschmeichelt.
Warum war ihr dieser Nebel immer so zuwieder? An den Berhängen Surdlands groß geworden, sollte ihr Nebel nichts ausmachen. Nebel, ganz normaler Nebel machte ihr auch nichts aus. Doch dieses zähe, nahezu undurchsichtige Zeug, das ständig zu flüstern schien und gleichzeitig alle Geräusche verschluckte.
Es lief ihr, wie immer bei diesem Anblick, kalt den Rücken herunter. Warum blieben die Tiere da immer so ruhig?
Sie schüttelte den Kopf und murrte weiter leise vor sich hin.
Als der Nebel sie berührte, war sie trotzdem überrascht und sie fluchte laut: "Bei den Niederhöllen! Schwesterherz, willst du mich umbringen?"
Svea war unterwegs.
Sie schirrte das Kaltblut an und bandt den Schimmel hinten an den Karren. Gavin trug sie schlafend auf den Karren und legte ihn auf ein paar Felle. Der Jagdhund Hank legte sich sogleich daneben.
Verwöhntes Pack!
Edan stieg verschlafen hinten auf den Karren und machte es sich bequem während Andra es sich auf dem Bock mit der Grauen gemütlich machte. Nun hieß es warten.

-Andra-
Amsivarenanwärter

Anzahl der Beiträge : 69
Anmeldedatum : 01.08.12
Alter : 37

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels, Motte des Ritters

Beitrag  Finja am Mi 25 Jun 2014 - 22:03

Während sie grübelnd über das Gelände der Motte lief, zog kurz vor Sonnenaufgang Nebel auf. Mit kalten Fingern griff er nach Finja. Zuerst stieg Unbehagen in Finja auf, aber dann umhüllte der Nebel sie und Sveas Flüstern darin gab ihr Sicherheit. So machte sie sich auf in den Stall sattelte Lachlan nahm ihr Bündel und ging nach draußen. Im Hof Band sie das Pferd an und ging in Belaijas Kammer um ihren Sohn zu holen. Der Kleine schlief immer noch friedlich. Sie machte ihn reisefertig, band ihn sich wieder auf den Rücken und ging zu ihrem Pferd auf den Hof. Dort herrschte mittlerweile reges Treiben Karren, Fußtruppen und vor dem Tor noch viel mehr Soldaten. Sie blickte sich um und entdeckte Andra mit ihrer Familie und trat zu ihnen.

"Guten Morgen Andra. Schön dass du und deine Familie auch mitzieht. Es tut gut in diesem Trubel bekannte Gesichter zu sehen."

Finja erspähte Wolfgard der mit dem Baron die Truppen abnahm. Sie entschloss sich während der Reise nochmals das Gespräch mit ihm zu suchen.
avatar
Finja
Amsivare
Amsivare

Anzahl der Beiträge : 843
Anmeldedatum : 09.04.12
Alter : 35
Ort : Ludwigshafen am Rhein

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels, Motte des Ritters

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 12 von 13 Zurück  1, 2, 3 ... , 11, 12, 13  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten