Bärenfels, Motte des Ritters

Seite 1 von 40 1, 2, 3 ... 20 ... 40  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Bärenfels, Motte des Ritters

Beitrag  Idena am Do 9 Jun 2011 - 22:01

Die Erlebnisse in der ersten Drachwelt waren nun schon einige Tage her und Asdis war sehr schnell wieder in ihren Alltagstrott gefallen.

Als sie an diesem Morgen aufstand um sich zum Stall zu begeben, fiel ihr als erstes ein lautes Kläffen auf, das vom Innenhof der Motte zu ihr drang. Verwundert blickt zu der Decke neben ihrem Bett. Der Kobund war nicht da. Kopfschüttelnd sprang sie aus dem Bett. Fenster und Tür waren verschlossen. Aber sie wunderte sich nicht. Es war ein Kobund, halb Kobold, halb Hund. Was erwartete sie?

Nachdem sie sich schnell angezogen hatte, begab sie sich zum Innenhof um dieses Vieh einzufangen. Wie sie erwartet hatte, sprang der Kobund im Hof umher und jagte lautstark Krähen. Asdis hoffte nur, dass der Herr Ritter den morgendlichen Lärm mit Humor nehmen würde.

Asdis rief nach dem Tier, das dann schleßlich von den Vögeln abließ um ihr zu folgen.

Sie waren, wie jeden Morgen, mit ihren "Schülern" verabredet. Da Asdis der Meinung war, dass nicht nur die Pferde fit sein sollten, fand jeden Morgen der Morgenlauf statt. Für die Pferde ein Klacks, für die Reiter hingegen war es zumindest am Anfang sehr schwieirg gewesen eine Stunde neben den Pferden durchzuhalten. Mittlerweile klappte das Ganze aber recht gut.

Der Kobund war immer dabei, was den angenehmen Nebeneffekt hatte, dass die Pferd sich an Geräusche im Unterholz und herumwuselnde Dinge gewöhnten.

An diesem Moorgen waren Asdis und der Kobund die Ersten am Stall. Schon von Weitem sah sie, dass sie Besucher hatten. Ein Mann und eine Frau standen etwas deplaziert neben den leeren Boxen und wussten anscheineind nicht so recht, was sie hier wollten.

Asdis runzelte die Stirn. Sie mochte es nicht, wenn sich Fremde in der Nähe der Pferde aufhielten. Mal sehen, was die Beiden als Erklärung parat hatten...



avatar
Idena
Amsivare
Amsivare

Anzahl der Beiträge : 681
Anmeldedatum : 01.06.11
Alter : 33

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels, Motte des Ritters

Beitrag  Owen McCallaghan am Do 23 Jun 2011 - 20:29

Owen erschrickt, als er das Bellen des Kobundes hört. Er hatte bis gerade noch geschlafen.

Jetzt richtet er sich im Bett auf, setzt sich auf die Bettkante und reibt sich die Augen.
"Warum schlafe ich so schlecht?"

Er weiß genau warum, wer wenn nicht er sollte das wissen.
Roland hat sich immer noch nicht gemeldet, eigentlich hätte Owen schon längst Nachricht bekommen sollen.
"Hoffentlich ist ihm nichts passiert...", denkt er bei sich und steht auf um sich anzukleiden.

Als er fertig ist sieht er sich in einem großen Spiegel, welchen er in seiner Kammer hat aufhängen lassen, kurz an.
Er macht einen erschöpften und ausgelaugten Eindruck.

"Naja, schauen wir mal, was der Tag bringt."

Mit diesen Worten macht er sich auf die Suche nach Ritter Duran.
avatar
Owen McCallaghan
Amsivare
Amsivare

Anzahl der Beiträge : 788
Anmeldedatum : 22.06.11
Alter : 27
Ort : Meppen

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels, Motte des Ritters

Beitrag  Gast am Mi 29 Jun 2011 - 0:32

Die Stunde des Malv hatte eben geschlagen - Khalid wusste, er müsste eigentlich schlafen, um Kräfte zu sammeln. Letzten Sommer um diese Zeit hatte er Lord Fanst schützen müssen - dieser fette Bastard von einem Pseudoadeligen. "Fanst mit Wanst" hatten sie ihn auf höchst unkreative Weise getauft, mit seiner Sänfte schaukelte er durch die Straßen Amsivars, weil er längst zu fett für jedes Roß geworden war. Er war nicht beliebt und man hatte ihn mit Unrat beworfen, wo es nur ging - als dessen Wächter bekam Khalid selbst eine ordentliche Portion altes Gemüse ab.
Khalid musste grinsen und summte unmelodisch ein astranatisches Trinklied. Er hatte hier ein gutes Leben - man hörte überall von Orks und anderem Gezücht, aber er hatte noch nicht ausrücken müssen. Nicht, dass es nichts zu tun gäbe - es herrschte eiserne Disziplin und die Trainingspläne waren streng durchorganisiert; auch wenn außerhalb der Mauern nicht viel passierte. Es war ein einfaches, hartes und ehrliches Leben mit einem festen Tagesablauf. Es gab keine Extrawürste und keine fetten Adeligen, er genoß und liebte seine neue Heimat. Aber er vermisste auch einige Dinge. Die Abwechslung der verschiedenen Tavernen in Astranat, die Tavernenschlägereien, die vielen Menschen - in Astranat konnte man immer wieder neue Geschichten hören und immer wieder auf neue Gesichter treffen. Diese Dinge fehlten ihm; aber er sollte bald wieder neue Menschen kennenlernen, ihre Geschichten hören, mit ihnen würfeln und saufen - es war nicht nur, dass er es wieder konnte und durfte, nein er wurde sogar dazu aufgefordert!
Vor wenigen Tagen kam ein Bote, ganz in blau gekleidet. Ein blauer Turban, der sich um den Kopf und auch um das Gesicht wand, verdeckte sein Gesicht zu einem großen Teil, er sprach mit einer Stimme wie geschmolzenes Gold, ein Akzent wie man ihn nur von den Dracheninseln kannte. Es bedeutete, dass es bald wieder soweit war - sie würden gerufen werden und wiederum an der Seite ihrer Freunde für die Sendbotin in den Krieg ziehen. Die Gedanken an dieses Ereignis brachten Khalid zu einem Lächeln, wie man es nur in Erwartung freudigster Ereignisse aufbringt. Die Gedanken an einen erneuten Aufbruch bewogen Khalid zu diesem Lächeln, ebenso wie die Nachricht, die man ihm brachte. Er sollte auf dem Fest der Drachen einer gewissen Gruppierung dienen. "Für das Auge im Buch" auf der Sprache der Römer - er hatte diesen Namen noch nie gehört, aber was man von ihm wollte, gefiel ihm: Er sollte als Informationsbeschaffer mit Met und einem fröhlichen Lied auf den Lippen mit anderen Lagern und Gruppen ins Gespräch kommen, mit ihnen saufen, würfeln, huren, prügeln, singen... Und dabei nur im richtigen Moment die Ohren spitzen. Ein Dienst, den er für den Herrn Duran und das Wohl des Triumvirates gern tat.

Khalid war zufrieden. Mit einem Lächeln auf den Lippen, welches sämtlichen Schnee des Gardas zum schmelzen bringen könnte, schlief er ein, um am nächsten Morgen noch vor Sonnenaufgang mit zusätzlichem Training zu beginnen. Bald würde er an der Seite von Hasger und den anderen wieder Orks und sinister Verblendeten die Scheiße aus dem Leib prügeln. Mit dem Roßschinder Bäuche aufschlitzen, sodass die Gedärme der Feinde erneut wie bizarre Girlanden an den Widerhaken hingen, wenn er die Klinge des Schinders auf dem Rückweg zum Lager gen Himmel reckte.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels, Motte des Ritters

Beitrag  Idena am Do 30 Jun 2011 - 21:59

Asdis verzichtete auf einen "Guten Morgen" und schenkte den beiden Besuchern nur ein knappes Nicken. "Womit kann ich Euch helfen." Sie hoffte der missbilligende Unterton war nicht zu überhören.

Zumindest schien er seine Wirkung nicht zu verfehlen. Der Mann, ein hagerer, kompakt gebauter Hut vomKerl mit Adlernase, schien sich sichtlich unwohl zu fühlen. Hastig riss er sich seinen schäbigen Hut vom Kopf.

"Verzeiht." Er räusperte sich nervös. "Meine Tochter hier sucht eine Anstellung als Bäckerin." Die junge Frau teilte die Unruhe ihres Vaters anscheinens nicht. Strahlend streckt sie Asdis die Hand entgegen. "Gugen Tag. Ich bin Hanna." Asdis erwiderte verwirrt den Händerdruck. "Ähm... ja." Jetzt war es an Asdis sich unwohl zu fühlen. "Am besten Ihr meldet Euch beim Ritter. Wartet, ich werde Euch hinführen." Sie war ja sowieso viel zu früh dran und sie hatte das dumme Gefühl, dass mit den Beiden etwas nicht stimmte.

Tatsächlich schien dem Vater diese Angebot unangenehm zu sein. Seine Tochter hatte gar nicht zugehört udn starrte stattdessen versonnen zu den Pferden hinüber. Als sie sich wieder zu ihnen umdrehte, strahlte sie. Schon wieder. Sie machte eine Handbewegung, aber bevor sie etwas sagen konnte, packte ihr Vater sie bei eben bei dieser Hand. "Gut, wir folgen euch." meinte er hastig. Etwas zu hastig, fand Asdis.

Aber gut, gemeinsam machten sie sich auf den Weg zurück zur Motte. Während des ganzen Weges redeten sie kein Wort miteinander. Oben angekommen fragte Asdis einen der Bediensteten nach dem Ritter. Sie hoffte, er war schon wach, aber eigentlich war er ja immer recht früh unterwegs. Sie ließ die Beiden alleine auf den Ritter warten und ging zurück zum Stall.


Zuletzt von Asdis am Mi 6 Jul 2011 - 18:49 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Idena
Amsivare
Amsivare

Anzahl der Beiträge : 681
Anmeldedatum : 01.06.11
Alter : 33

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels, Motte des Ritters

Beitrag  Owen McCallaghan am Do 30 Jun 2011 - 22:16

Owen seufzte.
Er hatte es nicht geschafft seinen Herren zu finden... wieder mal. In letzter Zeit war der Ritter nicht so oft anzutreffen wie früher, warum auch immer.
Das widerrum gab dem Leibwächter zu denken, schließlich war es eigentlich seine Aufgabe auf Duran aufzupassen, daher sollte er normalerweise auch wissen, wo man den guten Mann finden konnte.

Da Owen nach einiger Zeit die Nerven verloren hatte und es nicht so aussah, als würde er Duran überhaupt noch finden, begab er sich in die Bibliothek, wo er sich an den Verwalter wandt.

"Verzeiht, mein Herr, ich hatte vor Kurzem ein neues Schreiberkästchen in Auftrag gegeben, und wollte kurz fragen, wie es darum steht."

Der Bibliothekar lächelte und griff in eine Schublade, aus welcher er eine kleine, rechteckige Kiste herausnahm und sie Owen gab.
"Hier, Herr Owen, ich hoffe, dass Eure Wünsche in vollem Umfang erfüllt wurden."

Sofort ergriff der junge Jäger sein neues Eigentum und begutachtete es.
"Wunderbar, ich kann Euch nur immer wieder loben. Ein hervorragend gearbeitetes Stück Handwerk."

Der Bibliothekar verneigte sich bescheiden und meinte noch:
"Viel Freude wünsche ich damit!"

Owen nickte noch einmal begeistert und machte sich gleich auf den Weg in seine Schreibgemächer, welche voll waren mit Folianten, Papyrusrollen und Büttenbögen. Auch diverse Federn und Tinten befanden sich auf dem großzügigen Schreiberpult, doch Owen wollte nun nur noch seine neuen Errungenschaften ausprobieren, und so machte er sich daran, seine Calligraphiekenntnisse wieder aufzufrischen.
avatar
Owen McCallaghan
Amsivare
Amsivare

Anzahl der Beiträge : 788
Anmeldedatum : 22.06.11
Alter : 27
Ort : Meppen

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels, Motte des Ritters

Beitrag  Duran am Mo 4 Jul 2011 - 21:28

Duran saß im Garten. Er war noch im dunkeln aufgstanden da er nicht schlafen konnte und sah sich den Sonnenaufgang an. Seine Gedanken hingen gerade noch in der ersten Drachewelt aus der er mit Asdis, Hamar und Andur sicher wieder gekommen war. Er ging jeden Tag wieder und wieder vor seinem geistigen Auge durch. Er überlegte angestrengt was er hätte besser machen können. Die Führung der Sturmbrecher war schwerer als gedacht. Seine eigenen Mannen zu führen war viel einfacher. Sie kannten seine Befehle und und waren ein eingespieltes Team.
Seine Gedanken schweiften ab zu einem anderen Thema welches ihn nicht mehr los ließ.
Ileana!
Wo war sie?
Niemand konnte ihm genau sagen wo sie war. Seinen Brief hatte sie nicht beantwortet.
Vielleicht steckte Ritter Bran ja dahinter. Seine lüsternen Blicke hatte Duran mehrfach beobachtet.
Er würde sich aber dieser Sache annehmen.
Des Weiteren würde er Owen auf Ritter Bran ansetzen!
avatar
Duran
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 1068
Anmeldedatum : 31.05.11
Alter : 35
Ort : Meppen

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels, Motte des Ritters

Beitrag  Idena am Mi 6 Jul 2011 - 18:53

Ein Diener betrat den Garten und meldete Duran zwei Feremde, die den FRitter sprechen wollten. "Eire Stallmeisterin hat sie hieher gebracht." erklärt er und wartete den Befehl seines Herrn ab.
avatar
Idena
Amsivare
Amsivare

Anzahl der Beiträge : 681
Anmeldedatum : 01.06.11
Alter : 33

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels, Motte des Ritters

Beitrag  Duran am Mi 6 Jul 2011 - 20:41

Duran sah auf.
"Schickt sie zu mir und Asdis gleich mit."
Sagte er zu dem Bediensteten.
avatar
Duran
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 1068
Anmeldedatum : 31.05.11
Alter : 35
Ort : Meppen

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels, Motte des Ritters

Beitrag  Idena am Do 7 Jul 2011 - 10:00

Schnell verschwand der Diener um gleich darauf mit zwei Fremden, einem älteren Mann und einer jungen Frau, zurückzukehren. "Eure Stallmeisterin konnte ich nicht mehr auffinden." sagte er entschuldigend und zog sich zurück.

Der Mann schien sichtlich nervös und knetet seinen alten Hut während die Frau sehr entspannt war. Interessiert schaute sie sich um und als sie Duran erblickte, lächelte sie ihn fröhlich an.

Der Fremde fiel auf die Knie. "Mein Herr." Erst als er die Frau kurz anpuffte machte sie einen Knicks, aber dann formvollendet. Anscheinend warteten beide auf die Erlaubnis zu sprechen.
avatar
Idena
Amsivare
Amsivare

Anzahl der Beiträge : 681
Anmeldedatum : 01.06.11
Alter : 33

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels, Motte des Ritters

Beitrag  Duran am Do 7 Jul 2011 - 11:08

Duran sah die beiden an.
Eigentlich wollte er ja nicht gestört werden aber jede Nachricht war wichtig in diesen Zeiten.
Vielleicht brachten die beiden gute oder schlechte Nachrichten.
"Sprecht!"
War Durans kurze Antwort auf die Verbeugung der beiden.
avatar
Duran
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 1068
Anmeldedatum : 31.05.11
Alter : 35
Ort : Meppen

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels, Motte des Ritters

Beitrag  Idena am Do 7 Jul 2011 - 11:33

"Mein Herr, meine Name ist Albert, der Bäcker. ich suche für meine Tochter hier eine Anstellung. Ich konnte sie bis jetzt nicht verheiraten und meine Frau hat gerade noch ein siebtes Kind bekommen. Wir haben einfach keine Platz mehr und das Geld..." Er schien seinen ganzen Mut für die nächsten Worte zu sammeln. "Sie ist sehr fleißig und kann genau so gut backen wie ich. Sie könnte euch bestimmt von Nutzen sein."
avatar
Idena
Amsivare
Amsivare

Anzahl der Beiträge : 681
Anmeldedatum : 01.06.11
Alter : 33

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels, Motte des Ritters

Beitrag  Duran am Do 7 Jul 2011 - 12:09

"Nun ja. Ich glaube wir könnten Hilfe in der Küche gebrauchen wenn ich mich recht entsinne.
Ich würde sagen wir fangen gleich mit einem Probearbeiten an. Meldet euch in der Küche und sagt ich schicke euch. Heute Nachmittag würde ich gerne etwas Kuchen und Gebäck zum Tee haben. Dann kannst du zeigen was du so alles zaubern kannst."
Duran griff in seinen Geldbeutel. Er zog fünf Kupfer erraus und streckte sie dem Mann entgegen.
"Dieses soll dir und deiner Familie eine kleine Erleichterung sein! Ich nehme euch aber das Versprechen ab dass ihr es niemanden weiter sagt!"
avatar
Duran
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 1068
Anmeldedatum : 31.05.11
Alter : 35
Ort : Meppen

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels, Motte des Ritters

Beitrag  Idena am Do 7 Jul 2011 - 14:58

Albert nickte heftig. "Natürlich, mein Herr. Danke, mein Herr." Nachdem Duran den Diener zurückgerufen hatte umd der neuen Bäckerin den Weg zur Küche zu zeigen, verabschiedete sich Albert schnell und verschwand. Zurück blieb die junge Frau, die nun plötzlich etwas überfordert wirkte. Verwirrt blickte sie sich um. Erst als der Diener ihr ungeduldig am Ärmel zupfte, änderet sich ihr Gesichtsausdruck.

Sie lächelte und streckte dem Diener die Hand entgegen. "Guten Tag. Mein Name ist Hanna." Ein wenig überrumpelt erwiderte der Diener den Händedruck, schaute aber hilfesuchend zu seinem Herrn.
avatar
Idena
Amsivare
Amsivare

Anzahl der Beiträge : 681
Anmeldedatum : 01.06.11
Alter : 33

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels, Motte des Ritters

Beitrag  Duran am Do 7 Jul 2011 - 15:52

"So. Hanna ist also dein Name!? Schön. Armin bring die gute jetzt in die Küche und zeig ihr ihre Aufgaben. Ich wünsche jetzt nicht weiter gestört zu werden. Ich werde mich heute Nachmittag mit dir beschäftigen."
Duran sah wieder zur Seite in Richtung des Brunnens.
avatar
Duran
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 1068
Anmeldedatum : 31.05.11
Alter : 35
Ort : Meppen

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels, Motte des Ritters

Beitrag  Gast am Fr 8 Jul 2011 - 9:06

Rakulur ging den Weg zu des Ritters Garten mit großen Schritten hinunter, als er zwei Männer und ein Mädchen neben dem Ritter stehen sah. Einer nach dem anderen wandte sich vom Ritter ab und ging. Der eine war Armin der Diener welcher mit dem Mädchen in Richtung Küche ging, den anderen kannte Rakulur nicht er wird wohl sein Anliegen dem Ritter vorgetragen haben. Rakulur schwenkte zum Ritter der wie gebannt auf den Brunnen sah, "Herr Duran, sagt bedrückt euch etwas. Ich will nicht stören", fuhr er fort, "doch brauche ich eure Entscheidung in ein paar Angelegenheiten..."


Zuletzt von Rakulur am So 10 Jul 2011 - 21:27 bearbeitet; insgesamt 4-mal bearbeitet

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels, Motte des Ritters

Beitrag  Owen McCallaghan am Sa 9 Jul 2011 - 14:27

Wie aus dem nichts trat Owen aus an Duran heran.
An seiner Hand waren neue Tintenflecken zu sehen, jetzt machte er einen gesammelten und zufriedenen Eindruck.
Schreiben beruhigte ihn immer ungemein.

"Duran, ich muss meinen Unmut darüber äussern, dass Du einfach abhaust. Das macht mir meine Arbeit extrem schwer."
avatar
Owen McCallaghan
Amsivare
Amsivare

Anzahl der Beiträge : 788
Anmeldedatum : 22.06.11
Alter : 27
Ort : Meppen

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels, Motte des Ritters

Beitrag  Duran am Sa 9 Jul 2011 - 16:40

Duran erschrag.
"Und du solst dich nicht immer so anschleichen!
Ich musste mal für mich allein sein! Es ging nicht anders.
Ich will nicht dass jede Sekunde jemand in meiner Nähe ist.
Kannst du das verstehen? Es ist schwer für mich der Herr über so
viele Familien zu sein. Die Verantwortung und dann meine eigenen
Probleme! Aber was Rede ich hier!? Guten morgen Owen!
Komm wir gehen etwas frühstücken."
avatar
Duran
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 1068
Anmeldedatum : 31.05.11
Alter : 35
Ort : Meppen

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels, Motte des Ritters

Beitrag  Owen McCallaghan am Sa 9 Jul 2011 - 17:44

Ein wenig erschrak Owen über die lange Ansprache, die Duran von sich gab.

"Verzeih, mein Freund, ich wollte Dir nicht zu nahe treten, aber Du musst verstehen, dass ich es nicht verantworten könnte, würde Dir etwas zustoßen. Weder vor Deinem Volk noch vor mir selber könnte ich das."

Er verneigt sich kurz.

"Und jetzt lass uns frühstücken. Der Metzger hat mir gefüllte Schafsmägen gebracht, die Köchin hat bereits Anweisung bekommen sie anzubraten."
avatar
Owen McCallaghan
Amsivare
Amsivare

Anzahl der Beiträge : 788
Anmeldedatum : 22.06.11
Alter : 27
Ort : Meppen

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels, Motte des Ritters

Beitrag  Marik am Sa 9 Jul 2011 - 18:08

Ein neuer Tag...

wie schön es doch ist endlich wieder in einem richtigen Bett zu schlafen, nach den vielen Strapazen die meine Reise in den letzten Wochen mitsich brachte. Ich fühle mich gesund und ausgeruht doch leider kann ich mich noch immer nicht an meine Herkunft oder meinen Namen errinnern, zu mindest bin ich doch froh das ich hier so herzlich aufgenommen wurde. Zuerst ein üppiges Essen und danach dies warme Bett.

"Nun dann werde ich mal sehen ob für mich auch noch etwas zum Frühstück abfällt und danach werde ich versuchen mich mal ein wenig nützlich zumachen, denn wer isst muss auch arbeiten" sagte ich zu mir selbst und verlies meinen Schlafraum.
avatar
Marik
Amsivarenanwärter

Anzahl der Beiträge : 168
Anmeldedatum : 31.05.11
Ort : Lingen

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels, Motte des Ritters

Beitrag  Idena am Sa 9 Jul 2011 - 19:43

Zum Frühstück gab es tatsächlich besagte gefüllte Schafsmägen. Die Köchin höchstpersönlich servierte diese. Allerdings stellte sie neben diesem deftigen Fürhstück auch noch ein paar frische, noch dampfende Brötchen auf den Tisch. "Die hat die neue Bäckerin gebacken. " brummte sie missmutig.
avatar
Idena
Amsivare
Amsivare

Anzahl der Beiträge : 681
Anmeldedatum : 01.06.11
Alter : 33

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels, Motte des Ritters

Beitrag  Owen McCallaghan am Sa 9 Jul 2011 - 19:57

Owen nahm sich eines der Brötchen zu seinem Schafsmagen und biss hinein.
Das Brötchen schmeckte ausgezeichnet und er meinte zu Duran:
"Ich könnte mir vorstellen, dass wir an der neuen Bäckerin viel Freude haben werden."

Dann sah er die Köchin an und fragte:
"Aber warum schaut Ihr denn so griesgrämig drein? Hat sie was angestellt?"
avatar
Owen McCallaghan
Amsivare
Amsivare

Anzahl der Beiträge : 788
Anmeldedatum : 22.06.11
Alter : 27
Ort : Meppen

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels, Motte des Ritters

Beitrag  Idena am Sa 9 Jul 2011 - 19:59

Die Köchin wackelte unschlüssig mit den Kopf. "Hm, sie ist höflich und immer gut gelaunt. Aber... Sagen wir es mal so: In der Küche habe ich nichts zu beanstanden. Sie arbeitet gut, ist fleißig und weiß, was sie tut. Nur alles, was nicht ihre Arbeit betrifft.... Da bin ich mir nicht so sicher, ob sie weiß, was sie tut. Sie ist... merkwürdig."
avatar
Idena
Amsivare
Amsivare

Anzahl der Beiträge : 681
Anmeldedatum : 01.06.11
Alter : 33

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels, Motte des Ritters

Beitrag  Duran am Mo 11 Jul 2011 - 21:51

"Höflich und gut gelaunt!?
Das ist doch schön! Vielleicht bringt sie etwas mehr Leben in diese alten Mauern.
Mir schmeckt es jedenfalls sehr gut."
Duran sah über den Tisch und nahm sich noch von allem ein weig.
avatar
Duran
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 1068
Anmeldedatum : 31.05.11
Alter : 35
Ort : Meppen

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels, Motte des Ritters

Beitrag  Idena am Di 12 Jul 2011 - 17:16

Die Köchin grummelte noch etwas Unverständliches, dann zog sie sich zurück.

Es dauerte allerdings nicht lange bis Hanna in den Raum stürmte. Abrupt stoppte sie, schaute sich verwirrt um und meinte nur: "Oh. Das ist nicht mein Zimmer." Sie errötete und verschwand sofort wieder.


Zuletzt von Asdis am Fr 15 Jul 2011 - 9:24 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Idena
Amsivare
Amsivare

Anzahl der Beiträge : 681
Anmeldedatum : 01.06.11
Alter : 33

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels, Motte des Ritters

Beitrag  Owen McCallaghan am Di 12 Jul 2011 - 21:53

Owen sah Anna verdutzt hinterher und bemerkte gar nicht, dass ihm ein Stück Haggis aus dem Mundwinkel fiel.

"Was... was genau war das?", fragte er völlig baff.
avatar
Owen McCallaghan
Amsivare
Amsivare

Anzahl der Beiträge : 788
Anmeldedatum : 22.06.11
Alter : 27
Ort : Meppen

Nach oben Nach unten

Re: Bärenfels, Motte des Ritters

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 40 1, 2, 3 ... 20 ... 40  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten